lernort b cherei modelle zur b chereip dagogik
Download
Skip this Video
Download Presentation
„Lernort Bücherei“ Modelle zur Büchereipädagogik

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 21

„Lernort Bücherei“ Modelle zur Büchereipädagogik - PowerPoint PPT Presentation


  • 413 Views
  • Uploaded on

„Lernort Bücherei“ Modelle zur Büchereipädagogik. Anregungen und Beispiele aus Pinneberg und Wedel. Projekt - Übersicht. Unterrichtsbegleitende Modelle Unterrichtseinheiten - durchführbar am Vormittag „Lernen macht Spaß“ Ideen für den Nachmittag Bestandteil des Unterrichts

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' „Lernort Bücherei“ Modelle zur Büchereipädagogik' - medwin


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
lernort b cherei modelle zur b chereip dagogik
„Lernort Bücherei“Modelle zur Büchereipädagogik

Anregungen und Beispiele

aus Pinneberg und Wedel

projekt bersicht
Projekt - Übersicht
  • Unterrichtsbegleitende Modelle
    • Unterrichtseinheiten - durchführbar am Vormittag
  • „Lernen macht Spaß“
    • Ideen für den Nachmittag
  • Bestandteil des Unterrichts
    • „LIK“ für 9. Klassen
    • „LIK“ für 11. Klassen (VU)
    • Berufsschule (Recherchetechniken)
unterrichts begleitende modelle
Unterrichts begleitende Modelle
  • Vorbereitung einer Klassenfahrt nach Sylt im Fach HSU
  • Leben und Werk von Astrid Lindgren im Fach Deutsch
  • Biografien einzelner Maler im Fach Kunst
  • Thema „Nutzpflanzen“ im Fach Biologie
slide4

Klassenfahrt Sylt

Fach HSU - (3. Klasse)

Lernziel:

- zu einem selbst gewählten Thema aus dem Bereich Sylt / Nordsee

kann der Lernende nach einer kurzen Einweisung in die

Aufstellungssystematik 1-2 Bücher mit Informationen finden.

Methoden:

- Gruppen- oder Teamarbeit: Büchersuche mit anschließender

Auswertung der Informationen

- aktivierender Vortrag: Frage nach persönlichen Erfahrungen

(„Wer war schon mal auf Sylt“?), Aktivphase (Themen nennen,

Namensschilder), Standortwechsel

- Fragebögen/ Arbeitsblätter

Produkt:

- Referat (1 Seite)

slide5

Astrid Lindgren

Fach Deutsch - (4. Klasse)

„Astrid Lindgrens Kindheit“, „Kleine Biografie Astrid Lindgren“,

„Astrid Lindgren in anderen Ländern“ und „Schweden“

Schwerpunktlernziel:

- die SchülerInnen sollen mit Hilfe von fachlichen Nachschlage-

werken (Biografie, Bibliografie), dem Katalog der StB (OPAC)

(Autor, Titel und Systematik) und Google die für ein Referat

benötigten Informationen finden und sichten können.

Die SchülerInnen halten ihre Suchwege in einem vorgefertigten

Rechercheprotokoll fest.

Nebenlernziele:

- Anhand eines Arbeitsblattes können die SchülerInnen die

Präsentation ihres Referates (Plakat) planen und im Unterricht

durchführen

slide6

Nutzpflanzen

Fach Biologie - (5. Klasse)

Lernziele:

-Die Schüler können nach der Unterweisung den Katalog (OPAC)

der StB Wedel unter sinnvoller Verwendung von

Trunkierung und Verknüpfung zur Suche nach geeigneter

Literatur über ein von ihnen gewähltes Thema nutzen und

mit Hilfe der Systematik Bücher im Bestand der Bibliothek

auffinden.

-Die Schüler können nach der Unterweisung konkrete

Begriffe in Allgemeinen Nachschlagewerken und Fachlexika

finden.

- Die Schüler können nach der Unterweisung themenrelevante

Artikel in der Encarta finden und Verlinkungen sinnvoll

nutzen.

slide7

Maler

Fach Kunst - (5. Klasse)

Konkrete Ziele :

Die Schüler können drei grundlegend unterschiedliche Recherche-

Möglichkeiten nutzen. Themenbereich und Themen sind der

Klasse vorgegeben. Die einzelnen Gruppen bestehen aus zwei bis

vier Schülern, wählen aus den Themen je eines.

Hilfe bei der Recherche wird ihnen durch eine Lehrkraft sowie zwei

Studierende des Bibliotheks- und Informationsmanagements zuteil.

Indikatoren für den Lernerfolg sind die Ergebnisse der Bearbeitung

eines Recherche-Fragebogens und ein Referat.

Spezifizierung :

Die Schüler sind imstande, zu ihrem Thema eine Reihe von

Begriffen zu finden und diese bei Recherchen in Lexika, im OPAC und im Internet anzuwenden.

lernen macht spa ideen f r den nachmittag
„Lernen macht Spaß“Ideen für den Nachmittag
  • „Pippi Langstrumpf?“
  • „Donald Duck & Co“
  • „Expedition ins Weltall“
  • „Was fliegt den da?“
  • „Andere Länder“
  • Internetführerschein
pippi langstrumpf
„Pippi Langstrumpf“

Ziel : Fördern der eigenen Fantasie, Konzentration und Ausdauer

Kreatives Umsetzen eines vorgelesenen Textes

Zielgruppe :6 - 8 Jahre

Dauer :ca. 2 Stunden

Voraussetzung : Spaß am Malen mit Farben

Ablauf :Wir lesen das Bilderbuch „Kennst du Pippi Langstrumpf“

vor. Die verschiedenen Situationen werden dann von den

Kindern gemalt. Alle Bilder werden ausgestellt und für ein

Bilderbuchkino verwendet.

Für Kinder die schneller fertig sind, für eine zusätzliche

Beschäftigung sorgen, evtl. mit dem gleichnamigen

Computerspiel.

donald duck co
„Donald Duck & Co“

Ziel : Anregung der eigenen Phanthasie, Kooperation mit anderen

Einrichtungen,hier am Beispiel „Ernst-Barlach-Museum“

Zielgruppe :ab 8 Jahre, z.T. 5 Jahre Altersunterschied

Dauer :ca. 2 Stunden

Voraussetzung : Interesse an Comics, Spaß am Malen und Zeichnen

Ablauf : 2004 war der 70. Geburtstag von Donald Duck und wir

nahmen diesen Anlaß als Motto für unsere Veranstaltung.

Zur Einführung kurze Info zu Walt Disney, anschließend

suchen sich die Kinder Comics aus unserem Bestand heraus.

Dann wird gezeichnet und gemalt. Zur Ideenfindung auch

hier zusätzlich empfohlen: ein Computerspiel, sowie Comic-

Vorlagen. Die fertigen Bilder werden natürlich ebenfalls

ausgestellt. Besuch der Ausstellung.

expedition ins weltall
„Expedition ins Weltall“

Ziel : Recherche zurVorbereitung der Exkursion entlang des

Planeten-Lehrpfades, Aufbau einer Ausstellung mit allen

Medien zum Thema, Basteln eines Planeten-Mobiles,

Teamarbeit

Zielgruppe : ab 8 Jahre

Dauer : jeweils 2 Stunden für Recherche und Exkursion

Ablauf : Zusammentragen von Medien und vorbereitetes Infoblatt

ausfüllen, dazugehörigen Planeten malen

Überschriften gestalten am PC,

Umlaufbahnen als Modell darstellen

Mobile basteln, (10 Taschen mit 5 Merkmalen zu einem Planeten richtig zuordnen)

Exkursion mit dem Fahrrad entlang des Planetenweges

was fliegt denn da
„Was fliegt denn da?“

Ziel : Kennenlernen der heimischen Vogelarten, Interesse für

den NABU wecken, Teamarbeit fördern

Zielgruppe : ab 8 Jahre, auch gemischt

Dauer : jeweils 2 Stunden für Recherche und Exkursion

Ablauf : Bücher zum Thema finden

„Steckbrief“ zu einem Vogel bearbeiten und diesen

abzeichnen (unter Einbeziehung der CD-ROM „Vogelatlas“)

Für die Eiligen: Fragen zum NABU über die entsprechende

Internetseite beantworten

Quartett basteln (zehn Gruppen mit jeweils vier Vögeln)

und auf vorbereitete Karten kleben

„Vogel des Jahres“ basteln aus verschiedene Bastelbögen

des NABU, Besuch der Vogelbeobachtungsstation in der

Wedeler Marsch

andere l nder
„Andere Länder“

Ziel : Förderung von Toleranz gegenüber fremden Kulturen,

Teamgeist und Gruppenarbeit,

Erlernen einfacher Recherchetechniken

Zielgruppe : 4. Schuljahr

Dauer : ca. 2 Stunden

Mittel : Weltkarten-Puzzle, Suchfragen zu internationalen Autoren,

Fragen zu den Kontinenten und Merkmalen / Besonderheiten einzelner Länder (für CD-ROM + Internet), Kreuzworträtsel

Stationen : Katalog (OPAC) - Autoren- und Titelsuche

CD-ROM - Lesen und Verstehen von Texten

Internet - unter Benutzung vorgegebener Adressen

das Navigieren und Orientieren auf

Internetseiten kennenlernen

Kontrolle : das Lösen des Kreuzworträtsels ist abhängig von den

Antworten die alle Teams mit ihren Fragebögen

bereithalten.

internetf hrerschein
Internetführerschein

Ziel : Vermittlung der grundlegenden Begriffe und Zusammenhänge

des Internet, Hinweise auf Gefahren, Begriffe klären,

Anlegen einer Email-Adresse, Kennenlernen von Suchmaschinen

Zielgruppe : ab 10 Jahre (4. Schuljahr)

Dauer : Zwei Termine, je 2 Stunden

Ablauf :1. Veranstaltung

Voraussetzungen für den Internetzugang und das Versenden

von E-Mails (inkl. Dateianhänge), Übungen und Test

Nachschlagen von Begriffen im Computerlexikon,

2. Veranstaltung

kurze Wiederholung, Erklärung von Suchmaschinen, prüfen

der E-Mail-Konten, Übungen und Abschlußtest

bestandteil des unterrichts
Bestandteil des Unterrichts
  • „LIK“ für 9. Klassen

(freiwilliges Angebot ) - Grundlagen

  • „LIK“ für 11. Klassen (VU)

(eingebunden in den Lehrplan)

  • Recherche für die Berufsschule

Krankenpflegeschule (freiwilliges Angebot)

lik f r das 9 schuljahr
„LIK“ für das 9. Schuljahr

Ziel : Erlernen der Grundlagen von Informationskompetenz,

durch Anwendung von Recherchetechniken unter Verwendung verschiedener Stationen und Festhalten der Ergebnisse in

einem Protokoll

Referat zu einem bestimmten Thema

Dauer :ca. 1,5 - 2 Stunden, inkl. Durchführung erster Recherchen

Mittel :Flipchart, Handzettel, Kopien der Modellrecherche

Ablauf : kurze Einführung zu den Gegebenheiten in der Bibliothek

Anmeldung, Internetnutzung

für die Recherche - Erklärung der systematischen Medien- Aufstellung und der Nachschlagewerke, Umgang mit OPAC

Hinweise zum Bibliografieren

lik f r das 11 schuljahr
„LIK“ für das 11. Schuljahr

Ziel :Erkennen der Notwendigkeit von Informationskompetenz,

Anwendung von Recherchetechniken unter Verwendung

verschiedener Stationen,

Gliederung und Festhalten der Ergebnisse in einem Protokoll

Referat zu einem selbst gewählten Thema,

Übertragbarkeit der Methode

Dauer : 1,5 - 2 Stunden, inkl. Durchführung erster Recherchen

Mittel : Flipchart, Laptop, Handzettel, Kopien der Modellrecherche

Ablauf :für die Recherche - Erklärung der systematischen Medien-

Aufstellung und der Nachschlagewerke, Umgang mit OPAC,

Anwendung von ZK-SH, GBV und DVB

Hinweise zum Bibliografieren

recherche f r die berufsschule
Recherche für die Berufsschule

Ziel :Vermittlung der Grundlagen und Voraussetzungen für eine

erfolgreiche Recherche, mit Hilfe der LIK-Methode

(Vorüberlegungen, Suchbegriffe, Rechercheplan, Ergebnisse,

Auswertung)

Zielgruppe : Azubi der Krankenpflegeschulen Wedel und Rissen

Dauer : 2 Stunden, inkl. Durchführung von Übungen

Mittel : Flipchart, Laptop, Handzettel mit Info und Rechercheübungen

Ablauf :für die Recherche - Erklärung der systematischen Medien-

Aufstellung von Sachbüchern und der Nachschlagewerke,

Umgang mit OPAC, Anwendung von ZK-SH, GBV, DVB und

ausgewählter medizinischer Datenbanken

Hinweise zum Bibliografieren

erkenntnisse
Erkenntnisse
  • Netzwerk zu örtlichen kulturellen Einrichtungen aufbauen
  • Kontaktpflege zu Schulen intensivieren, die Bücherei mit ihren Angeboten immer wieder in Erinnerung bringen
  • Möglichkeiten des Sponsoring nutzen große Firmen haben Geld und treten gern als Unterstützer von Bildung und Wissen auf
visionen
Visionen
  • Eingliederung des „Bibliotheksunterrichts“ in den Lehrplan
  • Einrichtung einer schulbibliothekarischen Stelle zur Durchführung dieses Konzeptes
  • Bibliotheken müssen als verpflichtende Leistungen in der Bildungspolitik verankert werden
interesse an materialien
Interesse an Materialien?

Kopien für die vorgestellten Projekte stellen wir

gern zur Verfügung:

E-Mail: [email protected]

Telefon : 04103 / 9359 - 0

Fax: 04103 / 9359 - 23

oder unter: www.Stadtbuecherei.wedel.de

 Angebot

LIK–Projekt

ad