Workshop des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums zum Thema:
Download
1 / 8

Dipl.-Ing. Gerhard Löcker: - PowerPoint PPT Presentation


  • 73 Views
  • Uploaded on

Workshop des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums zum Thema: Mobilitäts – und Angebotsstrategien für ländliche Räume in Niedersachsen

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Dipl.-Ing. Gerhard Löcker: ' - mauli


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Workshop des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums zum Thema:

Mobilitäts – und Angebotsstrategien für ländliche Räume in Niedersachsen

- Handlungsmöglichkeiten von ÖPNV-Aufgabenträgern und Verkehrsunternehmen unter besonderer Berücksichtigung wirtschaftlicher Belange am 14.Mai 2014 in Salzgitter

„Integration des Taxen - und Mietwagengewerbes in die ÖPNV-Angebote“

Dipl.-Ing. Gerhard Löcker:

Vorsitzender des VDV-AK „Differenzierte Bedienung im ÖPNV“ sowie Lehrbeauftragter für ÖPNV und Consulter für flexible ÖPNV-Modelle


Zusammenarbeit mit dem Taxen Thema:

und Mietwagengewerbe

Enge Zusammenarbeit der

Verbände VDV und BZP

Mitarbeit in der VDV-AG

Mitarbeit im Projektbeirat

des Forschungsvorhabens


Zusammenarbeit mit dem rtlich vorhandenen taxen und mietwagengewerbe

Beurteilung der Marktsituation vor Ort Thema:

Partnerschaftliche Vertragsgestaltung

Problem: was ist, wenn kein Gewerbe (mehr) vorhanden ist oder kein Interesse besteht ?

Zusammenarbeit mit dem örtlich vorhandenen Taxen- und Mietwagengewerbe


Die Disposition von bedarfsgesteuerten Verkehren Thema:

Die Disposition von Bedarfsverkehren hat die „Kinderschuhe“ schon längst verlassen?

Disposition über Taxenzentralen oder Integration in Mobilitätszentralen (Synergieeffekte)

Schaffung von Mischarbeitsplätzen (Anforderungsprofile)

EDV-gestützte Disposition und Abrechnung




Es müssen keine neuen „Räder erfunden“, sondern es kann auf vorhandene Literatur zurückgegriffen werden:


ad