Gemeinsam für die „Jahrhundertchance“
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 19

Gemeinsam für die „Jahrhundertchance“ PowerPoint PPT Presentation


  • 48 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Gemeinsam für die „Jahrhundertchance“. der Start – die Basis. Gespräche auf „Augenhöhe“ es gibt kein „klein“ und kein „groß“ weg mit persönlichen Empfindungen Handschlagqualität rund 11.400 BewohnerInnen sechstgrößte steirische Stadt ca. 140 km2 (alt x 30 !!!)

Download Presentation

Gemeinsam für die „Jahrhundertchance“

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Gemeinsam für die „Jahrhundertchance“


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

der Start – die Basis

  • Gespräche auf „Augenhöhe“

  • es gibt kein „klein“ und kein „groß“

  • weg mit persönlichen Empfindungen

  • Handschlagqualität

  • rund 11.400 BewohnerInnen

  • sechstgrößte steirische Stadt

  • ca. 140 km2 (alt x 30 !!!)

  • rund 1,3 Mio. Euro mehr an Ertragsanteilen nach dem FAG

Platzhalter Bild

17.09.2014

www.trofaiach.at

2


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Die Struktur

  • Abstimmungsgespräche der Bürgermeister und Amtsleiter

    mit dem Landeskoordinator

  • Einsatz von externen Beratern (Recht, Kommunikation, Leitbild)

  • Entwicklung Kommunikationsbild (Design, Sprachregelung etc.)

Platzhalter Bild

17.09.2014

www.trofaiach.at

3


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Beteiligung

  • Bürgerversammlungen

  • Besprechungen mit Vereinsobmänner, -obfrauen

  • Besprechungen mit Feuerwehr-Kommandanten + -stellvertreter

  • GR-Beschlüsse über die Volksbefragung am 30. September

  • Start wissenschaftliche Begleitung

    für MitarbeiterInnen (Thesis)

17.09.2014

www.trofaiach.at

4


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Beteiligung

  • 12 Leitbildwerkstätten mit

    • Kinder

    • Jugend

    • BürgerInnen

  • Sammlung von Fragen, Anliegen sowie von Sorgen und Kritiken

  • Reden, Reden, Reden

  • Mitarbeitermotivation- und

    -einbindung auf allen Ebenen

17.09.2014

www.trofaiach.at

5


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Informationskampagne

  • 4 Folder

  • 4 gemeinsame Gemeindezeitungen

  • www.dieneuestadt.at

  • Fragen „Hotline“

  • facebook (rund 1.000 Mitglieder)

  • 4 Bürgerversammlungen

  • 14 Workshops

  • 2 Befragungen

  • unzählige persönliche Gespräche

Platzhalter Bild

17.09.2014

www.trofaiach.at

6


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

30. September - Volksbefragung

  • Gai 79,78 % ja

  • Hafning 52,77 % ja

  • Trofaiach 78,75 % ja

  • Vordernberg – springt ab (18,52 % ja)

    • Fraktionelle Probleme

    • Ca. 3 Wochen Negativkampagne

Platzhalter Bild

17.09.2014

www.trofaiach.at

7


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Umsetzungsbeschlüsse

  • 9. Oktober – Fusionsbeschluss

    in den drei Gemeinderäten

  • 15. Oktober – Frist nach FAG

  • 25. Oktober – Regierungsbeschluss, Verlautbarung durch die LReg.

  • Festsetzung Regierungskommissar, Gemeindename, Gemeindegebiet

17.09.2014

www.trofaiach.at

8


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

ab Jänner 2013

  • Regierungskommissär übernimmt die laufenden und unaufschiebbaren Geschäfte

  • Beiräte

  • Start Umbauarbeiten

  • die ersten MitarbeiterInnen Siedeln in das zentrale Rathaus

  • Bürgerservicestellen werden eingerichtet

17.09.2014

www.trofaiach.at

9


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Die Wahl 2013

  • Gemeinderatswahlen am 14.04.

  • SPÖ bleibt stärkste Fraktion

  • 64 % Wahlbeteiligung!

  • Warum gehen 3.600 Menschen nicht wählen

  • fast 80 % für Fusionsprojekt

www.trofaiach.at

10


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Wirtschaftliche Auswirkungen (2013)

17.09.2014

www.trofaiach.at

11


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Ordentlicher Haushalt (2013)

17.09.2014

www.trofaiach.at

12


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Ordentlicher Haushalt (2013)

17.09.2014

www.trofaiach.at

13


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Ordentlicher Haushalt (2013)

17.09.2014

www.trofaiach.at

14


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Ordentlicher Haushalt (2013)

17.09.2014

www.trofaiach.at

15


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Querschnitt (lfd. Gebarung) VO 2013

17.09.2014

www.trofaiach.at

16


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Kennzahlen

17.09.2014

www.trofaiach.at

17


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Zusammenfassung / Ausblick

  • Konsolidierung der Budgets durch die Fusion auch einnahmenseitig gelungen!

  • Deutlich positive, freie Finanzspitze für Investitionen nun vorhanden!

  • Synergieeffekte werden im VO 2013 erstmals sichtbar!

  • Schuldenabbau schreitet stetig voran!

  • Künftige Herausforderung:

  • Bewahrung des (realen) Investitionsspielraums – die Dynamik in der laufenden Gebarung ist fortlaufend zu überwachen. Bei Fehlentwicklungen ist zeitnah gegenzusteuern!

17.09.2014

www.trofaiach.at

18


Gemeinsam f r die jahrhundertchance

Danke

für Ihre Aufmerksamkeit!

17.09.2014

www.trofaiach.at

19


  • Login