Definition demokratie
Download
1 / 7

Definition Demokratie - PowerPoint PPT Presentation


  • 909 Views
  • Uploaded on

Definition Demokratie. Herrschaft des Volkes (demos, krátein) = Politische Ordnung, die sich durch die Regierung des Volkes, durch das Volk und für das Volk auszeichnet („government of the people, by the people, for the people“ (Gettysburg-Formel Abraham Lincoln 1863)

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Definition Demokratie' - lynley


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Definition demokratie l.jpg
Definition Demokratie

Herrschaft des Volkes (demos, krátein)

= Politische Ordnung, die sich durch die Regierung des Volkes, durch das Volk und für das Volk auszeichnet („government of the people, by the people, for the people“ (Gettysburg-Formel Abraham Lincoln 1863)

Politische ( Polis) Ordnungsform

(Gegenbegriffe Monarchie, Diktatur, Anarchie)


Demokratie l.jpg

Varianten:

Direkt (plebiszitär) – repräsentativ

Parlamentarisch – präsidial

Konkurrenzdemokratie -

Konkordanz/ Proporz-demokratie

Bedeutung des Wahlrechts

D. „mit Adjektiven“

Westlich, liberal, Volks-,

deliberativ, elitär, defekt…

Alter und Polyvalenz

Schimpfwort (Pöbelherr-schaft)

Kampfbegriff

 Positivierung

 Futurisierung/Teleologie

 Bedeutungsvielfalt, Unschärfe

 Demokratietheorie, wissenschaftlicher Begriff

Demokratie


Demokratie grundelemente l.jpg
Demokratie-Grundelemente

Kongruenz Herrscher- Beherrschte

Politische Gleichheit aller (Inklusion)

Mehrheitsregel (bei Minderheitenschutz)

Einbettung (Gesetz und Rechtsstaat)

Reversibilität von Entscheidungen

Effektive Partizipation

Öffentlichkeit, Mehrebenenkommunikation





Rationalit t der demokratie komparative leistungsf higkeit l.jpg

Optimale Aggregation von Präferenzen und Interessen

Optimale Nutzung verteilter Intelligenz

Höchste Input-Legitimation im politischen System

Entkoppelung moderner Gesellschaften von Hierarchie

Moralische Effekte öffentlicher Diskus-son/Deliberation  Orientierung am Gemeinwohl

Rationalität der Demokratie= komparative Leistungsfähigkeit

Alternative: Output-Legitimation


ad