Eine korpusbasierte geschichte des deutschsprachigen romans
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 28

Eine korpusbasierte Geschichte des deutschsprachigen Romans PowerPoint PPT Presentation


  • 56 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Fotis Jannidis. Eine korpusbasierte Geschichte des deutschsprachigen Romans. Göttingen, 15.8.2012. Ziel. Monographische Darstellung (vulgo: Buch) Theoriebaustelle 1: Kritik an der (Literatur-)Geschichte Theoriebaustelle 2: Modelle historiographischer Präsentation

Download Presentation

Eine korpusbasierte Geschichte des deutschsprachigen Romans

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Eine korpusbasierte geschichte des deutschsprachigen romans

Fotis Jannidis

Eine korpusbasierte Geschichte des deutschsprachigen Romans

Göttingen, 15.8.2012


Eine korpusbasierte geschichte des deutschsprachigen romans

Ziel

  • Monographische Darstellung (vulgo: Buch)

  • Theoriebaustelle 1: Kritik an der (Literatur-)Geschichte

  • Theoriebaustelle 2: Modelle historiographischer Präsentation

  • Zwischenstand: Patchwork von Mikronarrativen; Hypertext?


Komponenten mikronarrative

Komponenten (Mikronarrative)

  • Epochen

  • Gattungsentwicklungen (Bildungsroman usw.)

  • Werkentwicklungen

  • Narrative Muster

  • Synchrone Feldanalyse

  • Ausdiff. lit. Kommunikationssysteme, z.B. Populäre Lit.

  • Einzeltextinterpretation


Komponenten mit korpusforschung

Komponenten mit Korpusforschung

  • Epochen

  • Gattungsentwicklungen (Bildungsroman usw.)

  • Werkentwicklungen

  • Narrative Muster

  • Synchrone Feldanalyse

  • Ausdiff. lit. Kommunikationssysteme, z.B. Populäre Lit.

  • Einzeltextinterpretation


Forschungsstand material

Forschungsstand: Material

  • USA: Bsp: ca. 3.000 Romane des 19. Jh.

  • D: 650 Romane (TextGridRep)


Forschungsstand methoden

Forschungsstand: Methoden

  • Ngram-Verlauf in der Zeit

  • Stylometrie

  • Regelbasierte Analyse

  • Machinelles Lernen

  • Topic Modeling


The method

The method

  • John Burrows: Delta

  • Basis: mostfrequentwords (mostlystopwords)

  • A measurefortherelative stilisticdistancebetweentexts

  • „themeanofthe absolute differencesbetweenthe z-scoresfor a setofword-variables in a given text-group andthe z-scoresforthe same setofword-variables in a targettext“


Z score

Z-score

x is a raw score tobestandardized

μ isthemeanofthepopulation

σisthestandarddeviationofthepopulation


Eine korpusbasierte geschichte des deutschsprachigen romans

AssigningauthorsofAmerican novels (Hoover 2004)


Validity

Validity

Withtextslongerthan 2000 wordsBurrows‘ Delta is a goodindicatorforthecorrectauthor

Withshortertexts in 85% of all casesthecorrectauthorisoneofthefirstfivenames


The tool

The tool

  • R Script byMaciej Eder, Jan Rybicki


Some results

Some ‚results‘


Stand der dinge eine einsch tzung

Stand der Dinge: Eine Einschätzung

  • Kalibrierung der Instrumente

  • Fruchtbare Verwendungsformen

  • Viel Platz zwischen Heilsversprechen und Verteufelung


Probleme quantitativer textanalyse

Probleme quantitativer Textanalyse

Typische Probleme: Mangelndes historisches Wissen, unbrauchbare Texte, falsche Indikatoren, unzulänglich gehandhabte statistische Verfahren

Wahrscheinlichkeitsaussagen in den Geisteswissenschaften

Trivial?


Mapping models

Bagof Words

Mapping Models

und

die

der

zu

sie

ich

er

in

den

das

sich

mit

nicht

so

ein

dem

von

es

auf

war

als

wie

  • Genre und Gender Konzepte

Narrative, descriptionsoferoticactionsandtableaux, stagingofbodies, languageofseduction

Most frequentwords


Quantitative verfahren und die literaturwissenschaft

Quantitative Verfahren und die Literaturwissenschaft

  • Ersatz oder Ergänzung?

  • Ein neues Paradigma?

  • Empirische Psychologie und korpusbasierte Verfahren

  • Vs. oder Koop


Eine korpusbasierte geschichte des deutschsprachigen romans

Quantitative Ansätze basieren auf sehr diversen Kompetenzen. Das problem der Interdisziplinarität


Literatur

Literatur

  • John Burrows: Delta: A Measure for Stylistic Difference and A Guide to Likely Authorship. In: LLC 17,3 (2002).

  • TextGridRephttp://textgridrep.de/repository.html

  • The R Script for Stylometric Analyseshttps://sites.google.com/site/computationalstylistics/

  • Ryan Heuser, Long Le-Khac: A Quantitative Literary History of 2,958 Nineteenth-Century British Novels: The Semantic Cohort Method. Stanford LabReport May 2012. http://litlab.stanford.edu/LiteraryLabPamphlet4.pdf


  • Login