slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Herzlich willkommen zum Stammtisch Ausbildung am 07.05.2014

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 10

Herzlich willkommen zum Stammtisch Ausbildung am 07.05.2014 - PowerPoint PPT Presentation


  • 60 Views
  • Uploaded on

Herzlich willkommen zum Stammtisch Ausbildung am 07.05.2014. Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Herzlich willkommen zum Stammtisch Ausbildung am 07.05.2014' - leo-gilmore


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Herzlich willkommen

zum Stammtisch Ausbildung am 07.05.2014

Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit,

Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

slide2

„Wie können Unternehmen Schulen unterstützen bei der Vorbereitung von künftigen Fachkräften für die Wirtschaft?“

Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit,

Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

slide3

Partnerschaften zwischen Unternehmen und Schulen

  • Lernpartnerschaften: Unternehmen kooperieren mit Schulen im

Rahmen mehrerer Fächer oder schulischen Aufgabenstellungen

  • Produktbezogene Zusammenarbeit: SchülerInnen nehmen an

Wirtschaftswettbewerben teil, lassen sich in Unternehmen beraten

bzw. lassen sich Lösungen und Antworten geben (im Rahmen von

Wettbewerben, Planspielen, Arbeit in einer Schülerfirma)

Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit,

Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

slide4

- Betrieb als Lernort: Praktikum, Praxislerntage, Produktives Lernen,

  • Betriebsbesichtigungen, Schnuppertage, fachbezogene
  • Einzelkooperation (z. B. zum Thema Chemie im Chemielabor des
  • Unternehmens lernen usw.)
  • Unterstützung der Schulen bei schulischen Aktivitäten und bei der
  • Gestaltung von Lerngelegenheiten: Teilnahme des Betriebes an
  • Berufsorientierungsmessen, an Elternabenden zur Vorstellung von
  • Berufen, Berichte von Unternehmensvertretern auf Lehrerkonfe-
  • renzen über betriebliche Anforderungen, Unterstützung der Lehrer
  • bei der Planung von Projekten zur ökonomischen Bildung usw.

Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit,

Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

slide5

Betrieb als Ort für Lehrkräftefortbildung: Lehrerpraktikum,

Veranstaltungen zu Berufsbildern und betrieblichen Anforderungen

  • Sponsoring: Partnerunternemen unterstützt Schule finanziell oder

mit anderen Mitteln (z. B. Computertechnik)

  • Mentoring: MitarbeiterInnen der Unternehmen führen Workshops mit

SchülerInnen durch, berichten über eigenen Werdegang, zeigen

ihnen z. B. wie wichtig es ist, sich Ziele zu setzen und Interessen zu

entwickeln

usw. , usw. …

Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit,

Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

slide6

Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen oder „Warum es sich lohnt, eine feste Beziehung einzugehen“

Vorteile für die Schüler:

  • praxisnahe Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt
  • kennen lernen des betrieblichen Alltags und Erfahrungen in

konkreten Arbeitsprozessen machen

  • sich in verschiedenen Berufsfeldern ausprobieren und

realistische Berufswünsche entwickeln

- sich unter betrieblichen Arbeitsbedingungen bewähren

können

  • neue Chancen einen Ausbildungsplatz zu bekommen
  • schulisches und außerschulisches Lernen miteinander

verbinden und Kompetenzen zum selbstorganisierten Lernen

gewinnen

Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit,

Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

slide7

Vorteile für die Eltern:

  • Aktuelle Informationen über die Berufsausbildung und deren Anforderungen erhalten
  • Rückmeldungen der betrieblichen Partner zum Leistungsstand und zur Eignung der Kinder, die für deren berufliche Orientierung hilfreich sein können

Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit,

Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

slide8

Vorteile für die Schulen:

  • Erweiterung der Berufsorientierungsangebote
  • Erweiterung bzw. Weiterentwicklung der praxisorientierten und anwendungsbezogenen Lernangebote
  • praxisorientierte Lernmöglichkeiten zur ökonomischen Bildung
  • Verknüpfung der Praxiserfahrungen der SchülerInnen mit den Lernprozessen im Unterricht

Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit,

Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

slide9

Vorteile für die Unternehmen:

  • Einblicke in den Schulalltag, aktuelle Kenntnisse über Anforderungen und Ziele der Schulen sowie zu aktuellen bildungspolitischen Entwicklungen
  • aktive Einflussnahme auf die Integration von Jugendlichen in die Berufswelt, aktive Gestaltung des Übergangsprozesses Schule - Beruf
  • Wettbewerbsvorteile bei der Rekrutierung von künftigen Fachkräften und gut vorbereiteten Auszubildenden
  • Imagesteigerung für das Unternehmen, wenn es gemeinsam mit Schulen gesellschaftliche Verantwortung für den Nachwuchs wahr nimmt
  • usw., usw. …

Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit,

Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

slide10

Vielen Dank, viele gute Informationen

aus den nun folgenden Gesprächen und

auf eine gute Zusammenarbeit!

Das Projekt Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit,

Integration und Frauen wird mit Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

ad