4 liceum in krakau sbs 1985 2006
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 36

4.Liceum in Krakau – SBS 1985 - 2006 PowerPoint PPT Presentation


  • 69 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

4.Liceum in Krakau – SBS 1985 - 2006. IV.LICEUM im. TADEUSZA KOSCIUSZKI K R A K Ó W. 4.Liceum in Krakau – SBS 1985 - 2006.

Download Presentation

4.Liceum in Krakau – SBS 1985 - 2006

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


4 liceum in krakau sbs 1985 2006

4.Liceum in Krakau – SBS1985 - 2006

IV.LICEUM im. TADEUSZAKOSCIUSZKIK R A K Ó W


4 liceum in krakau sbs 1985 20061

4.Liceum in Krakau – SBS1985 - 2006

  • 1985 Im September reist erstmals eine Gruppe des Schul-dorfes im Rahmen der Studienfahrten nach Polen. Dabei werden beim Besuch des IV. Liceums erste Kontakte geknüpft. Vereinbart wird dabei, einen regelmäßigen Austausch einzuleiten.


4 liceum in krakau sbs 1985 20062

4.Liceum in Krakau – SBS1985 - 2006

  • 1987 Im Februar besucht eine erste Gruppe des IV. Liceums das Schuldorf. Schüler/innen und Lehrer/innen wohnen dabei im Falkenheim, da eine private Unterbringung durch die (noch kommunistische) Schulbehörde in Krakau nicht genehmigt wurde. Diese und die folgenden Veranstaltung werden ideell und materiell durch die Anliegergemeinden und weitere Förderer unterstützt.


4 liceum in krakau sbs 1985 20063

4.Liceum in Krakau – SBS1985 - 2006

  • 1988 Beim Septemberbesuch der deutschen Schülergruppe in Krakau erfolgt erstmals eine Unterbringung in Familien.


Austausch 2005

Austausch 2005


Austausch 20051

Austausch 2005

… Doch das Beste an diesem Austausch war, Leute in unserem Alter aus einem anderen Land mit einer anderen Kultur, anderen Sitten und anderen Gewohnheiten kennen zu lernen. Wir verbrachten mit ihnen ihren Alltag, besuchten den Unterricht und feierten jede Nacht in einem anderen Club.

…Vorurteile, die vorher bei uns möglicher-weise geherrscht hatten, wurden aufgelöst und Freundschaften, die sich dabei entwickelt haben, halten bis heute.

Toni Ciardo


Das programm

Das Programm

  • Unterbringung in den Familien

  • Besuch der Partnerschule und Unterrichtsteilnahme

  • Stadtbesichtigung (Altstadt und Wawel)

  • Tagestour nach Auschwitz-Birkenau

  • Ausflug in die Tatra (Zakopane)

  • Besichtigung des Salzbergwerkes in Wieliczka


Die intension des programmes

Die Intension des Programmes

…na so was, da haben wir doch gleich im Osten Polen als Nachbarn, so wie Frankreich im Westen!

…aber so schnell käme ich da gar nicht hin!

…hmm, mal sehen und sich über-raschen lassen!

…tolle Stadt, sehr gastfreundliche und kultivierte Leute!


Impressionen von krakau marienkirche

Impressionen von KrakauMarienkirche


In der marienkirche

…in der Marienkirche


Die tuchhallen

Die Tuchhallen


Der wawel k nigsschloss

Der Wawel (Königsschloss)


Innenhof des wawel

Innenhof des Wawel


Kathedrale auf dem wawel

Kathedrale auf dem Wawel


Babakane stadttor

Babakane (Stadttor)


Salzbergwerk wieliczka

Salzbergwerk Wieliczka


Salzbergwerk wieliczka1

Salzbergwerk Wieliczka


Salzbergwerk wieliczka2

Salzbergwerk Wieliczka


Das meeresauge tatra

Das "Meeresauge" (Tatra)


Leonardo da vinci in krakau

Leonardo da Vinci in Krakau!


Teilnehmer am austausch

Teilnehmer am Austausch


Teilnehmer am austausch1

Teilnehmer am Austausch


Teilnehmer am austausch2

Teilnehmer am Austausch


Teilnehmer am austausch3

Teilnehmer am Austausch

…insgesamt wurden also ca. 1.000 Menschen (Schüler/innen und Lehrer/innen bisher durch die Austauschaktivitäten unmittelbar zusammengebracht.

…rechnen wir die Familien dazu und die weiteren Menschen aus dem Freundeskreis, dann sind es…?


Highlights aus der chronologie des sch leraustausches

Highlights aus der Chronologie des Schüleraustausches

1985: Im September reist erstmals eine Gruppe des Schuldorfes im Rahmen der Studienfahrten nach Polen. Dabei werden beim Besuch des IV.Liceums erste Kontakte geknüpft. Vereinbart wird dabei, einen regelmäßigen Austausch einzuleiten.


Highlights aus der chronologie des sch leraustausches1

Highlights aus der Chronologie des Schüleraustausches

1987: Im Februar besucht eine erste SchülerInnen/LehrerInnen-Gruppe des IV.Liceums das Schuldorf. SchülerInnen und LehrerInnen wohnen dabei im Falkenheim, da eine private Unterbringung durch die (noch kommunistische) Schulbehörde in Krakau nicht genehmigt wurde.

Diese Veranstaltung wird, wie auch alle folgenden, ideell und materiell durch die Anliegergemeinden und weitere Förderer unterstützt.


Highlights aus der chronologie des sch leraustausches2

Highlights aus der Chronologie des Schüleraustausches

1988: Beim Septemberbesuch der deutschen Schülergruppe in Krakau erfolgt erstmals eine teilweise Unterbringung in Familien.

1988: Beim Februarbesuch wird die Polnische Gruppe von Kultusminister Karl Schneider im Hessischen Landtag empfangen.


Highlights aus der chronologie des sch leraustausches3

Highlights aus der Chronologie des Schüleraustausches

1989: Beim Februarbesuch der Polnischen Gruppe werden SchülerInnen und LehrerInnen erstmals nur in Familien untergebracht.

1989: Die deutsch-polnische SchülerInnen-/LehrerInnen-Gruppe wird von Bundeskanzler Kohl im Kanzleramt in Bonn empfangen. Dabei werden unsere gemeinsamen Forderungen nach staatlicher Förderung von polnisch-deutschen Austauschveranstaltungen vorgetragen.


Highlights aus der chronologie des sch leraustausches4

Highlights aus der Chronologie des Schüleraustausches

1992: Aus Anlass des 100-jährigen Schuljubiläums des IV.Liceums reist eine Delegation des Schuldorfes begleitet u.a. von Herrn Bürgermeister Müller nach Krakau. Im Rahmen des Festaktes sprechen Schulleiter Zboril und Bürgermeister Müller Grußworte.


Highlights aus der chronologie des sch leraustausches5

Highlights aus der Chronologie des Schüleraustausches

1994: Zum 40-jährigen Jubiläum des Schuldorfes weilt eine 15-köpfige Delegation des IV.Liceums am Schuldorf.

1999: Im September wird in Krakau der 15.Aufenthalt einer deutschen Schüler-Innen/LehrerInnen-Gruppe im Rahmen eines Festaktes feierlich begangen. Zu Gast bei dieser Veranstaltung ist eine Delegation der Gemeinde Seeheim-Jugenheim, der fast der komplette Gemeindevorstand angehört.


Highlights aus der chronologie des sch leraustausches6

Highlights aus der Chronologie des Schüleraustausches

1999: Am 29.Oktober nimmt eine Delegation des IV.Liceums auf Einladung des Gemeindevorstandes an der feierlichen Verleihung der Europafahne an die Gemeinde Seeheim-Jugenheim teil.

Im Rahmen dieser Veranstaltung führt eine SchülerInnengruppe des IV.Liceums eine szenische Darstellung der Entwicklung des polnisch-deutschen Verhältnisses auf.


Highlights aus der chronologie des sch leraustausches7

Highlights aus der Chronologie des Schüleraustausches

2001: Im März 2001 besucht zum 15.Mal in ununterbrochener Folge eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern mit den zugehörigen Begleitpersonen das Schuldorf.

Zu diesem Anlass gibt es am 24.März 2001 eine große Feier mit vielen Gästen aus Krakau und einer großen Zahl von Förderern.


Highlights aus der chronologie des sch leraustausches8

Highlights aus der Chronologie des Schüleraustausches

2004: Im September feiert eine Delegation von SchülerInnen und LehrerInnen unter der Leitung der Direktorin Elzbieta Szaban mit uns gemeinsam das 50jährige Schuldorf-Jubiläum.


  • Login