Ausbildung Ernährungsberatung
Sponsored Links
This presentation is the property of its rightful owner.
1 / 15

Präsentation PowerPoint PPT Presentation


  • 160 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Ausbildung Ernährungsberatung : Kapitel 10 BIA – Messung. Präsentation. Agenda. Was ist die BIA? Die Körperzusammensetzung Resistanz Reaktanz Phasenwinkel BMI Fehlerquellen Beispielauswertung. Was ist die BIA?. Die BIA (Bioelektrische Impedanzmessung) ist eine wisssenschaftlich

Download Presentation

Präsentation

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Ausbildung Ernährungsberatung:

Kapitel 10 BIA – Messung

Präsentation


Agenda

  • Was ist die BIA?

  • Die Körperzusammensetzung

  • Resistanz

  • Reaktanz

  • Phasenwinkel

  • BMI

  • Fehlerquellen

  • Beispielauswertung


Was ist die BIA?

Die BIA

(Bioelektrische Impedanzmessung) ist eine wisssenschaftlich

anerkannte Methode, um die Körperzusammensetzung zu

bestimmen.


Woher wissen wir...

... ob jemand richtig abgenommen hat oder nicht?

... ob aktive Zellmasse, also Muskeln, abgebaut wurden oder nicht ?


Körperzusammensetzung


Körperzusammensetzung (2)


Körperzusammensetzung (3)

Drei-Kompartiment-Modell:

Fettzellen

Zellen der aktiven Körperzellmasse (BCM)

Extrazelluläre Masse ECM - Binde- u. Stützgewebe, Wasser


Resistanz / R

  • 1. Messung: Resistanz (R)

  • Reiner Widerstand gegenüber Wechselstrom

  • R schnell bei hohem Wasseranteil

  • (Magermasse = Knochen, Zellmasse hat hohen Wasseranteil und damit einen geringen Widerstand)

  • R langsam bei niedrigem Wasseranteil (Fett hohen Widerstand)


Reaktanz / Xc

  • 2. Messung: Reaktanz / Xc

  • Wiederstand, den ein Kondensator (Zelle = Minikondensator) dem Wechselstrom entgegensetzt

  • Je mehr Zellen vorhanden sind, desto mehr Ladung kann aufgenommen werden.

  • Je weniger Zellen der Körper hat, desto weniger Ladung kann gespeichert werden


Phasenwinkel

  • Der 3. Wert (Phasenwinkel) ist keine direkte Messung, sondern ergibt sich aus der Phasenverschiebung zwischen Strom (R) und Spannung (Xc).

  • Je mehr Zellen existieren, desto größer die Verschiebung der Phasen = hoher Phasenwinkel

  • Je weniger Zellen (schlechter Gesundheitszustand), desto geringer der Phasenwinkel


„Normalwerte“

  • MännerFrauen

  • R400- 500 Ohm 500 – 600 Ohm

  • (erhöhte BCM)

  • Xc10-12% von RZ

  • P5 – 8

  • Bsp.Mann:413 / gute Bewässerung

  • 55 / viele Zellen

  • Phasenwinkel: 7,6


BMI

  • Body Mass Index (BMI), früher Ideal- heute Sollgewicht, Gewicht mit der höchsten Lebenserwartung

  • BMI = Körpergewicht in KG

  • --------------------------------

  • (Körpergröße in m )2


BMI (2)

  • Normalwerte für Männer: 20 - 25

  • Normalwerte für Frauen: 19 - 24

  • Deutliche gesundheitliche Nachteile ab BMI > 30 für

    • Herzkrankheiten

    • Zuckerkrankheiten

    • Krebserkrankungen


Fehlerquellen

  • Messfehler (schwarz/rot vertauscht oder schwarz/rot von unterschiedlichen Kabeln)

  • Fehlender Kontakt zur Haut (zu viel Haare)

  • Klebepflaster haften nicht mehr

  • Krankheit (BCM gering!)

  • Fettige Haut (Alkohol-Pads!)

  • Kalte Füße! / Kalte Hände

  • Üppige Mahlzeit innerhalb der letzten 2 Stunden


WICHTIG:

Schwachstrom kann

die Einstellung des

Herzschrittmachers

maßgeblich verändern

MESSVERBOT bei Herzschrittmachern!


  • Login