slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Free Powerpoint Templates

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 14

Free Powerpoint Templates - PowerPoint PPT Presentation


  • 105 Views
  • Uploaded on

BELARUSISCHE STAATLICHE UNIVERSITÄT FAKULTÄT FÜR INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN. Thema: „Der Ehevertrag im deutschen Recht und im Internationalen Privatrecht“ STAATSEXAMEN, 2012. Referentin: Nina Kalita Studiengang: IR. Free Powerpoint Templates. QUELLEN. 1.Bürgerliches Gesetzbuch (BGB):

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Free Powerpoint Templates' - jeslyn


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

BELARUSISCHE STAATLICHE UNIVERSITÄT

FAKULTÄT FÜR INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN

Thema: „Der Ehevertrag im deutschen Recht und im Internationalen Privatrecht“

STAATSEXAMEN, 2012

Referentin:

Nina Kalita

Studiengang:

IR

Free Powerpoint Templates

slide2

QUELLEN

  • 1.Bürgerliches Gesetzbuch (BGB):
  • § 1408 BGB – Ehevertrag, Vertragsfreiheit;
  • § 1415 BGB – Vereinbarung durch Ehevertrag;
  • § 1411 BGB – Eheverträge beschränkten Geschäftsfähiger und Geschäftsunfähiger;
  • § 1410 BGB – Form;
  • § 1414 Eintritt der Gütertrennung.
  • 2.Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG):
  • § 7 LpartG – Lebenspartnerschaftsvertrag (Ehevertrag).
  • 3.Die Haager Konferenz für Internationales Privatrecht (HCCH):
  • das Übereinkommen über die Schließung und die Anerkennung der Gültigkeit von Ehen (14. März 1978);
  • das Übereinkommen über das auf das eheliche Güterrecht anzuwendende Recht (14. März 1978).
slide3

INHALT:

  • Kapitel 1. Die Gründe und Ziele der Ehevertragsschließung
  • Kapitel 2. Die Regelungsbereiche des Ehevertrags
  • Kapitel. Die Regelung des Güterstandes der Ehegatten
  • Kapitel 4. Die Fälle mit Auslandsberührung
slide4

Kapitel 1.

Ziele der Ehevertragsschließung

  • individuelle Bedürfnisse festlegen
  • mögliche Streitfragen vorab in einem Ehevertrag regeln
  • bestimmte Fragen des Zusammenlebens vereinbaren
slide5

Die Gründe der Ehevertragsschließung

im Falle einer Scheidung…

  • will einer der Ehegatten nicht, dass sein Ehegatte oder des Todes vom Betriebsvermögen profitiert;
  • wollen beide Ehegatten ohne finanzielle Forderungen auseinandergehen;
  • möchte ein wohlhabender Ehegatte verhindern, dass sein weniger wohlhabender Ehegatte ihn nur heiratet, um versorgt zu sein.
slide6

Kapitel 2.

Regelung zum Ehevertrag:

  • Bürgerliches Gesetzbuch;
  • Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG);
  • Die Haager Konferenz für Internationales Privatrecht (HCCH).
slide7

Kapitel 2.

Die Regelungsbereiche des Ehevertrages in Deutschland

slide8

Kapitel 3.

Drei Güterstände im deutschen Ehevertrag:

  • die Zugewinngemeinschaft
  • die Gütertrennung
  • die Gütergemeinschaft
slide9

Vermögenseteiligung

Es werden vier Vermögensmassen unterschieden:

slide10

Kapitel 4.

Fälle mit Auslandsberührung

Verschiedene

Staatsangehörigkeiten

derEhegatten

Internationales PRIVATRECHT

slide11

Ehegatten mit verschiedener

Staatsangehörigkeit

  • Heimatrecht
  • das Recht des Aufenthaltslandes
  • (des Landes des letzten gemeinsamen Aufenthaltes)
slide12

Ein Ehevertrag ist nur

wirksam,

wenn er notariell beurkundet

wird.

slide13

ERGEBNISSE:

  • Heutzutage ist es sehr wichtig für Menschen die Ehe ernst zu nehmen.
  • Das Zivilrecht umfasst viele Aspekte nicht nur der Scheidung sondern der Ehe und des Erbes
  • Die Regelung des Ehevertrags und das anwendbare Recht hängt von der Staatsangehörigkeit der Ehegatten ab.
  • Den Ehevertrag kann man nur persönlich schließen.
ad