slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Edmund Rohde, Claudia Pappert,Hannover, 15.12.2010

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 18

Edmund Rohde, Claudia Pappert,Hannover, 15.12.2010 - PowerPoint PPT Presentation


  • 251 Views
  • Uploaded on

NBank – Engagement für Niedersachsen AdQ-Sonderschwerpunkt Perspektive Arbeit – Integration von Migrantinnen und Migranten. Edmund Rohde, Claudia Pappert,Hannover, 15.12.2010. NBank – Engagement für Niedersachsen. Aktuelle AdQ-Förderung Beratung. Arbeit durch Qualifizierung (AdQ).

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Edmund Rohde, Claudia Pappert,Hannover, 15.12.2010' - jerica


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

NBank – Engagement für NiedersachsenAdQ-SonderschwerpunktPerspektive Arbeit – Integration von Migrantinnen und Migranten

Edmund Rohde, Claudia Pappert,Hannover,

15.12.2010

nbank engagement f r niedersachsen
NBank – Engagement für Niedersachsen
  • Aktuelle AdQ-Förderung
  • Beratung
arbeit durch qualifizierung adq
Arbeit durch Qualifizierung (AdQ)
  • Förderung von Maßnahmen zur Integration von Arbeitslosen; Eingliederung der Arbeitslosen in den 1. Arbeitsmarkt
    • Qualifizierungs- und Modellprojekte zur beruflichen Integration von Arbeitslosen, insbesondere Jugendliche
    • Zuschuss an Bildungsträger; im Konvergenzgebiet von bis zu 75 % und in den übrigen Landesteilen bis zu 50 % der förderfähigen Ausgaben
    • Bemessungsgrenze für jeden Qualifizierungsteilnehmer sind 7 € pro Stunde und maximal 1.920 Stunden pro Jahr
arbeit durch qualifizierung adq f rderschwerpunkte 1
Arbeit durch Qualifizierung (AdQ) – Förderschwerpunkte 1
  • Schwerpunkte der Förderung laut AdQ-Richtlinie vom 10.11.2010

Gefördert werden Maßnahmen zur beruflichen Integration von Arbeitslosen in den ersten Arbeitsmarkt, insbesondere mit folgenden Schwerpunkten:

    • Qualifizierungen für gering qualifizierte Personen oder Personen, deren Qualifikation am Arbeitsmarkt nicht oder nicht mehr verwertbar ist
    • Innovative Qualifizierungen, die die technologische Weiterentwicklung der Betriebe flankieren
    • Qualifizierungen in überwiegend betrieblicher Durchführung,
    • Qualifizierung und Beschäftigung im Rahmen einer Verknüpfung mit öffentlichen oder PPP-Infrastrukturmaßnahmen (nur im Zielgebiet „Konvergenz“)
arbeit durch qualifizierung adq f rderschwerpunkte 2
Arbeit durch Qualifizierung (AdQ) – Förderschwerpunkte 2
  • Regionale Gründungsprojekte für Arbeitslose (nur im Zielgebiet „Konvergenz“)
  • Coaching und Qualifizierung von Hochqualifizierten (nur im Zielgebiet „Konvergenz“)
  • Arbeitsmarktliche Projekte (Nummern. 2.1 bis 2.6) mit transnationalem Bezug
  • Arbeitsmarktliche Modellprojekte, die sich auszeichnen durch neue Ansätze im Hinblick auf Zielgruppen, Konzeption, Prozesse, Techniken, Strukturen oder Finanzierung)
sonderschwerpunkt perspektive arbeit f rdereckpunkte 1
Sonderschwerpunkt Perspektive Arbeit – Fördereckpunkte 1
  • Art und Inhalt von Qualifizierungsprojekten im Rahmen des Sonderschwerpunktes
  • Gefördert werden Qualifizierungsprojekte zur beruflichen Integration von Arbeitslosen in den ersten Arbeitsmarkt mit einem überwiegenden Anteil (mehr als 50%) von Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Migrationshintergrund. Die Projekte können insbesondere folgende Bausteine umfassen:
  • Betriebliche Qualifizierungsanteile mit der Förderung interkultureller Kompetenz
  • Beratung der Berufswegeplanung, ggf. Prüfung von Möglichkeiten zur Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse unter Einbindung der zuständigen Stellen
sonderschwerpunkt perspektive arbeit f rdereckpunkte 2
Sonderschwerpunkt Perspektive Arbeit – Fördereckpunkte 2
  • Maßnahmen zur Vorbereitung auf die Gleichwertigkeits- oder Externenprüfung
  • Ergänzungs- und Anpassungsqualifizierungen mit Hinführung zu arbeitsmarktgängigen Teilqualifikationen bzw. Berufsabschlüssen
  • Entwicklung von Nachqualifizierungsmodulen (auch Zusammenarbeit mit Hochschulen)
  • Einbindung von Bedarfsgemeinschaften / Familien
  • Coaching und Qualifizierung von Hochqualifizierten
  • Transnationale Projekte unter besonderer Berücksichtung der interkulturellen Kompetenzen der teilnehmenden Migrantinnen und Migranten
  • Die Qualifizierungsprojekte können mit einem Eingliederungsmanagement verbunden werden
sonderschwerpunkt perspektive arbeit f rdereckpunkte 3
Sonderschwerpunkt Perspektive Arbeit – Fördereckpunkte 3
  • Grundsätzlich soll jede Maßnahme mit den örtlich in der Migrationsarbeit tätigen öffentlichen Einrichtungen und privaten Trägern abgestimmt werden. Kooperationen mit regionalen Akteuren der Arbeitsmarkt- und Integrationsarbeit können insbesondere ausgerichtet werden auf:
  • neue Formen der verbindlichen Teilnehmendengewinnung, z. B. durch Stufenfolge aufeinander abgestimmter Förderungen (bspw. als Folgeprojekte zu BAMF-, XENOS oder BA- Projekten);
  • Migrantenorganisationen als Kooperationspartner;
  • Unterstützung kommunaler Integrationsaufgaben durch zusätzliche Projekte;
  • Umsetzung der Erfahrungen aus implementierten Projekten der Arbeitsmarktförderung, beispielsweise zu neuen Finanzierungskonzepten und Integrationsansätzen.
transnationale projekte
Transnationale Projekte
  • Internationalisierung der niedersächsischen KMU sowie Entwicklung von Qualifizierungskonzepten mit internationaler Ausrichtung
    • Die Umsetzung erfolgt über die Förderprogramme Weiterbildungsoffensive für den Mittelstand (WOM), Förderung der Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt (FIFA), Innovative berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung, Inklusion durch Enkulturation (IdE) sowie Arbeit durch Qualifizierung (AdQ)
    • Zuschuss im Konvergenzgebiet max. 85%, im RWB-Gebiet nach Maßgabe der zugrunde liegenden Förderprogramme
    • Durchführung des Projektes mit mindestens einem Partner der EU-27
aktuelle termine
Aktuelle Termine
  • Antragsstichtag 31.03.2011
  • Frühester Beginn der Projekte 01.07.2011
  • Keine reguläre AdQ-Runde im RWB-Gebiet zum 31.03.2011
nbank engagement f r niedersachsen1
NBank – Engagement für Niedersachsen
  • Aktuelle AdQ-Förderung
  • Beratung
berblick arbeitsmarktf rderung
Überblick - Arbeitsmarktförderung

Arbeitsmarktförderung

Arbeits- undAusbildungsplätze

Bildung und

Qualifizierung

beratung

Finanzierungs-

beratung

Projektberatung

Infrastruktur

Innovations-

beratung

Projektberatung

Arbeitsmarkt

Internationalisie-

rungsberatung

Beratung

Förderberatung

Fachberatung

projektberatung arbeitsmarkt
Projektberatung Arbeitsmarkt
  • Beratung von der Projektidee bis zum Antrag
  • Landesweite Begleitung und Koordination von Programmen
  • Betriebswirtschaftliche Beratung von Integrationsprojekten für schwerbehinderte Menschen und Langzeitarbeitslose
  • Beratung von Fort- und Weiterbildungsprojekten
zust ndige berater innen
Zuständige Berater/-innen

ehem. Reg.-Bez. Hannover:

Edmund Rohde – Tel. 0511/30031-381

[email protected]

Dirk Kühn – Tel. 0511/30031-622

[email protected]

ehem. Reg.-Bez. Braunschweig:

Dirk Kühn – Tel. 0511/30031-622

[email protected]

Edmund Rohde – Tel. 0511/30031-381

[email protected]

zust ndige berater innen1
Zuständige Berater/-innen

ehem. Reg.-Bez. Weser-Ems:

Monika Lenk – Tel. 0511/30031-251

[email protected]

Rainer Beer – Tel.: 0511/30031-616

[email protected]

ehem. Reg.-Bez. Lüneburg:

Landkreise: Harburg, Osterholz, Rotenburg Wümme

Adelheid Tesch – Tel. 0511/30031-623

[email protected]

zust ndige berater innen2
Zuständige Berater/-innen

Landkreise: Soltau-Fallingbostel, Uelzen

Manuela Wranietz – Tel. 0511/30031-611

[email protected]

Landkreise: Cuxhaven, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg,Stade

Jörg Nickel – Tel. 0511/30031-617

[email protected]

Landkreise: Celle, Verden

Claudia Pappert – Tel. 0511/30031-620

[email protected]

vielen dank f r ihre aufmerksamkeit

Mehr Informationen finden Sie unter www.nbank.de!Rufen Sie uns gerne an:Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr!Unsere Infoline: 0511/ 30031-333

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

ad