Seminar E-Learning
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 29

Seminar E-Learning Online Tests bei E-Learning: Testtypen, Programme Andreas Korger 9. Juli 2004 PowerPoint PPT Presentation


  • 49 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Seminar E-Learning Online Tests bei E-Learning: Testtypen, Programme Andreas Korger 9. Juli 2004. Einleitung Testarten Plattformen Fazit Quellen. Überblick. Konventionelle Tests „Papier und Bleistift“ hoher administrativer Aufwand durch Druck Verteilung Korrektur Archivierung

Download Presentation

Seminar E-Learning Online Tests bei E-Learning: Testtypen, Programme Andreas Korger 9. Juli 2004

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Seminar e learning online tests bei e learning testtypen programme andreas korger 9 juli 2004

Seminar E-Learning

Online Tests bei E-Learning:

Testtypen, Programme

Andreas Korger

9. Juli 2004


Berblick

Einleitung

Testarten

Plattformen

Fazit

Quellen

Überblick


1 einleitung

Konventionelle Tests „Papier und Bleistift“

hoher administrativer Aufwand durch

Druck

Verteilung

Korrektur

Archivierung

Online Tests „Webseite und Maus“

1. Einleitung


1 einleitung1

1. Einleitung

Warum sind Tests notwendig?

  • Eigenkontrolle

    • Vorbereitung auf Prüfung

    • Unterstützung des Lernprozesses

  • Fremdkontrolle

    • Wurde das Lernziel erreicht?

    • Sichert Qualifikation (Führerschein)

    • Garantiert Standards (Abitur)


1 einleitung2

1. Einleitung

Vorteile und Nachteile von Online Tests

  • Vorteile

    • Interaktivität / Individualität

    • leichte Aktualisierbarkeit

    • direkte Kontrolle und Auswertung, Statistiken

    • Archivierung und Wiederverwendung

    • Überbrückung von Raum und Zeit

    • Ermöglichung neuer Testmethoden

  • Nachteile

    • Sicherheit

    • Authentifizierung des Testkandidaten

    • Technische Probleme


2 testarten

2. Testarten

Unterteilung in drei Abschnitte

  • Generierung

  • Durchführung

  • Auswertung


2 testarten1

2. Testarten

Multiple Choice

  • leichte Umsetzung als Online Test

  • am häufigsten im Einsatz.

  • Generierung, Durchführung und Auswertung einfach.


2 testarten2

2. Testarten

Gap Fill

  • Stringvergleich notwendig

  • Probleme bei der Auswertung

  • Synonyme Antworten


2 testarten3

2. Testarten

Short Answer

  • Stringvergleich notwendig

  • Probleme bei der Auswertung

  • Synonyme Antworten


2 testarten4

2. Testarten

Crossword

  • Komplexe Generierung

  • einfache Durchführung und Auswertung


2 testarten5

2. Testarten

Jumbled Sentence / Jumbled Word

  • Generierung, Durchführung und Auswertung einfach

  • Rechtschreib- und Grammatiktests


2 testarten6

2. Testarten

Matching / Ordering

  • Einfache Korrektur

  • Gut geeignet für Kinder

  • Hoher Aufwand für die Bilderstellung


2 testarten7

2. Testarten

Key Feature

  • Entwicklung in den 90er Jahren in Kanada

  • kritische Schritte bei der Lösung eines Problems

  • Unterschiedliche Gewichtung der Lösungsschritte

  • Abfrage nacheinander

  • Zurückblättern nicht möglich

  • Generierung, Durchführung und Auswertung einfach


2 testarten8

2. Testarten

Long Menu

  • Probleme mit Freitexterkennung

  • Auswahl aus großer alphabetischer Liste

  • Lineares Suchen ist zu zeitaufwändig


2 testarten9

2. Testarten

Mind Map

  • graphische Darstellung eines Konzeptes, Begriffes oder Planes.

  • Benötigt hierarchische Datenstruktur

  • Verwendung von Animationstools bietet sich an


2 testarten10

2. Testarten

Concept Map

  • erweitern Idee der Mind Maps.

  • bedeutungshaltige Elemente

  • bedeutungshaltige Relationen

  • Noch komplexere Datenstruktur als Mind Map.

  • Verwendung von Animationstools bietet sich an.


3 plattformen

3. Plattformen

JaTek

  • internetbasierte Lehr-/Lernplattform

  • Learning Management System (LMS)

  • Learning Content Management System (LCMS)

  • kooperatives Lernen und Leistungsbewertung

    Funktionalität bezüglich Online Tests

  • Formular

    Fragebögen (Short answer) und Freitextaufgaben

  • Zuordnungstabelle (Matching)Zuordnung von mehreren Begriffen innerhalb einer Tabelle

  • Lückentext (Gap fill)Aufgabe mit Textlücken

  • Multiple ChoiceMultiple-Choice-Test mit Auswertung Entity-Relation-DiagrammAblauf-, Zuordnungs- Netz- und MindMap/ConceptMap-Aufgaben


3 plattformen1

3. Plattformen

Web Class

  • E-Learning Platform

  • optionales Online Test Modul

  • ortsunabhängig Eingabe von Aufgaben

  • Automatische Auswertung

  • Resultat-Zusammenzüge und Statistiken

    Unterstütztung folgender Testarten

    Multiple Choice

    Gap fill

    Texteingabe


3 plattformen2

3. Plattformen

Macromedia

  • Zahlreiche Tools

  • Authorware

  • Flash

  • Dreamweaver

  • Fireworks


3 plattformen3

3. Plattformen

Makari Test

  • Speicherung in Datenbank

  • Testarten

    • Multiple Choice

    • Gap fill

    • Short answer

    • Crossword

    • Unterstüzung mit Bild und Ton

  • Spielregeln

    • Testgesamtzeit

    • Zeit pro Frage

    • Reihenfolge der Aufgaben

    • Vor und Rückwärtsnavigation

    • Online Hilfe

    • Taschenrechner

  • Auswertung (Zeit, Punkte, Statistiken)

  • Anzeige in Form von Tabellen oder Grafiken

  • Export in Textbearbeitungs- oder Tabellenkalkulationsprogramme


3 plattformen4

3. Plattformen

Hot Potatoes

  • Zusammenstellung von sechs Autorenwerkzeugen

  • University of Victoria, Humanities Computing and Media Centre

  • Webseiten, HTML 1.1 und JavaScript

    besteht aus folgenden Komponenten

    JQuiz

    Fragenbasierte Aufgaben

    JCloze

    Gap fill Aufgaben

    JMatch

    Matching Aufgaben

    JMix

    Jumble Aufgaben

    JCross

    Crossword Aufgaben

    The Masher

    Vernetzte Daten


3 plattformen5

3. Plattformen


3 plattformen6

3. Plattformen


3 plattformen7

3. Plattformen


3 plattformen8

3. Plattformen


3 plattformen9

3. Plattformen


4 fazit

4. Fazit

  • Umfang des Testprojektes und Zielgruppe des Tests maßgebend für Wahl der Testarten und Lernplattformen.

  • Die Qualität der Tests wird maßgebend von der inhaltlichen Qualität und Originalität der Fragen und Antworten abhängen.

  • Ein wichtiger Aspekt ist die Standardisierung.

  • Unterstützung für Online Tests meist schlecht


5 quellen

5. Quellen

JaTek

http://www.jatek.de

Hot Potatoes

http://web.uvic.ca/hrd/halfbaked/index.htm

Macromedia

http://www.macromedia.de

Concept Maps

http://www.uni-saarland.de/fak5/ezw/abteil/lehr/concept/cmapdef.html

Makari Test

http://www.korigan.com/german/korigand.html

Webclass

http://www.webclass.ch


Seminar e learning online tests bei e learning testtypen programme andreas korger 9 juli 2004

Danke für die Aufmerksamkeit


  • Login