Bungen im ffentlichen prozessrecht
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 7

Übungen im öffentlichen Prozessrecht PowerPoint PPT Presentation


  • 46 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Übungen im öffentlichen Prozessrecht. Prof. Dr. Isabelle Häner 21. November 2008. Fall J: Ehrensache. Frage: Formelle Erledigung des Rekurses Legitimation: Aktuelles Rechtsschutzinteresse = Grundsatz Ausnahmen Im konkreten Fall. Fall J: Ehrensache. 2. Frage

Download Presentation

Übungen im öffentlichen Prozessrecht

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Bungen im ffentlichen prozessrecht

Übungen im öffentlichen Prozessrecht

Prof. Dr. Isabelle Häner

21. November 2008


Fall j ehrensache

Fall J: Ehrensache

  • Frage:

  • Formelle Erledigung des Rekurses

  • Legitimation: Aktuelles Rechtsschutzinteresse = Grundsatz

  • Ausnahmen

  • Im konkreten Fall

Prof. Dr. I. Häner, Übungen im öff. Prozessrecht, 21. Nov. 2008


Fall j ehrensache1

Fall J: Ehrensache

2. Frage

Begründung der Beschwerde an das kantonale Verwaltungsgericht

3. Frage

Kognition der Rechtsmittelinstanz:

-> Nur frei bezüglich Verfahrensfehler sowie Rechtsauslegung

Prof. Dr. I. Häner, Übungen im öff. Prozessrecht, 21. Nov. 2008


Fall j ehrensache2

Fall J: Ehrensache

4. Frage:

  • BöA?

  • SVB

  • Anfechtungsobjekt (Art. 113 BGG)

  • Vorinstanzen (Art. 114 i.V. m. Art. 86 BGG)

  • Legitimation (Art. 115 BGG)

Prof. Dr. I. Häner, Übungen im öff. Prozessrecht, 21. Nov. 2008


Fall k falsche analyse

Fall K: Falsche Analyse

WekoVerbot

VB des SBVVReko für WettbewerbsfragenBestätigung

VGB des SBVV Bundesgericht

Prof. Dr. I. Häner, Übungen im öff. Prozessrecht, 21. Nov. 2008


Fall k falsche analyse1

Fall K: Falsche Analyse

Dispositiv Entscheid WEKO:

  • Der Sammelrevers 1993 für den Verkauf preisgebundener Verlagserzeugnisse in der Schweiz ist unzulässig nach Massgabe von Art. 5 Abs. 1 KG.

  • Die Verleger und die Zwischenbuchhändler werden verpflichtet, ihre Abnehmer ohne Sammelrevers-Preisbindung zu beliefern.

    etc.

Prof. Dr. I. Häner, Übungen im öff. Prozessrecht, 21. Nov. 2008


Fall k falsche analyse2

Fall K: Falsche Analyse

Art. 8 KG (Kartellgesetz)

Wettbewerbsabreden und Verhaltensweisen marktbeherrschender Unternehmen, die von der zuständigen Behörde für zulässig erklärt wurden, können vom Bundesrat auf Antrag der Beteiligten zugelassen werden, wenn sie in Ausnahmefällen notwendig sind, um überwiegende öffentliche Interessen zu verwirklichen.

Prof. Dr. I. Häner, Übungen im öff. Prozessrecht, 21. Nov. 2008


  • Login