Rechtshierarchie

Rechtshierarchie PowerPoint PPT Presentation


  • 112 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Rechtshierarchie. Internationales Rechtz.B. Berner Konvention (1979) Biber in Anhang II (aktuell nicht mehr) bedarf der Umsetzung in Europarecht / nationales Recht EuroparechtVerordnungen, gelten unmittelbar z.B. Verordnung Nr. 3254/91 (Tellereisen-VO)Richtlinien, m

Download Presentation

Rechtshierarchie

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


2. Rechtshierarchie

3. Rechtshierarchie Internationales Recht z.B. Berner Konvention (1979) Biber in Anhang II (aktuell nicht mehr) bedarf der Umsetzung in Europarecht / nationales Recht Europarecht Verordnungen, gelten unmittelbar z.B. Verordnung Nr. 3254/91 (Tellereisen-VO) Richtlinien, müssen in nationales Recht umgesetzt werden z.B. Richtlinie 92/43/EWG (FFH-Richtlinie)

4. Rechtshierarchie Nationales Recht Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) Landesrecht Bayerisches Naturschutzgesetz (BayNatSchG) Artenschutz-Zuständigkeitsverordung (ArtSchZustV) Artenschutzrechtliche Ausnahmeverordnung (AAV)

5. Schutzstatus des Bibers

6. Der Biber als „Tier“

7. Verbote (§ 44 BNatSchG)

8. Legalausnahmen

9. Legalausnahmen

10. Ausnahmen im Einzelfall

11. Ausnahmen nach § 45 Abs. 7 BNatSchG

12. Ausnahmen nach § 45 Abs. 7 BNatSchG

13. AAV Verordnung über die Zulassung von Ausnahmen von den Schutzvorschriften für besonders geschützte Tier und Pflanzenarten (Artenschutzrechtliche Ausnahmeverordnung (AAV)) vom 3. Juni 2008 Vereinfachung bisheriger Verordnungen: Zusammenfassung, Änderung, Aufhebung, Ergänzung (Kormoran, Rabenvögel, Weinbergschnecken, Biber, Entnahme für Lehre und Forschung) Nur 4 Paragraphen (Kormoran, Biber, Lehre und Forschung, In- und Außerkrafttreten) Wurde für Biber möglich durch Änderung des BNatSchG in 2008

14. Biber in der AAV Allgemeine Ausnahmeregelungen von Verboten für bestimmte Vorgänge (Fangen, Töten, Dämme, Burgen beseitigen) bestimmte Bereiche (Kläranlagen, Triebwerkskanäle, Hochwasserschutz-anlagen) bestimmte Zeiten (1.9 bis 15.3, ganzjährig) bestimmte Personen (fachkundig, von UNB bestellt) außerhalb bestimmter Gebiete (NSG, Nationalpark, Gebiete gem. Bedeutung)

15. Vorgänge und Zeiten Nachstellen, Fangen und Töten von Bibern vom 1.9. bis 15.3. Beseitigen von Biberdämmen ganzjährig, nur wenn besetzte Biberburgen nicht beeinträchtigt werden Nicht besetzte Biberbaue ganzjährig

16. Bereiche Kläranlagen Triebwerkskanäle von Wasserkraftanlagen Bei konkreter Gefährdung (= tatsächlicher Unterminierung) Stau- und Hochwasserschutzanlagen wie Stauwehre, Deiche und Dämme Die Landratsämter können weitere Bereiche festlegen für Erwerbswirtschaftliche genutzte Fischteichanlagen Abschnitte von angelegten Be- und Entwässerungs-gräben Abschnitte öffentlicher Straßen wenn erhebliche Schäden drohen, die öffentliche Sicherheit gefährdet ist, andere Lösungen fehlen, und die Biberpopulation im günstigen Erhaltungszustand bleibt

17. Ausnahmegebiete und Personenkreis Naturschutzgebiete Nationalparks Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (z.B. FFH-Gebiete) Fachkundige Personen (z.B. Ausbildungskurs Biberberater, Einweisungskurs für Jäger) Bestellung durch die unteren Naturschutzbehörden

18. Sonstige Regelungen Abschuss in Benehmen mit Jagdausübungs-berechtigtem Mindestkaliber 6,5 mm, 2000 Joule, für Fangschuss 200 Joule Verwendung zugelassener Fallen Unverzügliche Meldung über Fang, Abschuss, Ort, Verbleib der Biber an die untere Naturschutzbehörde

19. Waffenrechtliches

20. Verstöße

  • Login