n atur w issenschaft und t echnik nwt
Download
Skip this Video
Download Presentation
N atur w issenschaft und T echnik ( NwT )

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 16

N atur w issenschaft und T echnik ( NwT ) - PowerPoint PPT Presentation


  • 61 Views
  • Uploaded on

N atur w issenschaft und T echnik ( NwT ). Zusammenstellung: Dr. Rainer Drös Harald Frommknecht [email protected] ASG Neckarbischofsheim. Einführung. In allen Gymnasien in G8 verbindlich ab Schuljahr 2007/08 in Versuchsschulen bereits einige Jahre zuvor eingeführt

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' N atur w issenschaft und T echnik ( NwT )' - istas


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
n atur w issenschaft und t echnik nwt

Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Zusammenstellung:

Dr. Rainer Drös

Harald Frommknecht

[email protected]

ASG Neckarbischofsheim

einf hrung
Einführung
  • In allen Gymnasien in G8 verbindlich ab Schuljahr 2007/08
  • in Versuchsschulen bereits einige Jahre zuvor eingeführt
  • neu: NwT als Oberstufenfach (vorerst nur in wenigen Versuchsschulen des Landes)
  • neuerdings reguläres Studienfach für Lehramtsstudenten
konzeption
Konzeption
  • fächerverbindender Ansatz („Verbundfach“)
  • Praxisnähe: Orientierung der Inhalte an Alltagsthemen
  • Projektarbeit im Team Förderung von Selbständigkeit und Kooperationsfähigkeit
  • Methodenvielfalt mit hohem Anteil an experimentellen Arbeitsformen
konzeption1
Konzeption
  • experimenteller Ansatz  Planung und Durchführung von Schülerexperimenten, Einführung in (natur)wissenschaftliches Denken und Arbeiten
  • technische Aspekte
  • Präsentation der Ergebnisse
  • Exkursionen
stundentafeln
Stundentafeln
  • Kontingent: 12 Wochenstunden in Kl. 8-10
  • am ASG: jeweils 4 Wochenstunden in Kl. 8-10
  • am ASG (bislang noch) nicht für die Kursstufe vorgesehen
beteiligte f cher
Beteiligte Fächer
  • Biologie
  • Chemie
  • Physik
  • Erdkunde
  • Astronomie
  • Technik
  • (Mathematik + Informatik)
bezug zu den naturwissenschaftlichen basisf chern
Bezug zu den naturwissenschaftlichen Basisfächern
  • NwT verknüpft die Basisfächer und baut auf den in den Basisfächern und im Fach „Naturphänomene“ gelegten Vorkenntnissen auf
  • zusätzlich Einbeziehung technischer Aspekte
nwt ist wichtig f r
NwT ist wichtig für ...
  • eine vertiefte Beschäftigung mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen  Ergänzung der NW-Basisfächer
  • naturwissenschaftliche Fächer (Bio, Ph, Ch, Ek) in der Kursstufe
  • Seminarkurs in der Kursstufe
  • berufliche Ausbildung und Studium (insbesondere naturwissenschaftliche und technische Fachrichtungen)
standards
Standards
  • Standards gelten für Kl. 8 bis 10
  • Standardüberprüfung (derzeit) nicht vorgesehen
schulische organisation
Schulische Organisation
  • Lehrerteams aus drei Fachkolleg/innen pro Schuljahr
  • Trimesterregelung mit Lehrerwechsel
  • pro Schuljahr vier bis sechs Themen aus drei Schwerpunktbereichen
  • möglichst kleine Lerngruppen
  • gute Ausstattung, neuer NwT-Fachraum
leistungsbeurteilung
Leistungsbeurteilung
  • Anforderungen vergleichbar mit anderen Kernfächern
  • vier Klassenarbeiten, ggf. zusätzlich „Tests“
themenbereiche
Themenbereiche
  • Mensch
  • Umwelt
  • Technik
  • Erde und Weltraum

Die Betrachtungsbereiche entstammen der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler.

erfahrungen am asg schuljahre 07 08 08 09 09 10 und 10 11
Erfahrungen am ASG (Schuljahre 07/08, 08/09, 09/10 und 10/11)

anwendungsbezogen und schülernah

hoher Praxisanteil (Praktika, Exkursionen, Freilandarbeit)

viele regionale und lokale Bezüge

neue konzeptionelle Elemente (z. B. Teilnahme an Schülerwettbewerben, „Team Teaching“, projektartige Arbeitsformen, selbständiges Erarbeiten von Lerninhalten)

erfahrungen am asg
Erfahrungen am ASG

Arbeitsaufwand vergleichbar mit dem in der 3. Fremdsprache

Vermittlung von Methodenkompetenz als Schwerpunkt

anspruchsvoll

erfordert Kreativität, Durchhaltevermögen und kontinuierlich-nachhaltiges Lernen

ad