4.
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 33

S C H U L L A U F B A H N - B E R A T U N G PowerPoint PPT Presentation


  • 53 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

4. KLASSE. WAS NUN?. S C H U L L A U F B A H N - B E R A T U N G. Ein Blick in die Zukunft. „Noch mehr als heute werden Wissen und Flexibilität wichtig sein. Dazu Sprachen, Internationalität und eine Portion Selbstsicherheit“ Helmut Brandstätter, KURIER Printausgabe, 8.10.2011.

Download Presentation

S C H U L L A U F B A H N - B E R A T U N G

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

4.KLASSE

WAS NUN?

S C H U L L A U F B A H N -

B E R A T U N G


Ein blick in die zukunft

Ein Blick in die Zukunft

„Noch mehr als heute werden Wissen und Flexibilität wichtig sein. Dazu Sprachen, Internationalität und eine Portion Selbstsicherheit“

Helmut Brandstätter, KURIER Printausgabe, 8.10.2011


Arbeitslose qualifikation angaben in

Arbeitslose – QualifikationAngaben in %

Quelle: AMS


Ver nderung des durchschnittsbestands an besch ftigung 2012 gegen ber 2007

Veränderung des Durchschnittsbestands an Beschäftigung 2012 gegenüber 2007

Quelle: AMS


Jobs und ausbildung

Jobs und Ausbildung

  • Beschäftigung von Uni- und FH-Absolventen in der EU im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum: +3% In Österreich lag der Zuwachs bei Hochqualifizierten mit plus 6,1 Prozent deutlich über dem Schnitt.

  • Pflichtschulabschluss: EU -4,9%/A -6,8%

Quelle: APA, „Die Presse“ vom 10.11.09


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Die heutige Jugend wird laut Prognosen im Laufe ihres Berufslebens etwa fünfmal den Beruf bzw. das Berufsfeld wechseln.

„Das einzig Sichere in unserem Leben

ist die permanente Veränderung“

(Psychologie Heute, Ausgabe Oktober 03)


Bildungswege in sterreich

Bildungswege in Österreich

Neue

Mittelschule

Quelle:

BMUKK 2011


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Bildungswege nach der 8. Schulstufe

4 Jahre

5 Jahre

5 Jahre

1 - 4 Jahre

1 Jahr

R E I F E P R Ü F U N G

umfassende Allgemein-bildung

Berufsausbildung


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Bildungswege nach der Matura


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Kolleg


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Pädagogische Hochschule


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Akademien


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Fachhochschulstudiengänge www.fhr.ac.at


Studium an universit ten

Studium an Universitäten

Bakk.

Mag./DI

Master

Bakkalaureus, Bakkalaurea

Dr.


Einstiegsgeh lter

Einstiegsgehälter

Quelle: Kurier,

Printausgabe,

8.10.2011


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

ab 7. Klasse

Darstellende Geometrie

ab 5. Klasse

Latein/Französisch/

Spanisch

ab 5. Klasse

Latein

Bilingualer Unterr.

ab 5. Klasse

Französisch

oder Spanisch

ab 5. Klasse

Latein, Französisch

oder Spanisch.

in 5. Klasse

Rhetorik und

Präsentation

Real-

gymnasium

Real-gymnasium

musisch-kreativ

Europa-

klasse

Gymnasium


Rhetorik und kommunikation

Rhetorik und Kommunikation

  • Grundlagen der Kommunikation

    Was ist Kommunikation

    Welche Arten der Kommunikation gibt es

  • Rhetorik

    Redevorbereitung

    Redeaufbau

  • Präsentation

    Ablauf einer Präsentation

    Einsatz von Medien

  • Praktische Übungen


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Stundentafel


Musisch kreativer zweig oberstufe

Musisch-kreativer Zweig Oberstufe

  • Verstärkter Musik und BE Unterricht- Förderung der kreativen Skills

  • Informatik (u.a. spezielle Musikprogramme!!!)

  • Rhetorik und Kommunikation

  • Wahlpflichtfach ME, BE möglich!


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Musisch-kreativer Zweig Oberstufe

Musikunterricht Oberstufe

  • Zahlreiche Konzerte, Projekte, Auftritte,…

    (Kooperation mit Partnerschulen (z.B.Hamburg))

  • Kostenloses Angebot an musikalischen UÜ:

    Chor, Tanz, Band, Orchester, Violine, Klavier, Gitarre, E- Bass,…


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Musisch-kreativer Zweig Oberstufe

Musikunterricht Oberstufe

  • Fundierte musiktheoretische+ musik-geschichtliche+ musikpraktische Ausbildung

  • Stimmbildung im Unterricht (Stimme als wichtigstes Instrument ein Leben lang!!!)


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Musisch-kreativer Zweig Oberstufe

Sprachangebot

  • 2. Fremdsprache ab der der 5. Klasse (Spanisch, Französisch oder Latein)

  • 3. Fremdsprache möglich im Wahlpflichtfach (Italienisch, Russisch, Spanisch, Französisch,…)


Rhetorik und kommunikation1

Rhetorik und Kommunikation

  • Grundlagen der Kommunikation

    Was ist Kommunikation

    Welche Arten der Kommunikation gibt es

  • Rhetorik

    Redevorbereitung

    Redeaufbau

  • Präsentation

    Ablauf einer Präsentation

    Einsatz von Medien

  • Praktische Übungen


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

Muttersprache Europas

Grundlage zum Erlernen romanischer Sprachen (Franz., Portug., Span., Ital., Rumänisch, ...)

Sprache der Wissenschaft und Kirche

Voraussetzung für viele Studien

Kulturträger -Fach

Werbeträger

(Nivea – Creme, ...)

Erziehung zu logischem und problemlösungsorientiertem Denken

Verbesserung muttersprachlicher Fähigkeiten (Grammatik, Exaktheit, Verständnis)

Vorteil beim Verstehen von Fremd- und Lehnwörtern

LATEIN


Wahlpflichtf cher

Wahlpflichtfächer

Ab der 6. Klasse müssen die SchülerInnen

6/8 (für das Realgymnasium) Wahlpflichtfachstunden wählen.

Grundsätzlich stehen ihnen dabei alle Fächer zur Verfügung. Allerdings muss eine Gruppengröße von zumindest 6 SchülerInnen gewährleistet sein.


S c h u l l a u f b a h n b e r a t u n g

  • Vertiefend: Ein bestehendes Fach zusätzlich wählen. Z. B.: Englisch, Geschichte,…

  • Erweiternd: Ein neues Fach, wie z. B.: Informatik, weitere Fremdsprache (Italienisch, Spanisch, Russisch), Gesundheitslehre, Theorie des Sports, Rhetorik und Kommunikation,…


  • Login