Download
1 / 12

Neue Reife- und Diplomprüfung - PowerPoint PPT Presentation


  • 101 Views
  • Uploaded on

Neue Reife- und Diplomprüfung . Drei neue Strukturelemente: AHS und BHS arbeiten unter gemeinsamen Rahmenbedingungen, aber an unterschied-lichen Texten und Aufgaben(formaten). Balance zwischen freien Arbeiten (Diplom-arbeit) und standardisierten Formen

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Neue Reife- und Diplomprüfung ' - ilyssa


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Neue reife und diplompr fung
Neue Reife- und Diplomprüfung

Drei neue Strukturelemente:

AHS und BHS arbeiten unter gemeinsamen Rahmenbedingungen, aber an unterschied-lichen Texten und Aufgaben(formaten).

Balance zwischen freien Arbeiten (Diplom-arbeit) und standardisierten Formen

„Kompetenzorientierung“ ist Grundprinzip für alle Lehrpläne, Bildungsstandards und die Reife- und Diplomprüfung

BBS-RD-Team 2010


Neue reife und diplompr fung 2014 15
Neue Reife- und Diplomprüfung 2014/15

  • Diplomarbeit für alle Kandidat/innen – intensive Vorbereitung, um hohe Qualität zu erreichen

  • Laufende Zusammenarbeit mit dem BIFIE-Wien für Aufgabenentwicklung und -testung (BHS-Lehrende in Zusammenarbeit mit Uni- und AHS Lehrenden)

  • Klarheit über „kompetenzorientiertes Unterrichten“ (www.bildungsstandards.berufsbildendeschulen.at)

  • Genauer Zeitplan bis 2015 (SchUG 19. Juli 2010 Infokampagne Okt-Dez. 2010; Schulversuche; VO über abschließende Prüfungen im Frühjahr 2014)

  • Workshops zu allgbild. Prüfungsfächern an PHs

BBS-RD-Team 2010


Schug novelle bgbl nr 52 19 7 2010
SchUG –Novelle, BGBL.Nr. 52, 19.7.2010

„Teilstandardisierung“ bedeutet

In D, L.Fremds., AM Klausurprüfungen mit zentralen Aufgabenstellungen (BIFIE)

Fachklausur nicht standardisiert;

Mündliche Prüfungen mit Themenstellungen des Lehrerkollegiums am Standort

Prüfungsorganisation: Aufgabenstellungen vorgegeben – von Lehrenden korrigiert (Korrekturbögen)

BBS-RD-Team 2010


Schug novelle bgbl nr 52 19 7 20101
SchUG –Novelle, BGBL.Nr. 52, 19.7.2010

Prüfungskommission (§ 35):

Vorsitz (Schulaufsicht/ext. Fachexperte/in)

Schulleitung/Abteilungsleitung/Lehrende

Jahrgangsvorstand/fachkundiger Lehrender

Prüfer/innen (auch zwei fachkundige möglich)

Beisitzer (mündlich; alternativ zu 2. Prüfer/in!)

3 Stimmen für Beschlüsse (SL, Prüfer/in, Jgvst. oder Prüfer/in)

Bundesweit akkordierte Klausurtermine (§ 36)

BBS-RD-Team 2010


Schug novelle bgbl nr 52 19 7 20102
SchUG –Novelle, BGBL.Nr. 52, 19.7.2010

Prüfungsvorgang (§ 37):

Diplomarbeit mit Präsentation/Diskussion

Schriftlich standarisiert oder Fachklausuren

Mündliche Themenbereiche (Lehrerkollegium) Zufallswahl durch die Kandidat/innen; Prüfer/in stellt dann Frage(n) zum Themenbereich

Beurteilung (§ 38)

Mündl. Kompensationsprüfungen bei negativen Klausuren (Themen zentral vorgegeben (BIFIE); gesamt „3“ bis „5“; im Zeugnis nur „Hinweis“);

BBS-RD-Team 2010


Bhs reife und diplompr fung
BHS- Reife- und Diplomprüfung

HTL, HAK, HLW/M/T, LUF, Bakip/Basop

D

1. Prüfung

AM

standar-disiert

Leb. FS

2. Prüfung

optional

Diplomarbeit inkl. Präsentation

Fachklausur

FT, RW, BWL,..

3. Prüfung

Klausuren/mündl. Prüfungen: 4+2 oder 3+3

BBS-RD-Team 2010



Standardisierte klausuren
Standardisierte Klausuren

Arbeiten am BIFIE 2010:

Arbeitsgruppen D, Fremdsprache, ang. Mathematik (Lehrende des jeweiligen Schultyps)

Unterschiedliche Aufgabenformate

Aufgabenentwicklung – Testung - Validierung - „Zen-tralspeicher BIFIE“ - Zuteilung an Schulen per Zufall

Computereinsatz ist grundsätzlich zu ermöglichen – beide Varianten werden entwickelt (Übergangszeit)

Workshops an PHs ab Jänner 2011

Schulversuche zu standardisierten Prüfungen/ Diplomarbeit ab dem Schuljahr 2011/12


Beurteilung und kompetenzbasierung
Beurteilung und Kompetenzbasierung

SchUG 2010, LB-VO:

Inhaltlich – didaktische Würdigung (Durchführung der Aufgabe, Eigenständigkeit, Transfer auf Neues)

Homogener Prüfungszeitraum von 4.5 bis 5 Stunden

„Wesentliche Teile“ deutlich hervorheben

Jede Aufgabe so konzipiert, dass Notenskala ausgeschöpft werden kann

Kompetenzbasierung:

Nachhaltig, klare Kompetenzniveaus, Handlungsdimension wichtig, Teamarbeit verankern!

BBS-RD-Team 2010


Diplomarbeit
Diplomarbeit

Diplomarbeit im Team für alle Kandidat/innen!

Rahmenbedingungen:

Prozess- und Projektmanagement im (vor)letzten Jahr

Standards gemäß 2005/36/EG (einjährig „Higher Education“)

„Umfangreiche theoretische und praktische Kenntnisse“, fächerübergreifend, praxisnah, selbständig, im Team

Zeitaufwand 100 – 200 Stunden und bis zu 80 Seiten pro Team

Umfeld/Lösungsansätze/Adaptierungen/experimentelle Arb.

Beurteilungsgrundlagen: Diplomarbeit, Zwischenberichte, dokumentierte Leistungen des Teams, Schlüssigkeit der Arbeit, Abfassung einer publizierfähigen englischen Zusammenfassung

Einzelleistung bei Teamarbeit muss nachvollziehbar sein

BBS-RD-Team 2010


Danke für Ihre Aufmerksamkeit

BBS- RD -Team 2010


ad