Geistes-, sozial- und wirtschaftswissenschaftliche
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 41

Dieter Dollase KoWi Brüssel PowerPoint PPT Presentation


  • 52 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Geistes-, sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Forschung im 7. RP (Socio-economic sciences and Humanities (SSH)). Universität Bamberg 12.12.2006. Dieter Dollase KoWi Brüssel. 7. Rahmenprogramm - Spezifische Programme. Cooperation – Zusammenarbeit (Verbundforschung).

Download Presentation

Dieter Dollase KoWi Brüssel

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Dieter dollase kowi br ssel

Geistes-, sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Forschung im 7. RP(Socio-economic sciences and Humanities (SSH))

Universität Bamberg

12.12.2006

Dieter Dollase

KoWi Brüssel


7 rahmenprogramm spezifische programme

7. Rahmenprogramm - Spezifische Programme

Cooperation – Zusammenarbeit (Verbundforschung)

Cooperation – Zusammenarbeit (Verbundforschung)

Ideas – Ideen (Grundlagenforschung)

People – Menschen (Mobilität und Laufbahnentwicklung)

Capacities – Kapazitäten (Forschungsinfrastrukturen)

+

JRC – GFS (nuklear und nicht-nuklear)

Euratom


7 rahmenprogramm thematische priorit ten zusammenarbeit

7. Rahmenprogramm - Thematische Prioritäten (‚Zusammenarbeit‘)

Cion (5/06) EP (6/06)Rat (7/06)

  • Gesundheit1,2 59846134 6050

  • Ernährung, Landwirtschaft

    u. Fischerei, Biotechnologie 193519351935

  • IKT 911090209110

  • Nanowissensch./-technol.. 346734673500

  • Energie 226523852300

  • Umwelt (inkl. Klimawandel) 188618861900

  • Verkehr (inkl. Luftfahrt) 418041504180

  • Sozial-, Wirtschafts- und

    Geisteswissenschaften607 657 610

  • Sicherheit14291350

  • Weltraum 285814291430

    In K€

    1Einschl JTIs, Koordinierung und INCO

    2 15%-Ziel für KMU


7 rahmenprogramm ssh

7. Rahmenprogramm: SSH

Ziele:

  • gemeinsames und umfassendes Verständnis der komplexen und miteinander verknüpften sozioökonomischen Herausforderungen Europas

  • verbesserte Wissensbasis für Politiken in den nachfolgenden Bereichen:

    • Wachstum, Beschäftigung, Wettbewerbsfähigkeit

    • Sozialer Zusammenhalt, Nachhaltigkeit, Lebensqualität

    • Bildung, kulturelle Aspekte

    • Globale Verflechtungen


Thematische priorit t 8 aktivit ten sozial wirtschafts und geisteswissenschaften

Thematische Priorität 8:Aktivitäten: Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften

8.1 Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit

in der Wissensgesellschaft

8.2 Verknüpfung wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Ziele

auf europäischer Ebene

8.3 Wichtigste gesellschaftliche Tendenzen und ihre Auswirkungen

8.4 Europa in der Welt

8.5 Der Bürger in der Europäischen Union

8.6 Sozioökonomische und wissenschaftliche Indikatoren

8.7 Zukunftsorientierte Forschung


Arbeitsprogramm

ARBEITSPROGRAMM

  • Thematische Vorgaben: Relevanzkriterium/80 – 110ige Übereinstimmung

  • Die ersten Seiten: 'chapeau'...

    • Politischer Hintergrund

    • allgemeine Durchführung

    • Struktur

    • Förderformen

    • Internationale Kooperation

    • Chancengleichheit/Gender

    • Information und Verbreitung

  • Die letzen Seiten...

    • Daten, Fristen, Zahlen

    • Übersichtstabelle: Themen und Förderformen

    • Roadmaps

    • Budgets


Arbeitsprogramm struktur

Arbeitsprogramm - Struktur

  • Activity

    • Rationale

  • Areas

    • Objective

    • Expected impact

  • Topics (Referenznr. SSH-20..- 3.4.5)

    • Description


Arbeitsprogramm ssh beispiel

Arbeitsprogramm SSH: Beispiel


International cooperation

International Cooperation


Einschub sica specific international cooperation activivty

Einschub SICASpecific International Cooperation Activivty

  • Rahmenprogramm weltweit (wenige Ausnahmen)

  • An das RP assoziierte (Kandidaten-)Länder

  • International Cooperation Partner Countries*

    • AKP

    • Asia

    • Eastern Europe And Central Asia (EECA)**

    • Latin America

    • Mediterranean Partner Countries (MPC)*

    • Western Balkan Countries (WBC)

      *European Neighborhood Policy (ENP)

      **teils ENP

      http://ec.europa.eu/world/index_en.htm bzw. http://ec.europa.eu/world/enp/welcome_en.htm


Arbeitsprogramm ssh beispiel bereich 8 4 3

Arbeitsprogramm SSH : Beispiel Bereich 8.4.3


Bereich 8 4 3 thema 8 4 3 1

Bereich 8.4.3 – Thema 8.4.3.1


Strategic activities

Strategic Activities


Gd forschung 1 12 2006

GD Forschung: 1.12.2006


Gd forschung science economy and society

GD Forschung: Science, Economy and society


Aktivit t 8 1

Aktivität 8.1

Bereiche

Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit

in der Wissensgesellschaft

Die sich wandelnde

Rolle des Wissens

in der Wirtschaft

Struktureller Wandel in

der europäischen

Wissensgesellschaft

Institutionen und

Politiken in

Europa


Aktivit t 8 1 i

Aktivität 8.1 (I)

Themen

Die sich wandelnde Rolle des Wissens in der Wirtschaft

  • Immaterielle Investitionen und Innovation in Europa

  • Internationalisierung und Networking von Forschungs- und Innovationsaktivitäten und -systemen

    Struktureller Wandel in der europäischen Wissensgesellschaft

  • Die Evolution der Dienstleistungsbranche in Europa und deren Verhältnis zu Produktivität, Wachstum, Beschäftigung und Gemeinwohl

  • Globalisierung und deren Effekte auf das Wachstum, die Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit

  • Die Rolle von Finanzen für Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit

  • Die Auswirkungen von demographischen Entwicklungen auf Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit in Europa


Aktivit t 8 1 ii

Aktivität 8.1 (II)

Themen

Institutionen und Politiken in Europa

  • Makroökonomische Politik, deren Interaktionen und Koordinierung mit anderen Politiken


Aktivit t 8 2

Aktivität 8.2

Bereiche

Verknüpfung wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Ziele

auf europäischer Ebene

Ansätze zur Ver-

knüpfung dieser Ziele

und sozioökono-

mischer Ziele

Regionale und soziale

Kohäsion

Querschnittsthemen


Aktivit t 8 21

Aktivität 8.2

Themen

Ansätze zur Verknüpfung wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer

Ziele und sozioökonomischer Modelle auf europäischer Ebene

  • Die verschiedenen verwendeten Ansätze in diesem Bereich

  • Die Fähigkeit, bei der Verknüpfung dieser Ziele neue Herausforderungen anzugehen

    Regionale und soziale Kohäsion

  • Herausforderungen an die Regionalentwicklung im sich entwickelnden internationalen Kontext

  • Politiken und Governance in der regionalen und urbanen Entwicklung und Kohäsion

  • Soziale Kohäsions-Städte

  • Jugend und sozialer Ausschluss

    Querschnittsthemen

  • Das Ausmaß, bis zu dem Abstimmung und Synergien zwischen den verschiedenen Aspekten existiert


Aktivit t 8 3

Aktivität 8.3

Bereiche

Wichtigste gesellschaftliche Tendenzen und ihre Auswirkungen

Demographischer

Wandel

Soziale Trends

und

Lebensstile

Kulturelle

Interaktionen

im internationalen

Maßstab


Aktivit t 8 31

Aktivität 8.3

Themen

  • Demographischer Wandel

  • Überalterung

  • Geburtenraten

  • Migration

  • Soziale Trends und Lebensstile

  • Familienleben

  • Arbeitsbedingungen und deren Auswirkung auf die Lebensqualität

  • Kulturelle Interaktionen im internationalen Maßstab

  • Multikulturalismus, Parallelgesellschaften und die Koexistenz von verschiedenen kulturellen Identitäten

  • Kulturelle Interaktionen in europäischen Gesellschaften


Aktivit t 8 32

Aktivität 8.3

Bereiche

Europa in der Welt

Interaktionen und

Interdependenzen

zwischen Weltregionen

und deren

Implikationen

Konflikte, Frieden

und Menschen-

rechte

Europas sich

wandelnde Rolle

in der Welt


Aktivit t 8 33

Aktivität 8.3

Themen

Interaktionen und Interdependenzen zwischen Weltregionen

und deren Implikationen

  • Sich wandelnde Interaktionen zwischen den Weltregionen und die sie bestimmenden Regeln

  • Entwicklungswege in einer historischen und vergleichenden Perspektive

    Konflikte, Frieden und Menschenrechte

  • Konflikte und Frieden

  • Rechtsstaatlichkeit und der Schutz der Menschenrechte auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene

    Europas sich wandelnde Rolle in der Welt

  • Europa von außen gesehen

  • Multikulturalismus und die neuen Außenbeziehungen der Europäischen Union


Aktivit t 8 5

Aktivität 8.5

Bereiche

Der Bürger in der Europäischen Union

Partizipation und

Staatsbürgerschaft

in Europa

Vielfalt und Gemein-

samkeiten in Europa


Aktivit t 8 51

Aktivität 8.5

Themen

Partizipation und Staatsbürgerschaft in Europa

  • Demokratisches “Eigentum” und Partizipation

  • Neue Beurteilung der Staatsbürgerschaft im Kontext der Europäischen Union

    Vielfalt und Gemeinsamkeiten in Europa

  • Historie und Identitäten – Ansätze zu multiplen nebeneinander existierenden Kulturen

  • Die Rolle der Medien in Europa

  • Literatur, Kunst und Demokratie


Aktivit t 8 6

Aktivität 8.6

Bereiche

Sozioökonomische und wissenschaftliche Indikatoren

Wie Indikatoren

in der Politik

verwendet werden

Vorlage von

grundlegenden

offiziellen

Statistiken

Nutzung von

Indikatoren und ver-

wandte Ansätze für die

Evaluierung von For-

schungsprogrammen


Aktivit t 8 61

Aktivität 8.6

Themen

Wie Indikatoren in der Politik verwendet werden

  • Derzeitige Verwendung von Indikatoren in der Politik

  • Bedarf an neuen, verbesserten und besser geeigneten Indikatoren

    Vorlage von grundlegenden offiziellen Statistiken

  • Spezifische statistische Themen

    Nutzung von Indikatoren und verwandte Ansätze für die

    Evaluierung von Forschungsprogrammen

  • Modellbildung und Netzwerkanalyse


Aktivit t 8 7

Aktivität 8.7

Bereiche

Zukunftsorientierte Forschung

Frühe Identifizierung

von langfristigen

Herausforderungen in

Wissenschaft, Techno-

logie und Innovation

Thematisch

fokussierte

Zukunftsforschung

Forschungssysteme

und Forschungs-

politiken in Europa

Gegenseitiges Lernen

und Kooperation


Aktivit t 8 71

Aktivität 8.7

Themen

Frühe Identifizierung von langfristigen Herausforderungen in

Wissenschaft, Technologie und Innovation

  • Forschungs- und Technologieindustrien – Europas wettbewerbs-fähige industrielle Erneuerung einschließlich der Dienstleistungs-branche

    • Neue Herausforderungen für die europäische Forschung und Technologie

    • Die Rolle von Wissenschaft, Technologie und Innovation in der Dienstleistungsbranche

      Thematisch fokussierte Zukunftsforschung

  • Neue Felder von Wissenschaft und Technologie

  • Internationalisierung von Forschung

  • Kognitionswissenschaften


Aktivit t 8 72

Aktivität 8.7

Themen

Forschungssysteme und Forschungspolitiken in Europa

  • Die zukünftige Rolle von aufstrebenden Wirtschaften

    • Entwicklung von Forschung und Technologie in aufstrebenden Wirtschaften

    • Transnationale Kooperation und der Europäische Forschungsraum

    • Die Auswirkung von öffentlichen Forschungsagenden auf private R&D

      Gegenseitiges Lernen und Kooperation

  • Konferenz der Welt-Zukunftsforschung in Wissenschaft und Technologie


Aktivit t 8 8

Aktivität 8.8

Bereiche

Strategische Aktivitäten

Aufkommender

Bedarf

Maßnahmen zur

Unterstützung

internationaler

Kooperation

Maßnahmen zur

Verbreitung von

Forschung

Strategische

Studien

ERA-Net

und

ERA-Net Plus


1 aufruf ssh

1. Aufruf SSH

GEPLANT:

  • 22.12.2006

  • Call identifier: COOP-SSH-2007-1-MAIN

  • 2 Abgabefristen:

    • 1. Mai 2007

    • Begutachtung: Juni 2007

    • Verhandlungen: Juli – November 2007

    • Start: Dezember 2007

    • 1. Oktober 2007

    • Begutachtung November 2007

    • Verhandlungen Dezember 2007 – März 2008

    • Start: April 2008


7 rahmenprogramm kapazit ten

7. Rahmenprogramm: Kapazitäten

Cooperation – Zusammenarbeit (Verbundforschung)

Ideas – Ideen (Grundlagenforschung)

People – Menschen (Mobilität & Laufbahnentwicklung)

Capacities – Kapazitäten (Forschungsinfrastrukturen)

Capacities – Kapazitäten ('Infrastrukturen, INCO, Kohäsion')

+

JRC – GFS (nuklear und nicht-nuklear)

Euratom


Wissenschaft in der gesellschaft

Wissenschaft in der Gesellschaft

  • Verbesserung des Zugangs zu und der Validierung von Expertisen

  • Berücksichtigung der Grundrechte und ethischer Belange

  • aktivere Rolle Europas weltweit

  • Überwinden der Kluft zwischen denjenigen mit und ohne wissenschaftliche Ausbildung

  • gesellschaftlicher Dialog über die Forschungspolitik

  • Vermittlung eines klaren Bildes von Wissenschaft und Wissenschaftlern

  • Unterstützung von Frauen in der Wissenschaft

  • Wissenschaftskommunikation

Ziele

Drei Handlungsschienen


7 rahmenprogramm capacities

7. Rahmenprogramm: Capacities

Wissenschaft in der Gesellschaft

Entfaltung einer größeren Dynamik in den Beziehungen

zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Stärkung und

Verbesserung des

europäischen Wissen-

schaftssystems

Größeres Engagement

zur frühzeitigen Er-

kennung und Klärung

polit., soz. u. ethischer

Fragen

Bessere Aufklärung

über den Platz von

Wissenschaft und

Technologie in der

Gesellschaft

Die Rolle der

Hochschulen

im Wandel


7 rahmenprogramm capacities1

7. Rahmenprogramm: Capacities

Wissenschaft in der Gesellschaft

Stärkung des Potenzials und Erweiterung des Horizonts

Frauen

und

Forschung

Junge Menschen

und Wissenschaft


7 rahmenprogramm capacities2

7. Rahmenprogramm: Capacities

Wissenschaft in der Gesellschaft

Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Förderung von

Kommunikations-

kanälen zwischen

Öffentlichkeit und

Wissenschaft


1 aufruf science in society

1. Aufruf Science in Society

GEPLANT:

  • Call title: Ethics and Science, Scientific culture, Youth and Gender

  • Call identifier: CAP-SCIENCE-IN-SOCIETY-2007-A

  • Aufruf:

    • 15. Januar 2007

  • Ende Abgabefrist

    • 15. Mai 2007

  • Call title: Scientific advice and governance

  • Call identifier: CAP-SCIENCE-IN-SOCIETY-2007-B-Governance

  • Aufruf:

    • 15. Januar 2007

  • Ende Abgabefrist

    • 1. Juni 2007


Kowi b ros in bonn und br ssel

KoWi-Büros in Bonn und Brüssel

Büro Bonn:

Ahrstr. 45, D – 53175 Bonn

Tel.: +49-228-95997-0

[email protected]

Büro Brüssel:

Rue du Trône 98, B – 1050 Brüssel

Tel.: +32-2-54802-10

[email protected]


  • Login