lk geo jst 11 dr siede
Download
Skip this Video
Download Presentation
LK Geo JST 11 Dr. Siede

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 26

LK Geo JST 11 Dr. Siede - PowerPoint PPT Presentation


  • 76 Views
  • Uploaded on

LK Geo JST 11 Dr. Siede. Internetadressen: www. bildung - brandenburg .de www.m- forkel .de/ klima www. diercke .de Wird fortgesetzt …. Seminar Funktionsweise und Probleme moderner Gesellschaften – Medien und Gesellschaft SS 2006.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' LK Geo JST 11 Dr. Siede' - hera


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
lk geo jst 11 dr siede
LK Geo JST 11Dr. Siede

Internetadressen:

  • www.bildung-brandenburg.de
  • www.m-forkel.de/klima
  • www.diercke.de

Wird fortgesetzt …

slide2

Seminar Funktionsweise und Probleme moderner Gesellschaften – Medien und Gesellschaft SS 2006

Wie lange noch? Mit Volldampf in die globale Ökokrise

Referenten: Nadine Klag

Jennifer Arnold

Christoph Seiberth

Dozent: Prof. Dr.Hajo Weber

slide4

Der neue Kalte Krieg? – Kampf um die Rohstoffe

Ressourcen sind knapper den je, Zeitalter des billigen Erdöls, Gases und Kohle ist vorbei

Erdölverbrauch steigt weiter an (2005: 83 Millionen Barrel pro Tag auf ca. 115 Millionen Barrel 2030)

Ölzeitalter sieht seinem Ende entgegen, doch gerade jetzt versuchen immer mehr Schwellenländer Anschluss zu finden

Erdöl und Erdgas sind von existentieller strategischer Bedeutung

Treibstoff für kommende Konflikte??

Folge: Missachten von eigenen Werten

slide5

Besonders China: allein für 36% des weltweiten Wachstums des Erdölverbrauchs verantwortlich

Konfrontationen zwischen den USA und China ?

Versuchen Lieferanten an sich zu binden

Gibt weltweit keine ausreichendes Angebot

Wie siehts es in der Zukunft mit der Energiesicherheit aus?

Visionen 2012??

  • Iran ist Atommacht?
  • Putsch in Saudie-Arabien?
  • Unruhen in Afrika und Südamerika?
slide13

Rohstoffreiche Länder verarmen!!!

Werdegang eines Landes

  • Kampf um Einfluss
  • Armut und Elend in der Bevölkerung
  • Geringes Wachstum
  • Meist autoritäre Regime
  • Korruption und Vetterwirtschaft
lf rderung barrel tag
Ölförderung Barrel/Tag

Quelle: KfW Bankengruppe, Ölboom am Golf von Guinea. Erdölländer in Afrika –

Konsequenzen des Ölbooms am Golf von Guinea, Frankfurt am Main 2004

anteil am bip
Anteil am BIP

Quelle: KfW Bankengruppe, Ölboom am Golf von Guinea. Erdölländer in Afrika –

Konsequenzen des Ölbooms am Golf von Guinea, Frankfurt am Main 2004

alternativen
Alternativen
  • Bsp. Norwegen
  • Wirtschaftliche und politische Institutionen gefestigt
  • Einrichtung eines Fonds
  • Wird unabhängig verwaltet
  • Nur die Hälfte des jährlichen Überschusses des Fonds darf vom Haushalt verwendet werden
slide18

Alternativen II: Dubai

Aufbau anderer Wirtschaftszweige

Luxustourismus

Finanzzentrum

Abbau von Schulden

Effizientere Nutzung von Ressourcen

slide19

China: Im Land der aufgehenden Sonne wird’s dunkel

Das chinesische Wachstum basiert bisher auf einer recht ineffizienten Nutzung von Energie, Rohstoffen sowie Investitionsmitteln

Umweltschäden haben katastrophale Ausmaße angenommen

16 der 20 am stärksten verschmutzten Städte der Welt in China

Kohle

  • Förderung 2002: 1,325 Milliarden Tonnen
  • liefert 2/3 der benötigten Energie
  • Anzahl der Kohlegruben: 42 674 (2004)
  • Totesrate 2004: 5938 Menschen
slide20

Ca. 500.000 Tote jedes Jahr durch Verschmutzung

Wasserknappheit Umweltproblem Nr. 1

Wasserresserven sinken immen weiter, teilweise ist der Grundwasser-spiegel um 200 Meter gesunken

90% aller Gewässer und Flüsse stark veschmutzt

Dauerhafte Versorgungskrise, besonders im Norden

Aktuelles Wasserdefizit: 510 Mio. m³

500 Mio. besitzen keinen Zugang zu hygienisch halbwegs trinkbaren Wasser

Flüsse werden heute hauptsächlich als Müllbeseitiger verwendet

slide21

Fortschreitende Wüstenbildung, bes. Nordosten betroffen

Die Hälfte des Landes wird regelmäßig von saurem Regen heimgesucht

Eines der größten Probleme schafft die rasche Motorisierung

Momentan 20 Millionen Autos und LKWs, 50 Millionen Motorräder

slide22

Der Drei-Schluchten-Damm

  • Erste Idee:1919
  • Länge des Yangtze: 6380 km
  • Einzugsgebiet: ca. 2 Mio. m2
  • Inbetriebnahme im Juni 2006

Ziele des Baus

- Hochwasserschutz - Energieerzeugung

- Erhöhung des Wasserabflusses bis in den Norden

- Verbesserung des Schiffbinnenverkehrs

- Bändigung des Yangtze

slide23

Probleme

Behinderung der Schifffahrt durch Rutschungen und Verschlammung

Fruchtbares Ackerland geht verloren

Umweltschäden

Soziokulturelle Folgen

slide24

Flüchtlingswelle aus Afrika

  • Marokko
  • Flüchtlinge strömen zu den spanischen Exklaven
    • Grenzpolizei und Grenzzaun
  • Abschiebung einiger illegalen Migranten
    • Widerspruch der Genfer Flüchtlingskonvention
    • Menschenrechts-
    • verletzung
slide25

Kanarische Inseln

  • Flucht per Boot
  • Überfüllung der Auffanglager
  • Vermehrter Einsatz von Grenzschutzbeamten
    • - Küstenüberwachungssystem
slide26

Gründe für illegale Migration

  • Mangel an Grundbedürfnissen
  • mangelnde Arbeitsplätze
  • politische/religiöse Verfolgung
  • Bürgerkrieg/Terror
  • Umweltschädigung

Folgen

  • Ausbeutung der Migranten/Schwarzarbeit
  • Zunahme von Kriminalität und Gewalt
  • Umweltprobleme
  • starker Bevölkerungsanstieg
ad