slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Nürnberg, 24.03.2014

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 6

Nürnberg, 24.03.2014 - PowerPoint PPT Presentation


  • 65 Views
  • Uploaded on

„Gelebte Spiritualität“ Erwartungen und Ausprägungen, sowie Bedeutung für eine moderne Personal- und Unternehmensführung am Beispiel einer Einrichtung der Diakonie Neuendettelsau. Nürnberg, 24.03.2014. Hintergrund und Ziel.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Nürnberg, 24.03.2014' - harriet-wheeler


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

„Gelebte Spiritualität“Erwartungen und Ausprägungen, sowie Bedeutung für eine moderne Personal- und Unternehmensführung am Beispiel einer Einrichtung der Diakonie Neuendettelsau

Nürnberg, 24.03.2014

hintergrund und ziel
Hintergrund und Ziel
  • Im Auftrag des Rektors Hr. Prof. Schoenauer realisiert das IDC Institut der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth im Zeitraum Februar - Oktober 2014 das Forschungsprojekt „Gelebte Spiritualität“
  • Zielsetzung:
    • Auseinandersetzung mit der Frage der Bedeutung von Spiritualität im Kontext von Unternehmen der DN – hier exemplarisch der Klinik Hallerwiese
    • Erhebung von Vorstellungen gelebter Spiritualität in Einrichtungen der DN, sowie von tatsächlich erlebten Formen und Intensität
    • Abgleich von Erwartungen und Erfahrungen, sowie von Ist und Soll
    • Theoretische Einordnung der Untersuchungsergebnisse in normative Konstrukte von Spiritualität
    • Ableitung von Implikationen für Führung und Personalmanagement
hypothesen und fragestellungen
Hypothesen und Fragestellungen
  • Welche Vorstellungen von und Erwartungen an gelebte Spiritualität hegen Unternehmensleitung, Führungskräfte und Mitarbeitende?
  • Gibt es dabei Unterschiede in den Berufsgruppen, Orga – Bereichen, Altersgruppen o.ä.?
  • Welche Hoffnungen bezügl. der Wirkungseffekte gelebter Spiritualität sind damit verknüpft? Welche Befürchtungen?
  • Wie wird gelebte Spiritualität tatsächlich erlebt?
  • Was ist das spezifische diakonisch – spiritueller Unternehmenskultur?
  • In wie fern kann das Attribut „Christlichkeit“ als spezifisches Arbeitgebermerkmal der Diakonie Neuendettelsau eine wichtige Rolle spielen?
durchf hrende und ansprechpartner
Durchführende und Ansprechpartner
  • Gesamtprojektleitung:
    • Prof. Dr. Jürgen Zerth,

0911 – 766069 – 21, [email protected]

ad