FIM-Studie 2011
Download
1 / 73

FIM-Studie 2011 „Familie, Interaktion & Medien“ mpfs.de - PowerPoint PPT Presentation


  • 142 Views
  • Uploaded on

FIM-Studie 2011 „Familie, Interaktion & Medien“ www.mpfs.de Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) Kooperationspartner: SWR Medienforschung. Studiensteckbrief. Familienstruktur. Familienverständnis.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' FIM-Studie 2011 „Familie, Interaktion & Medien“ mpfs.de' - grover


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

FIM-Studie 2011

„Familie, Interaktion & Medien“

www.mpfs.de

Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)

Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)

Kooperationspartner:

SWR Medienforschung











Medienp dagogischer forschungsverbund s dwest
Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

www.mpfs.de

  • Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) ist ein Kooperations-projekt der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg und der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz. Die Basisuntersuchungen JIM (Jugend, Information, (Multi-)Media) und KIM (Kinder + Medien, Computer + Internet) bieten seit 1998 repräsentatives Datenmaterial zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Bei den Studienreihen kooperiert der mpfs mit der SWR Medienforschung.

  • Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest seit 1998 jährlich in Kooperation mit dem SWR durchgeführt. Die repräsentative Studie zeigt den Medienumgang der 12- bis 19-Jährigen in Deutschland.

  • Die Studienreihe KIM (Kinder + Medien, Computer + Internet) bildet seit 1999 das Medienverhalten der 6- bis 13- Jährigen ab. Für die repräsentative Studie werden alle zwei Jahre ca. 1.200 Kinder und deren Haupterzieher zu ihrem Mediennutzungsverhalten befragt.

  • Die Familienstudie FIM (Familie, Interaktion & Medien) liefert neue Erkenntnisse zur Kommunikation und Interaktion in deutschen Familien sowie repräsentative Ergebnisse über die Mediennutzung im Familienkontext.

  • Gemeinsam mit der LfM Nordrhein-Westfalen betreibt der mpfs die Seite www.handysektor.de, ein Informationsangebot für Jugendliche zum Thema Handy.


ad