Anwendungen von s ure base reaktionen
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 24

Anwendungen von Säure/Base-Reaktionen PowerPoint PPT Presentation


  • 95 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Anwendungen von Säure/Base-Reaktionen. Säure/Base-Gleichgewichte im Schwerpunktsfach SF: Viel Knochenarbeit Konzepte (Ionenladung, Speziierung ,…) zu wenig erlebbar Teamteaching -Zwang mit Bio. Welches Teilchen wird in Wasser stärker festgehalten?. Gleich viele Wasserstoff- Brücken

Download Presentation

Anwendungen von Säure/Base-Reaktionen

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Anwendungen von Säure/Base-Reaktionen

  • Säure/Base-Gleichgewichte im Schwerpunktsfach SF: Viel Knochenarbeit

  • Konzepte (Ionenladung, Speziierung,…) zu wenig erlebbar

  • Teamteaching -Zwang mit Bio


Welches Teilchen wird in Wasser stärker festgehalten?


Gleich viele

Wasserstoff-

Brücken

möglich

Aber:

Bei NH4+

zudem

Ion-Dipol-

Wechselwirkungen


KokainChinin

pKS der konjugierten Säure: 8.4pKS der konjugierten Säure: 8.52

pKS2: 4.1

H

+

=


  • Alizarin

  • pKS1=6, pKS2=10.5

  • - Bestimme die Farbe, die jede Spezies hervorruft

  • Welche Spezies ist

  • ungeladen?

Ali2-

Blau bis violett

HAli-

rot

H2Ali

gelb

Diethylether

pH 9

HCl 0.1 M

NaOH 0.1 M


Basische wässrige Lösung

pH 13

(3)

Saure wässrige Lösung

pH 1

Dichlormethan

(1)

(4)

Dichlormethan

(2)

Basische wässrige Lösung

pH 13

(5)

Dichlormethan

(6)

Gemisch aus:

Traubenzucker

Alizarin

Fett


Wie hält sich eine Zitrone eigentlich aus?


Neutralrot

pKs 7

Neu

Lebende Zwiebelzellen:

Neutralrot in den Vakuolen.

HNeu+

Neu

HNeu+


Vakuole, pH 5

Cytosol, pH 7

Neu

Neu

:

1

1

:

HNeu+

:

HNeu+

100

1

Neutralrot

pKs 7

Neu

HNeu+


NaCl

Glucose

Fett

Welche Stoffe lassen sich gut in einer Vakuole aufbewahren?

Alizarin

Kokain

Ethansäure (Essigsäure)

Ruberythrinsäure


Alkaloide

Piperin

Tubocurarin

Strychnin

Nicotin

Chinin

Cocain

Morphin

Coffein

Lysergsäure


Wie macht man eine Vakuole sauer?


Lokalanästhetika

Lidocain, pKS der konjugierten Säure: 7.7

Wirkung setzt schnell ein

Wirkt für 1-2 Stunden

  • Bupivacain, pKS der konjugierten Säure: 8.1

  • Wirkung setzt langsam ein,

  • wirkt 4-5 Stunden


Cytosol, pH 7.0

Blut, pH 7.4

Lid

Lid

:

1

1

:

HLid+

:

HLid+

5

2

B

1

2

1

5

Lidocain:

Anreicherung in der Zelle

Penetrationsform innen und aussen in gleicher Konzentration

Innen: 5 mal mehr Wirkform

Aussen: 2 mal mehr Wirkform

Also im Zellinneren etwa 2.5 fache

Menge an Lidocain.

HB+


Cytosol, pH 7.0

Cytosol, pH 7.0

Blut, pH 7.4

Blut, pH 7.4

Lid

Bup

1

1

:

:

HLid+

HBup+

5

2

Welcher Stoff dringt schneller in die Zelle ein?

Lidocain: pKs 7.7

Bupivacain: pKs 8.1

Ungeladen : Ionisch = 1 : 2

B

Ungeladen : Ionisch = 1 : 5

1

2

1

5

HB+


Trennen von Stoffen


Gelelektrophorese mit Proteinen

Auftrennung nach isoelektrischem Punkt (pH, bei dem das Protein dem ungeladen ist)

Auftrennung nach Grösse


Gelelektrophorese

im Modell


Minuspol

Mg

Alg

KV

BX

Ro

Ne

Np

NeNeutralrot

NpNitrophenol

RoRotkohlsaft

MgMethanilgelb

AlgAlizaringelb R

BXBromphenolblau und Xylencyanol

KVKristallviolett

Pluspol

Phthalat-Puffer pH 5.5

300 V, ca. 5 Min.


Ist das möglich?

Alg

Alg

BX

Alizaringelb R:

Gemäss Wikipedia

pKS ca. 11.5

Minuspol

Pluspol

rot

gelb

pH ca. 5.5

300 V,

ca. 5 Min.

pH ca. 9

300 V,

ca. 10 Min.


Alg

Alg

BX

Minuspol

Pluspol

pH ca. 5.5

300 V,

ca. 5 Min.

pH ca. 9

300 V,

ca. 10 Min.

Vorschlag

Alizaringelb R:


Puffer beim Minuspol

Ursprünglicher Puffer

Puffer beim Pluspol

Erfindung des

isoelectricfocussing


  • Login