Nils Peters
Download
1 / 14

Nils Peters SymPuls Unternemens-Entwicklung Wedel - PowerPoint PPT Presentation


  • 79 Views
  • Uploaded on

Nils Peters SymPuls Unternemens-Entwicklung Wedel. Ziel Förderung der Aus- und Weiterbildung im Bereich erneuerbare Energien, um so den enormen Personalbedarf der Unternehmen in dieser Branche zu decken. Zukünftiges Ziel Aus- und Weiterbildung auch in den Bereichen

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Nils Peters SymPuls Unternemens-Entwicklung Wedel' - gili


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Nils Peters

SymPuls Unternemens-Entwicklung

Wedel


Ziel

Förderung der Aus- und Weiterbildung im Bereich erneuerbare Energien, um so den enormen Personalbedarf der Unternehmen in dieser Branche zu decken.


Zukünftiges Ziel

Aus- und Weiterbildung auch in den Bereichen

Servicetechniker für Offshore Windenergieanlagen

Solartechniker

Mechatroniker (Fachrichtung Windenergie)


Die wichtigsten Eckdaten des BZEE

initiiert im Jahr 2000 durch BWE, IHK und in Nordfriesland ortsansässige Unternehmen

Juli 2001 konstituierende Sitzung

Januar 2002 eingetragener Verein beim AG Husum

zur Zeit 18 Mitglieder aus verschiedensten Bereichen

Bildungsträger ist die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein und das Berufsfortbildungswerk des DGB

Ausbildungsstätten in Husum, Bremen und Bremerhaven

bis 05/2003 wurden bereits 8 Lehrgänge durchgeführt

90 % Vermittlungsquote nach Abschluss der Maßnahme


Das Netzwerk der Beteiligten

Bildungsträger

Hersteller

Arbeitsämter

Landesministerien

BZEE

Wirtschaftsförderer

Verbände

IHK + Kreishandwerkerschaft

Gebietskörperschaften


Aufgaben des Vereines

Erarbeiten von Qualitätskriterien des BZEE zur Fortentwicklung und Absicherung des Qualitätssiegels des BZEE

Entwickeln zukunftsfähiger, praxisnaher Bildungsmaßnahmen von der Praxis für die Praxis

Erstellen einer Image-Broschüre

Erstellen eines Flyers für Arbeitsämter und Interessenten

Werben von weiteren Mitgliedern

Planung von Events für z. B. Arbeitsämter


Welche Vorteile bietet das BZEE

Branchen abgestimmte Weiterbildungskonzepte für die Praxis seit dem Jahr 2000

Qualitätsüberwachung der Bildungsangebote

Gütesiegel BZEE – von den IHK‘n mitgetragen

Praxisgerechte Ausstattung der Werkstätten und Schulungsräume

bereits 106 Absolventen

Vermittlungsquote von 90 %

Kooperation mit Herstellern bei Lehrinhalten

Kontinuierliche Abstimmung mit den Unternehmen der Branche

Kooperation mit Herstellern in der praktischen Ausbildung

Praxiserfahrene Referenten


Allgemeine Infos zur Fortbildungsmaßnahme

sorgfältige Teilnehmerauswahl

7,5-monatige Ausbildung

ca. 1.000 Ausbildungsstunden

6-wöchiges Praktikum und betriebliche Ausbildung

fachübergreifende und fachspezifische Lehrgangsinhalte

praxiserfahrene Referenten

Seminarorte Husum, Bremen und Bremerhaven

BZEE-zertifizierte Fortbildungsprüfung

Die ersten sechs Wochen des Lehrgangs sind Probezeit


Voraussetzungen für den Servicetechniker

abgeschlossene Berufsausbildung in den Bereichen Elektrotechnik oder Maschinenbau

guter Gesundheitszustand

Höhentauglichkeit

hohe Mobilität

Teamfähigkeit

Englischkenntnisse

möglichst nicht älter als 35 Jahre


Lehrgangsinhalte

Fachübergreifende Lehrgangsinhalte:

Einführung in Windenergieanlagen 8 Std.

Betriebliche und technische Kommunikation, Kundenorientierung 80 Std.

Umweltschutz und Qualitätsmanagement 24 Std.

Technisches Fachenglisch 60 Std.

Arbeitssicherheit inkl. Erste-Hilfe-Kurs 56 Std.

EDV 40 Std.


Lehrgangsinhalte

Fachspezifische Lehrgangsinhalte:

Mechanik 142 Std.

Elektrotechnik 180 Std.

Hydraulik 60 Std.

Kunstoffbearbeitung 48 Std.

Werkstoffprüfung 8 Std.

Montieren und Demontieren 24 Std.

Installieren und Testen von Hard- und Softwarekomponenten 20 Std.

Datenfernübertragung 8 Std.

Fachspezifische Exkursionen 40 Std.


Lehrgangsinhalte

Fachspezifische Lehrgangsinhalte:

Fachpraktische Unterweisung von Arbeitsabläufen im Unternehmen,

zu Beginn des Lehrgangs 3 Wochen

Praktikum, zum Ende des Lehrgangs 6 Wochen

Abschlussprüfung


Lehrgangszertifikate

IHK Zertifikat Servicetechniker für Windenergieanlagen

BZEE Zertifikat Elektrotechnisch unterwiesene Person

BZEE Zertifikat Elektrofachkraft für bestimmte Tätigkeiten

Zertifikate für:

sicherheitstechnische Unterweisung

Abseilübung

Erste Hilfe

Umgang mit bestimmten Werkzeugen und Stoffen


Lehrgangsmodule

Elektrotechnik

Hydraulik

Mechanik

Kunststoffverarbeitung

Arbeitssicherheit

technisches Fachenglisch

Arbeitsorganisation, Teamtraining

Modul EDV

Bewerbungstraining


ad