Jungen und lesen
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 39

Jungen und Lesen PowerPoint PPT Presentation


  • 88 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Jungen und Lesen. Vortrag 28. Mai 2009 in Mainz, Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz, von Dr. Bruno Köhler, MANNdat e.V. „Lesen ist langweilig... es dauert lang und bringt nichts... ich geh´ noch zur Schule, aber das schafft man auch ohne lesen...“. Malte D. 18 J.

Download Presentation

Jungen und Lesen

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Jungen und lesen

Jungen und Lesen

Vortrag 28. Mai 2009 in Mainz,

Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz,

von Dr. Bruno Köhler, MANNdat e.V.

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

„Lesen ist langweilig...

es dauert lang und bringt nichts...

ich geh´ noch zur Schule,

aber das schafft man auch ohne lesen...“

Malte D. 18 J.

Aus medien praktisch Heft 3, 2002

?

„Ich möchte für die Jungen ein Vorbild sein,...weil Jungen genauso gut lesen können wie Mädchen...

Das Wichtigste für mich ist, dass alle wissen sollten, dass das Lesen sehr viel Spaß und schlau macht. Ein Buch kann auch ein Freund sein.“

Daria Sabir Aziz, 15J., Vorleser

Aus switchboard N. 186, 2008, S. 8

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Schlechtere bildungsbeteiligung von jungen

Schlechtere Bildungsbeteiligung von Jungen

Statistisches Bundesamt, Fachserie 11, Reihe 1; vgl. auch Studie „Viele Welten leben“ 2004, BMFSFJ

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und m dchen in sonderschulen

Jungen und Mädchen in Sonderschulen

Statistisches Jahrbuch 2006, pdf-Version, Seite 130

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Schlechteres bildungsniveau von jungen

Schlechteres Bildungsniveau von Jungen

„Bildungsmisserfolge“ + Statistisches Bundesamt 2006 + Preuss-Lausitz 2006 + Cornelißen in Brigitte

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Mathematik informatik naturwissenschaften

Mathematik/Informatik/Naturwissenschaften

  • „Auf den unteren Kompetenzstufen finden sich mehr Jungen als Mädchen.“

Aus „Bildungsmisserfolge von Jungen...“

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

OECD in PISA 2000:

schlechte Leseleistung von Jungen ist eine große bildungspolitische Herausforderung

OECD 2003:

Jungenleseförderung als primäres Bildungsziel weltweit

Warum?

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Ergebnisse pisa 2003

Ergebnisse PISA 2003

„Die größten und konsistentesten Geschlechterunter- schiede sind im Bereich Lesen zu beobachten. In allen PISA-Teilnehmerstaaten erreichen die Mädchen im Lesen signifikant höhere Testwerte als die Jungen. In Deutschland entspricht der Leistungsvorsprung ungefähr einer halben Kompetenzstufe [= etwa ein Schuljahr, B.K.]

PISA 2000, S. 253

Aus „Bildungsmisserfolge von Jungen...“

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Was sind die Ursachen?

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Entwicklungsphysiologie

Antwort auf Antrag Abg. Andrea Krüger u.a. CDU 18.09.07 Drucksache 14/1682

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Motivation

gleiches Interesse

kaum Kompetenzdifferenzen

Aus „Bildungsmisserfolge von Jungen...“

Schlechtere Leseleistung wegen geringerer Motivation?

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

„Die Schultexte animieren nicht zum freiwilligen Lesen. Auch die Unterrichtsmaterialien sprechen die Interessen der Jungen meist nicht an und gehen an ihrer Lebenswirklichkeit vorbei.“

Kerstin Engelhardt: „Jungen lesen“ Stuttgart, Oktober 2006, S. 17,

siehe auch BMBF (Hrsg.) „Bildungsreform Band 17 Förderung von Lesekompetenz“ 2005, S. 48

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Lesemotivation von Jungen

  • PISA-Studie 2000: 52% der Jungen in Deutschland lesen nur, wenn sie müssen

  • (OECD-Durchschnitt = 46%)

  • Mädchenwert: 26% ( = OECD-Durchschnitt)

PISA-Studie 2000

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Entwicklung leseindex

Leseleistung und Lesemotivation

Entwicklung Leseindex

%

Klassenstufe

Nach Harmgarth 1997

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Unterschied

Unterschied

IGLU (PIRLS) PISA

4. Klasse

(10-Jährige) 15-Jährige

Lesekompetenz

Geringe Unterschiede Große Unterschiede

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Was braucht effektive bildungsf rderung

Was braucht effektive Bildungsförderung?

akzeptiert und respektiert jungentypische Verhaltsweisen

Belange und Interessen von Jungen berücksichtigen

Stärken von Jungen

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

„Moderne Jungenbücher dürfen zum großen Teil als Bedrohung für die männliche Selbstfindung erlebt werden.

Viele typische Klassenlektüren – meist entnommen aus dem Kanon der „guten“ Kinder- und Jugendliteratur – haben einen sensiblen, schwachen Jungen als Protagonisten“

aus Schilcher, a:/Hallitzky, M. (2004): Was wollen die Mädchen, was wollen die Jungs – und was wollen wir? Zu Inhalt und Methodik eines geschlechterdifferenzierenden Literaturunterrichts. In: Kliewer, A./ Schilcher, A. (Hrsg.): Neue Leser braucht das Land! Zum geschlechterdifferenzierenden Unterricht mit Kinder- und Jugendliteratur. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, S. 113 – 136

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Ansatz zur jungenlesef rderung

Ansatz zur Jungenleseförderung

Lesebelange von Jungen stärker berücksichtigen

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Mädchen lesen eher

Jungs lesen eher

Beziehungs-, Tier-, Liebesgeschichten, menschliche Schicksale

Eher realistische, problemorientierte Geschichten

Innere Handlung (Beziehungen, Psychologie)

Lesen eher empathisch, emotional involviert

Spannung, Aktionsreichtum, Abenteuer, Kampf, Herausforderung, Bewährung

Eher historische und Heldengeschichten, Fantasy, Science Fiction

Äußere Handlung (Kampf gegen äußere Feinde, Meisterung von Herausforderungen)

Lesen eher sachbezogen oder tauchen in fremde Welten ein.

http://www.lesen.tsn.at/pix_db/documents/Vortrag_Gender_Innsbruck_2008-03-11.pdf

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Genrepr ferenzen von 5 13 j hrigen jungen

Genrepräferenzen von 5-13 jährigen Jungen (%)

Genrepräferenzen von 6 – 13 jährigen Jungen 2005;

Aus Medienpädagogischer Forschungsverband Südwest,

KIM-Studie 2005: Kinder und Medien, Baden-Baden

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Allgemeine Themeninteressen Kinder 9-16 Jahre (%)

www.erz.be.ch/site/kulturfoerderung-referat-garbe.pdf

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Ich lese gerne... 13-14 Jahre (%)

Gender & Lesen, Bundesministerium f. Unterricht, Kunst und Kultur Österreich, 2007, S.65

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Bücher für Jungs

  • Lesetipps für Jungen

  • mit Infos zur Jungenleseförderung

  • für Eltern, Lehrer/innen

  • mit Infos über Arbeitsmaterialien

  • für Lehrer/innen

  • gibt es unter

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

www.manndat.de - „Jungen lesen“

Die JUNGENLESELISTE – Bücher für Jungen

Literaturklassiker für Jungen

Gute Literatur über Jungen – für Eltern, Lehrer/innen, Erzieher/innen

Leseaktion für Jungs in Zusammenarbeit mit ax-o

Lesekompetenz fördern – Tipps für Eltern

Infos zur Jungenleseförderung und -forschung

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


F rderm glichkeiten einrichtungen

Fördermöglichkeiten- Einrichtungen

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Im kindergarten

Im Kindergarten

Anlaute erkennen

Reime bilden

Silben klatschen

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Musikalische Früherziehung

(Schulung phonologischer Fähigkeiten)

Vorleserituale

(Gute-Nacht-Geschichte)

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Fragebogen Bücherwünsche

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Comic 20% „Lesemuffel“ lesen Comics!SongtexteMusikvorliebe als Lesemotivation!Zeitschrift/ZeitungPotenzial zu wenig genutzt!

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Leseinteressen jungen m dchen zeitungen

Leseinteressen Jungen/Mädchen Zeitungen (%)

Projekt „Zeitung in der Schule“, 2005; Quelle Böck 2007, S.68

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Computer, z.B. mit

Antolin

Unter www.antolin.de

Einbezug des Internets zum Lesen

Buchlesen mit Fragequiz über das Gelesene

Geeignet für Schüler in der Grundschule

Stärkung der Medienkompetenz

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Computer, z.B. mit

Suchmaschinen

Textsuche mit Suchmaschinen schult das Textverständnis und die Lesekompetenz

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Berücksichtigung jungentypischer Gegebenheiten

Stilllesen zulassen

Grütz, Doris: Der geschlechtsspezifische Zugriff auf Lesestrategien – Ergebnisse einer Untersuchung im Rahmen unterrichtsdidaktischer Forschung - www.linguistik-online.net/21 _04/gruetz.pdf

Bewegungsdrang

Bewegte Schule; öfters kürzere Pausen

Kicken & Lesen

www.kickenundlesen.de

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Vorsicht! Ein Projekt reicht nicht!

Ein Projekt kann die Lesemotivation verbessern.

Damit sich die Lesemotivation auf die Leseleistung auswirkt muss sie jedoch dauerhaft erhalten bleiben!

Für Verbesserung der Lesekompetenz ist eine Verstetigung der Leseförderung notwendig!

Berthold, R., Jahn, E.-M., Jetter C.: Spaß, Lust und Freude am Buch geweckt. In: BUB 58(2006)02,S.152-152)

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Vorleseaktionen

(Jungen lesen für Jungen – Initiative Aachener Boys-Day)

www.aachener-boysday.de

[email protected]

  • Ältere Jungen werden zu Vorlesern ausgebildet und lesen jüngeren Schülern vor:

  • Leseförderung der Vorleser

  • Zusatzqualifikation der Vorleser

  • Leseförderung der jüngeren Schüler (Vorbilder)

  • Verbesserung Sozialkompetenz

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Literatur zu jungen und bildung

Literatur zu Jungen und Bildung

Michael Matzner/ Wolfgang Tischner (Hrsg.)

Handbuch Jungen-Pädagogik

Beltz Handbuch2008 413 Seiten. Gebunden.Beltz EUR 39,90ISBN 978-3-407-83163-7

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Leseförderung: „Lesekompetenz fördern von Anfang an“

E.Gläser, G. Franke-Zöllmer (Hrsg.); 2005;

ISBN-10: 3-89676-983-9

Jungenleseförderprojekte: „Jungen lesen?!“

Diplomarbeit von Kerstin Engelhardt, Stuttgart, 2006,

abrufbar aus Internet

Fremdsprachige Bücher: http://www.buch-mehrsprachig.at/

Psychologie von Jungen: „Jungen“

W.F. Pollack; 2001; ISBN-10: 3-407-22837-6

„Kleine Machos in der Krise“

A. Guggenbühl, 2006; ISBN-13: 978-3-451-28767-1

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


Jungen und lesen 1351849

Wer in Jungen die Leidenschaft

zum Lesen entflammen will,

muss sie zu Helden machen.

MANNdat

geschlechterpolitische Initiative e.V.


  • Login