slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
VIRTUAL WELDING Fronius International GmbH Sparte Schweißtechnik Froniusplatz 1 4600 Wels

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 27

VIRTUAL WELDING Fronius International GmbH Sparte Schweißtechnik Froniusplatz 1 4600 Wels - PowerPoint PPT Presentation


  • 98 Views
  • Uploaded on

VIRTUAL WELDING Fronius International GmbH Sparte Schweißtechnik Froniusplatz 1 4600 Wels. INHALT. Virtual welding ist angekommen… System Varianten Didaktisches Lernen mit Virtual Welding Funktionsprinzip Einsatzbereich / Konfiguration Ranglisten / Ergebnisse

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' VIRTUAL WELDING Fronius International GmbH Sparte Schweißtechnik Froniusplatz 1 4600 Wels' - evan-mills


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide2
VIRTUAL WELDING
    • Fronius International GmbH
    • Sparte Schweißtechnik
    • Froniusplatz 1
    • 4600 Wels
inhalt
INHALT
  • Virtual welding ist angekommen…
  • System Varianten
  • Didaktisches Lernen mit Virtual Welding
  • Funktionsprinzip
  • Einsatzbereich / Konfiguration
  • Ranglisten / Ergebnisse
  • Nutzen / Wirtschaftlichkeit
  • Referenzen
  • Weiterentwicklungen
  • Ausblick
h tten sie vor 15 jahren gedacht da
HÄTTEN SIE VOR 15 JAHREN GEDACHT, DAß ...
  • Piloten am Flugsimulator ausgebildet werden
  • Navigation ohne Straßenkarten erfolgt
  • Chirurgen ihre Operationsmethoden virtuell verfeinern
  • Einsatzkräfte virtuell auf Ernstfälle vorbereitet werden (Koordination bei Naturkatastrophen, Rettungseinsätzen, Geiselnahmen, ...)
  • Angehende Schweißer ihre Grundfertigkeiten am Virtual Welder trainieren und perfektionieren
prof dr reisgen
Prof. Dr. Reisgen
  • Eine wesentliche Rolle spielen Image und Realität der computergestützten Simulation und die modernen Lehrdidaktik. Deshalb kommt Virtual Welding bei den Studierenden in Aachen gut an.
  • Weil sowohl die Lehrschweißplätze als auch die Personalkapazität chronisch beschränkt sind, bietet es zahlreiche zusätzliche Nutzen.
  • Das Netto der Übungen ist zeitlich nahezu mit dem Brutto der Übungsstunde identisch.
  • Da das virtuelle System selbsterklärend und intuitiv zu bedienen ist, entfallen hier Erklärungen, Anleitungen und die Sicherheitsaufsicht.
systemvarianten
SYSTEMVARIANTEN
  • Standup Terminal
    • Mobil
    • Netzwerkfähig
    • Verschiedene Schweißpositionen
    • Werkstückvarianten
    • Stauraum für Brenner und Schweißhelm sowie Zubehör
    • 22” Touchscreen
systemvarianten1
SYSTEMVARIANTEN
  • Mobilcase
    • Für externes Training
    • Netzwerkfähig
    • Reale Schweißbrenner
    • Haptische Werkstücke
systemvarianten2
SYSTEMVARIANTEN
  • VR Brille
    • Reale Schweißumgebung mit Helm
    • Verschiedene Blickwinkel
    • Duale Darstellung(VR Brille + Bildschirm)
    • Individuell verstellbar
funktionsprinzip
FUNKTIONSPRINZIP
  • Sensoren
  • Touchscreen22“
  • Software Package
  • Haptische Werkstücke
  • Magnetfeld Sensor
didaktisches lernen mit virtual welding
DIDAKTISCHES LERNEN MIT VIRTUAL WELDING
  • Trainings-Sequenzunterstützt den Benutzer durch Ghost´s
  • Simulations-SequenzErzeugt eine Schweißnaht der tatsächlichen Brennerführung
  • Ermöglicht Einfluß auf Schweißparamter

Trainings- Sequenz

Simulations- Sequenz

didaktisches lernen mit virtual welding1
DIDAKTISCHES LERNEN MIT VIRTUAL WELDING
  • Trainings-Sequenz
    • Geschwindigkeit
    • Stick-Out
    • Brenneranstellung
    • Objektive Punktebewertung
    • Ermöglicht eine gesteuerten Lernfolge
didaktisches lernen mit virtual welding2
DIDAKTISCHES LERNEN MIT VIRTUAL WELDING
  • Simulations-Sequenz
    • Darstellung einer Schweißnaht abhängig der tatsächlichen Bennerführung
    • Visuelle Beurteilung der Schweißraupe
    • Auswertung zusätzlich mittels Punktebewertung
didaktisches lernen mit virtual welding3
DIDAKTISCHES LERNEN MIT VIRTUAL WELDING
  • Simulations-Sequenz
    • Hier kann mit freien Parametern die virtuelle Schweißnaht geübt werden
    • Dadurch erlernt der Auszubildende die Parametrisierung von Kurz- und Sprühlichtbogen
    • Die Videoanalyse gibt unmittelbares Feedback über die soeben durchgeführte Übung.
    • Fehler können im Selbststudium analysiert und verbessert werden
didaktisches lernen mit virtual welding4
DIDAKTISCHES LERNEN MIT VIRTUAL WELDING
  • Interaktive Zusatzfunktionen
    • Erweitern von Schweißtechnisches Basiswissen
    • Komponentenerklärung
    • Funktionsbeschreibungen
    • Hilfe-Funktionen
    • Auswahl von bis zu 15 Sprachen
    • Anmelden
einsatzbereich konfiguration
EINSATZBEREICH/KONFIGURATION
  • Kursmanagement
    • Diese Kurse bzw. die zu Grunde liegenden Lehrpläne sind einfach abrufbar
    • Kurse lassen sich einfache Weise individuell konfigurieren bzw. auf die Zielgruppe anpassen
    • Unterschiedlicher Schwierigkeitsgrad ermöglicht eine bedarfsorientierte Ausbildung
einsatzbereich konfiguration1
EINSATZBEREICH/KONFIGURATION
  • Showroom-Modus Einsatzbereit für Foyers, Empfänge, Eingangsbereiche, Messen
  • Kurs-ModusIm Kursmodus übt der Auszubildende nach einem didaktischen Konzept
  • Offener ModusIdeal zur Produktpräsentation und Arbeiten ohne didaktische Vorgaben
ranglisten ergebnisse
RANGLISTEN / ERGEBNISSE
  • Login
    • Anlegen eines persönl. Profils
    • Übersicht der Ranglisten zu den jeweiligen Kursen
    • Schweißergebnisse geben Aufschluß über den persönlichen Lernfortschritt
    • Fördern den Wettbewerb
    • Detailergebnisse zu den durchgeführten Schweißungen
    • Playbackfunktion ermöglicht eine Fehleranayse bei Selbstudium
nutzen wirtschaftlichkeit
NUTZEN / WIRTSCHAFTLICHKEIT
  • Virtual / Realität
    • Virtual erlernte Handfertigkeit wird direkt in die Praxis umgesetzt
    • Variable Trainingsgestaltung
    • Eingenverantwortung der Kursteilnehmer
    • Digitale Dokumentation der Aufgaben und Ergebnisse
    • Entlastung der Trainer
    • Mehr Zeit für die Teilnehmer
nutzen wirtschaftlichkeit1
NUTZEN / WIRTSCHAFTLICHKEIT
  • Kosten
    • Durchschnittliche Materialkosten füreinen MIG /MAG Grundkurs mit60 Trainingseinheiten(Gase, Drähte, Bleche, Ersatzteile) ca. 130 - 150 € pro Teilnehmer Quelle WIFI LinzWeitere Aspekte:
    • Werkstätten werden entlastet (sehr oft überbelegt)
    • Imagegewinn für das Ausbildungsinstitut
referenzen
REFERENZEN
  • Wer kann Virtual Welding einsetzen?
    • Ausbildungsinstitute (WIFI,BFI,..)
    • Schweißverbände (IIW, DVS, SLV,...)
    • Lehrwerkstätten
    • Schweißbetriebe
    • Öffentliche Schulen, Berufsschulen
    • Landwirtschaftsschulen
    • Höhere technische Lehranstalten
    • Fachhochschulen
    • Universitäten
referenzen deutschland austria
REFERENZEN Deutschland /Austria
  • SZF Schulungszentrum Fohnsdorf
  • ISF Aachen
  • Bildungszentrum Reihn-Ruhr
  • BFW Siegen
  • SL Magdeburg
  • Schäfer GmbH Dillingen
referenzen international
REFERENZEN International
  • IDAN Iceland
  • TVERSKOY Russia
  • INDUSTRIJSKO Obrtnicka skola Croatia
  • URALMASH Russia
  • ECOLE CENTRALE DE NATES France
  • CFAI Languedoc RoussillionFrance
  • BAEST Czech Republic
  • VIPS Zilina Slovakia
  • PanGas Dagmersellen Switzerland
slide26

WEITERENTWICKLUNG

  • Ausblick
    • Experte simuliert verschieden Anwendungen und speichert Daten
    • Gespeicherte Daten werden über Netwerke in eine reale Schweißmaschinen implementiert.
    • Parameter finden am realen Werkstück Anwendung
    • Roboterschweißt perfekte Schweißnaht am Bauteil
ad