Leitfaden f r klassenelternvertreterinnen
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 14

Leitfaden für KlassenelternvertreterInnen PowerPoint PPT Presentation


  • 111 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Leitfaden für KlassenelternvertreterInnen. Herausgegeben vom ELTERNVEREIN DES BUNDESGYMNASIUM UND BUNDESREALGYMNASIUM STUBENBASTEI Stubenbastei 6 – 8 ZVR-Zahl: 213705434 Email : [email protected] Einleitung.

Download Presentation

Leitfaden für KlassenelternvertreterInnen

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Leitfaden f r klassenelternvertreterinnen

Leitfaden für KlassenelternvertreterInnen

Herausgegeben vom

ELTERNVEREIN DES BUNDESGYMNASIUM

UND BUNDESREALGYMNASIUM STUBENBASTEI

Stubenbastei 6 – 8

ZVR-Zahl: 213705434

Email: [email protected]


Einleitung

Einleitung

  • Der Elternverein Stubenbastei möchte die Klassenelternvertreter/innen (kurz KEV) bei der Wahrnehmung ihrer Aufgabe bestmöglich unterstützen und ein Forum für Informationsaustausch und Kommunikation zwischen den KEVs bieten.


Wie wird man kev

Wie wird man KEV?

  • Der/die KEV wird von den Eltern der jeweiligen Klasse gewählt

  • Es sollte pro Klasse ein/e Klassenelternvertreter/inund ein/e Stellvertreter/in gewählt werden.

  • Die Wahl erfolgt im Rahmen eines Klassenforums, welches in den ersten zwei Monatendes laufenden Schuljahres stattfinden sollte.


Wie wird man kev1

Wie wird man KEV?

  • In den ersten und fünften Klassen ist die Schule verpflichtet, ein Klassenforum abzuhalten.

  • Ab der zweiten Klasse muss ein Klassenforum nur dann stattfinden, wenn ein Drittel der Eltern einer Klasse dies verlangt (§ 62 Abs.2.SchuG)oder wenn der Klassenvorstand einlädt.


Ihre rechte und aufgaben

Ihre Rechte und Aufgaben

  • Wahrung der Interessen der Elternin den einzelnen Klassen

  • Vertretung der Klasseim Ausschuss des Elternvereins

  • Vor Anträgen an den EV-Ausschuss Durchführung von Befragungen oder Abstimmungen, Herbeiführung eines Mehrheitsbeschlusses

  • Regelmäßige Teilnahme an den Elternvereinsausschusssitzungen,Wahrung des Stimmrechtes


Ihre rechte und aufgaben1

Ihre Rechte und Aufgaben

  • Organisation von mindestens einemEltern-Lehrer-Schülerabend pro Semester

  • Information der Klasseneltern (durch Rundschreiben oder im Rahmen von Elternabenden)über Beratungen und Beschlüsse

    • im SGA

    • im Elternvereinsausschuss

    • in der Jahreshauptversammlung


Ihre rechte und aufgaben2

Ihre Rechte und Aufgaben

  • Übermittlung von Anregungen, Wünschen, Beschwerden der Klasseneltern anEV-Ausschuss oder –vorstand (via Koordinator)

  • Beitrag zu

    • Problemlösung durch Gespräche und Kontakte

    • positivem Klassenklima

  • Laufender Kontakt mit dem Klassenvorstand, Austausch über Probleme und Aktuelles


Besondere anliegen im aktuellen schuljahr

Besondere Anliegen im aktuellen Schuljahr

  • „Gute Kommunikation zwischen den einzelnen Schulpartnern“

  • „Projektplanung Gesunde Schule“

  • “Durchführung weiterer Aktivitäten oder Projekte zur Unterstützung der Schulveranstaltungen”


Ideen zur gestaltung ihrer rolle

Ideen zur GestaltungIhrer Rolle

  • Fördern Sie die Beziehung der Familien „Ihrer Klasse“, zum Beispiel durch

    • Organisation gemeinsamer Freizeitaktivitätenwie Heurigenbesuche, Wandertage etc.

    • Erstellung,Wartung und Verteilung einer Kontaktliste mit Telefonnummern,E-Mail-Adressen, usw., da die Schule aus Datenschutzgründen dazu nicht berechtigt ist.


Ideen zur gestaltung ihrer rolle1

Ideen zur GestaltungIhrer Rolle

  • Unterstützen Sie gemeinsame Interessen der Klassenschüler durch Organisation außerschulischer Interessensgruppen wie z.B.

    • Sprachkurse

    • Sportinitiativen

  • Nützen Sie die Möglichkeitendes Kultur- und Sportvereins


Ideen zur gestaltung ihrer rolle2

Ideen zur GestaltungIhrer Rolle

  • Organisieren Sie kleine Aufmerksamkeiten an „Ihren“ Klassenvorstand wie z.B. Blumen zum Schulschluss oder ein Buchgutschein udgl.


Unterst tzung kommunikation

Unterstützung & Kommunikation

  • Teilen Sie Ihre Erfahrungen, Probleme und Nöte mit anderen KEVs

  • Darstellung von Initiativen auf der EV-Homepage(http://ev-stubenbastei.at/4_klassen.htm)


Unterst tzung kommunikation1

Unterstützung & Kommunikation

  • EV-Anlaufstelle für Problemfälle:Gabriele Leuthner-List und Franz Huber

    • Möglichkeit der Moderation bei Streitgesprächen

  • Koordinationsstelle für die KlassenelternvertreterInnen:

    Felicia Pichelmann

    [email protected]

    Tel.: +43 664 345 82 87

    Fax.: (+43 1) 713 72 52-15


Weitere informationen

Weitere Informationen…

  • …finden Sie auf unserer Homepage: www.ev-stubenbastei.at ,

  • beim Verband der Elternvereine an den Höheren und Mittleren Schulen Wiens: www.elternverband.at ,

  • sowie beim Stadtschulrat für Wien: www.wien.gv.at/bildung/stadtschulrat/


  • Login