Qualit tsmanagement
Download
1 / 14

Qualitätsmanagement - PowerPoint PPT Presentation


  • 101 Views
  • Uploaded on

Aufgaben, konkrete Ziele, Visionen. Dienstleistungen, Produkte. Kundensegmente. Welches Leitbild?. Welches Angebot?. Welche Nutzer?. Wie soll welcher Kundennutzen erbracht werden?. Kundennutzen. Qualitätsmanagement. Dynamisierung des Leistungserbringers.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Qualitätsmanagement' - denver


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Qualit tsmanagement

Aufgaben, konkrete Ziele, Visionen

Dienstleistungen, Produkte

Kundensegmente

Welches Leitbild?

Welches Angebot?

Welche Nutzer?

Wie soll welcher Kundennutzen erbracht werden?

Kundennutzen

Qualitätsmanagement

Dynamisierung des Leistungserbringers

Innovations-teams,Qualitäts-zirkel

Lernen durch Teilnehmer-, Mitarbeiter-, Kooppartner-feedback

Gezieltes Personal-management

Sensibili-sierung der Führungs-kräfte u. Mitarbeiter

Team- und Projektorga-nisations-formen


Qualit tskreis
Qualitätskreis

DVLFB: Musterqualitätshandbuch PAS 1064


Iso international organisation for standardization

Kundenzufriedenheit

Kundenforderungen

Ständige Verbesserung des QM-Systems

Informationen

Verantwortung der Leitung

Management der Mittel

Messung, Analyse,Verbesserung

QM

Produkt-realisierung

Pro-dukt

Eingabe

Ergebnis

ISO – International Organisation for Standardization

Mit der seit 1998 neu entwickelten ISO 9000:2000-Familie (9000-9004) wird weniger auf Produkte als auf die Prozessorientierung der QM-Systeme abgestellt wird. Es sind nun nicht mehr einzelne Arbeitsschritte und eine Vielzahl von Zwischenpro-dukten zu prüfen. Vielmehr richtet sich der Blick auf prozessorientierte Ablauforganisationen.

Darstellung nach ISO 9001:2000

DVLFB: Musterqualitätshandbuch PAS 1064


Zertifizierungselemente
Zertifizierungselemente

n Qualitätspolitische Maßnahmen des Anbieters und Funktionswahrnehmungen durch die Leitung

n Organisation und Dokumentation des Qualitätsmanage- mentsystems mittels eines Handbuchs, Bereitstellung von Formularen und Checklisten

n Planung, Steuerung und Überwachung von Projekt- und Materialentwicklung

n Sicherung der korrekten Erstellung von Dokumenten und deren Kenntnisnahme durch alle Beteiligten

n Festlegung der Verfahren zum qualitätsvollen Umgang mit Kunden (Programme, Teilnehmerinfos, Auftraggeberinfor- mation, Akquirierung von Materialien der Tn und/oder Auftraggeber)

n Sicherstellung der vereinbarten Abläufe und ihre Rück- verfolgbarkeit, um Mängelstellen zu identifizieren und abzubauen


Zertifizierungselemente1
Zertifizierungselemente

n Qualitätsprüfungen in allen Bereichen der Aktivitäten einer Einrichtung in verschiedenen Phasen der Abläufe (Konzipierung, Realisierung, Ergebnis)

n Überwachung der Einhaltung und Qualität der Prüf- methoden

n Festlegung des Umgangs mit Mängeln (z. B. vorzeitige Beendigung oder Absage einer Maßnahme, Korrekturverfahren, Vorbeugemaßnahmen)

n Festlegung von Konzepten und Verantwortlichkeiten für interne Qualitätsaudits

n Sicherstellung der Personalschulung


K i s modell
K-I-S-Modell

Konzept

Verknüpfung der Qualitätskriterien

Standards

Indikatoren

Kriterien

DVLFB: Musterqualitätshandbuch PAS 1064


K i s modell1
K-I-S-Modell

Konzept

K-I-S-Modell von Qualitätsentwicklung und -sicherung.

Standards:

Beschreibung des Niveaus von Prozessen. Sie sind Verhaltens- und Ausfüh-rungsregeln, die auf Ver-einbarungen von Praktiker-Experten beruhen. Stan-dardisierung ist ein Güte-merkmal und bezeichnet somit ein Leistungs- und Qualitätsnivau.

Indikatoren:

Merkmale, die als Hinweise auf nicht direkt beobachtbare Ziele gelten können. An ihnen kann die Zielannähe-rung festgestellt werden. Sie stehen stellvertretend für nicht direkt beobacht- und messbare Qualitätskriterien, von denen aus auf die Zielannäherung geschlossen wird.

Kriterien:

Sie sind die wesentli-chen Wertungsgesichts-punkte,auch Zielpers-pektiven, die die Absicht benennen. Die erkennt-nisfördernde Frage lau-tet: Was ist die Absicht, das Ziel?


Qualit tsmanagement in der lfb

Nutzer

Träger

Lfb

Öffent-lichkeit

QM

Parallelein-richtungen

AlternativeAnbieter

Erwachsenenbildung/Hochschuldidaktik

Qualitätsmanagement in der Lfb

Qualitätssteuernde externe Elemente


Qualit tsmanagement in der lfb1

schlecht

gut

0

1

2

3

4

problembezogen

aktuell

differenziert

strukturiert

klar

multiperspektivisch

Qualitätsmanagement in der Lfb

Indikatoren der Wirkungseinschätzung

Input:


Qualit tsmanagement in der lfb2

schlecht

gut

0

1

2

3

4

integrativ

beteiligend

übungsintensiv

symmetrisch

kooperativ

ergebnisorientiert

Qualitätsmanagement in der Lfb

Indikatoren der Wirkungseinschätzung

Interaktion:


Qualit tsmanagement in der lfb3

schlecht

gut

0

1

2

3

4

problemgerecht

verständlich

einprägsam

motivierend

hilfreich

handlungsanleitend

Qualitätsmanagement in der Lfb

Indikatoren der Wirkungseinschätzung

Materialien:


Qualit tsmanagement in der lfb4

schlecht

gut

0

1

2

3

4

klimatisch

erwartungsgemäß

kollegial

lernfördernd

stabilisierend

offen

Qualitätsmanagement in der Lfb

Indikatoren der Wirkungseinschätzung

Akzeptanz:


Qualit tsmanagement in der lfb5

schlecht

gut

0

1

2

3

4

problemlösend

handlungsanregend

berufsbezogen

orientierend

entlastend

einstellungswirksam

Qualitätsmanagement in der Lfb

Indikatoren der Wirkungseinschätzung

Nutzen:


Qualit tsmanagement in der lfb6

schlecht

gut

0

1

2

3

4

Klärung

Beratung

Strategie

Training

Sequenz

Feedback

Qualitätsmanagement in der Lfb

Indikatoren der Wirkungseinschätzung

Transfer:


ad