informationen ber neue und ltere pestizidprodukte f r g rten
Download
Skip this Video
Download Presentation
Informationen über neue und ältere Pestizidprodukte für Gärten

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 32

Informationen ber neue und ltere Pestizidprodukte f r G rten - PowerPoint PPT Presentation


  • 123 Views
  • Uploaded on

Informationen über neue und ältere Pestizidprodukte für Gärten. Dr. Angela Vogel April 2007. Wie giftig sind sie für die Nerven und andere Organe der Menschen? Welche sollte man meiden? Welche Alternativen sind zu empfehlen? Dr. Angela Vogel, OVG e.V. Altenstadt. Was fällt unter „Pestizide“?.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Informationen ber neue und ltere Pestizidprodukte f r G rten' - dawn


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide2

Wie giftig sind sie für die Nerven und andere Organe der Menschen?Welche sollte man meiden?Welche Alternativen sind zu empfehlen?Dr. Angela Vogel, OVG e.V. Altenstadt

was f llt unter pestizide
Was fällt unter „Pestizide“?
  • Pflanzenschutzmittel - Herbizide
  • Insektenschutzmittel – Insektizide bzw. Akarizide (gegen Milben)
  • Mikroben- und Pilzschutz - Fungizide
  • Kleinlebewesenschutz – Molluskizide und Rodentizide = Schädlingsbekämpfung
ca 800 pestizide wirkstoffe

Ca. 800 pestizide Wirkstoffe

gibt es gegenwärtig weltweit

wirkstoffgruppen

Wirkstoffgruppen

Wirkstoffgruppen
  • Organophosphate - auch Chlororganika, dazu gehören auch die chlorierten Phenoxyessigsäuren (2,4 D oder 2,4,5- T), chlorierte Aryloxypropionsäuren (Mecoprop), Chloracetanilide und Phosphorverbindungen
  • Harnsäurederivate z.B Diuron
  • Triazine z.B. Atrazin, Simazin
  • Dinitroanline z.B. Trifluralin
  • Pyrethroidez.B. Bayer Obst- und Gemüse-Schädlingsfrei oder Blattanex
slide6
In der Bundesrepublik Deutschland werden jährlich ca. 26.000 t Pestizide ausgebracht.Das sind pro Einwohner ca. ein Pfund Chemie
slide7

Nur ca. ein Drittel der ausgebrachten Pestizide werden von dem ´Ziel´-Organismus am Ortaufgenommen.Zwei Drittel verwehen mit dem Wind und können mehrere tausend Km weit verteilt werden.

slide8

Schlimmer noch:Pestizide dampfen zu über 90% von den besprühten Pflanzen in die Umgebung ab – im Freien übers gesamte Jahr verteilt(Daunderer, Klinische Toxikologie, Pestizide, allgemeines III-12.2, S. 3,108. Erg-Lfg).

welche pestizide d rfen in der brd nun aber verwendet werden

Welche Pestizide dürfen in der BRD nun aber verwendet werden?

Das bestimmt das BRD-Pflanzenschutzgesetz (PfSchG) und die EU-RiLi zum Pflanzenschutz plus Aufzählungs-Anhang

Die neueste Ergänzung des PfSchG stammt von 2006

slide11

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), Braunschweig - lässt Pestizide zu, wenn nach § 15 PflSchG„das Pflanzenschutzmittel nach dem Stande der wissenschaftlichen Erkenntnisse und der Technik bei bestimmungsgemäßer und sachgerechter Anwendung“.......>

keine erh hte gefahr bedeuten f r
keine erhöhte Gefahr bedeuten für:

-Menschen, Tiere, Boden, Wasser, Luft usw.,

- wenn die Rückstände analysiert werden können,

- wenn das PflSch-Mittel hinreichend lagerfähig ist

slide13

Die dem Bundesamt für Verbraucherschutz darüber vorgelegten Forschungsberichte unterliegen aber der datenschutzrechtlichen Geheimhaltungspflicht und -

2 die forschung zu wirkstoffen gilt als betriebsgeheimnis

2. die Forschung zu Wirkstoffen gilt alsBetriebsgeheimnis

3. die Zusammensetzung (Formulierung) eines Produkts gilt als Betriebsgeheimnis

das bedeutet

Das bedeutet:

Die Antrag stellenden Firmen legen in der Regel nur eigene Forschungsergebnisse vor

Diese Forschungsergebnisse werden nicht veröffentlicht – können also auch von niemandem nachvollzogen, bestätigt oder widerlegt werden.

slide16

Der Begriff der wissenschaftlichen Erkenntnis wird damit ad absurdum geführt.Wissenschaft ohne Wissenschaftsveröffentlichungs- freiheit ist keine Wissenschaft, sondern Marketing

der industrieverband agrar
Der Industrieverband Agrar:

gibt heraus:

„Wirkstoffe in Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln. Physikalisch- chemische und toxikologische Daten“

Der Band erscheint in unregelmäßigen Abständen – kostenlos für alle AnwenderInnen zu beziehen

weitere informationsquellen

Weitere Informationsquellen

Sicherheitsdatenblatt (sehr wichtig)

Die freie Forschung und Wissenschaft international

DissidentInnen

Pan Germany; Greenpeace, BUND e.V.

Die GIFT-Liste der WHO

u.U. Expertengremien der EU

wir erfahren

Wir erfahren:

Ein neuer Wirkstoff

Er heißt

Thiamethoxan

slide27
Was, um Himmels Willen, ist Thiamethoxan?Also stellt sich die nächste Frage:GIBT es ein Sicherheitsdatenblatt für Compo Axoris?
nein es gibt kein sicherheitsdatenblatt
Nein, es gibt kein Sicherheitsdatenblatt
  • Beim BVL sind 6 Produkte genannt, die diesen Wirkstoff enthalten
  • Beim Industrie-Agrarverband ist nichts zu erfahren, aber:
  • Manfred Hederer, Präsident des Deutschen Berufs- und Erwerbsimkerbundes hat sich protestierend geäußert.
offener brief des herrn hederer
Offener Brief des Herrn Hederer
  • das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) habe im Juni 2006 die Saatgutbeize „Elado“ der Fa. Bayer CropScience mit dem insektiziden Wirkstoff „Clothianidin“ für Raps zugelassen.
  • „Clothianidin“ sei in seinen Auswirkungen auf Bienen nicht geprüft worden
clothianidin thiamethoxam aber jetzt kommt s
Clothianidin – Thiamethoxam ..? Aber jetzt kommt´s:
  • Clothianidin wirkt bei Insekten durch die Unterbrechung der Reizweiterleitung im Nervensystem (des sog. Schädlings)
  • Clothianidin ist ein Metabolit – Stoffwechselprodukt –

von –

  • Thiamethoxam
slide31
Die Reizweiterleitung im Nervensystem funktioniert bei Mensch und Tier in gleicher Weise mit Hilfe des Enzyms Acetylcholinesterase.
ad