Das periodensystem der elemente pse arbeitsanweisung
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 2

Das Periodensystem der Elemente (PSE) (Arbeitsanweisung) PowerPoint PPT Presentation


  • 142 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Das Periodensystem der Elemente (PSE) (Arbeitsanweisung). Aufgabe: Erfindet das Periodensystem der Elemente anhand von Elementeigenschaften so, wie es seinerzeit Mendelejew und Meyer getan haben:

Download Presentation

Das Periodensystem der Elemente (PSE) (Arbeitsanweisung)

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Das periodensystem der elemente pse arbeitsanweisung

Das Periodensystem der Elemente (PSE)(Arbeitsanweisung)

Aufgabe:

Erfindet das Periodensystem der Elemente anhand von Elementeigenschaften so, wie es seinerzeit Mendelejew und Meyer getan haben:

Ordnet die Elemente-Kärtchen in Gruppen untereinander und in Reihen (Perioden) nebeneinander. Überlegt euch dabei, nach welchem System man sie ordnen könnte.

Präsentiert eure Lösung und erklärt euer Vorgehen.

Immer, wenn ihr nicht mehr weiter kommt, helfen euch abgestufte Lernhilfen:

Auf dem Lehrertisch liegen fünf Hilfekärtchen. Diese könnt ihr euch (der Reihe nach immer nur eine) vom Stapel abholen.

Das Periodensystem der Elemente (PSE)(Hilfekärtchen)


Ordnung schaffen aber wie einstiegstext

Ordnung schaffen, aber wie?(Einstiegstext)

Auf den Spuren von Mendelejew und Meyer zum Periodensystem der Elemente

Vor etwas mehr als einhundert Jahren waren nur ca. sechzig der inzwischen über 110 bekannten Elemente entdeckt und es entbrannte ein heftiger Streit unter den Wissen-schaftlern, wie die Elemente zu ordnen seien.

Einer empfahl: „Ordnen wir doch die Elemente in der Reihenfolge ihrer Atommasse!“

„Nein, werter Kollege,“ antwortete Johann W. Döbereiner, „die Masse spielt doch nur eine untergeordnete Rolle bei chemischen Reaktionen. Ordnen wir die Elemente, die sich chemisch ähnlich verhalten in Gruppen an!“

„Trotzdem sollten wir auch auf die Atommasse achten!“ erwiderte John A. R. Newlands.

Ein Vierter prustete los: „Leute, seid ihr denn so vergesslich, dass ihr euch die paar Elemente und ihre Eigenschaften nicht merken könnt? Wozu sortieren?“

Erst Dimitrij Iwanowitsch Mendelejew und Lothar Meyer gelang es um 1870 unabhängig voneinander, das Grundprinzip der noch heute gültigen Ordnung der Elemente im Periodensystem herauszuarbeiten. Sie ordneten die Elemente nach steigender relativer Atommasse von links nach rechts an und sortierten Elemente mit ähnlichen Eigenschaften untereinander. Da zur Zeit der Aufstellung des Periodensystems noch eine Reihe Elemente unentdeckt waren, blieben in dem System seinerzeit verschiedene Lücken.

Text in Anlehnung an Ekkehard Unger, Auweia Chemie, Wiley-VCH, Weinheim1998


  • Login