Environmental
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 3

Environmental problems : Desertification : 2/3 of the land desert PowerPoint PPT Presentation


  • 54 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Environmental problems : Desertification : 2/3 of the land desert soil erosion , loss of fertile land , shortening water supply caused by large droughts since the last 40 years only 3,76% of total land arable Water pollution :

Download Presentation

Environmental problems : Desertification : 2/3 of the land desert

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Environmental problems desertification 2 3 of the land desert

Environmental problems:

Desertification:

  • 2/3 ofthelanddesert

  • soilerosion, lossof fertile land, shorteningwatersupply

  • causedby large droughtssincethe last 40 years

  • only 3,76% of total landarable

    Waterpollution:

  • Poor sanitation: only 6% ofmalianshaveaccesstoadequatesanitation

  • Onebigwatersourceisriver Niger => problem: water not clean =>illnesses

    SocialProblems:

  • Poverty: Half ofpopulationlivingbelowpovertyline

  • Famine:27,2% ofmalian children under 5 yearsunderweight in 2006

  • Education:worstliteracy rate in theentireworld(onlyabout 26,2% ofMaliansabove 15 yearscanread an white)

  • Nomoney:poorgovernmentthatcan‘t do anythingagainstproblems

    Internal conflicts:

    Mali conflict(2011-2013):

  • Tuareg rebelscontrolthe northern half ofmali

  • Prime ministerof France (Francois Hollande) sends 2.500

    troopsintoMali andhelptheMalianarmytoregaincontrol

    ofregionslikeTimbuktuand Gao


Environmental problems desertification 2 3 of the land desert

Im Januar 2012 begannen Stammesangehörige der Tuareg von der Nationalen Bewegung für die Befreiung des Azawad (MNLA) eine erneute Rebellion gegen die malische Regierung mit dem Ziel der Unabhängigkeit des Azawad.[1]

Im März 2012 kam es in der malischen Hauptstadt Bamako zu einem Militärputsch gegen Präsident Amadou ToumaniTouré, dem die Putschisten Unfähigkeit bei der Bekämpfung des Aufstandes vorwarfen.

Am 6. April 2012 verkündete die MNLA, ihre Ziele erreicht zu haben, beendete die Offensive gegen die Regierungstruppen und erklärte die Unabhängigkeit von Azawad.[2]

Ab Juni 2012 geriet die MNLA in Konflikt mit den islamistischen Gruppierungen Ansar Dine und Bewegung für Einheit und Dschihad in Westafrika (MUJAO), nachdem die Islamisten mit der zwangsweisen Einführung der Scharia in Azawad begonnen hatten.[3] Bis zum 17. Juli 2012 hatten MUJAO und Ansar Dine sowie die "Al-Qaida im Islamischen Maghreb" (AQMI) die MNLA gewaltsam aus allen bedeutenden Städten verdrängt.[4][5] Am 1. September 2012 wurde Douentza, eine Stadt in der Region Mopti unter der Kontrolle der Ganda-Iso-Miliz, von der MUJAO eingenommen.[6] Am 28. November 2012 vertrieb die Ansar Dine die MNLA aus Léré, einer Kleinstadt im Kreis Niafunké in der Region Timbuktu.[7]

Bis zum Jahresende 2012 verschlechterte sich die militärische Situation der malischen Armee nach mehreren Monaten von Kämpfen zusehends. Als im Januar 2013 der Kollaps der malischen Armee und ein Durchmarsch der Islamisten in die Hauptstadt Bamako drohte, veranlasste François Hollande, der Präsident Frankreichs, einen Militäreinsatz gegen die Rebellen, von Frankreich OpérationServal genannt.

Ende Januar 2013 eroberten französische und malische Truppen mehrere Städte (OpérationServal), darunter die strategisch wichtigen Städte Gao und Timbuktu, zurück.[8] Zur gleichen Zeit verstärkten mehrere westafrikanische Staaten der ECOWAS, die im Rahmen der Operation AFISMA Truppen zur Verfügung gestellt hatten, ihre Kontingente

http://online.wsj.com/article/SB10001424127887324539304578259481249822440.html#


Poverty circle

Povertycircle:


  • Login