Auge das gsi managementsystem f r a rbeits u mwelt und ge sundheitsschutz
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 14

AUGE Das GSI- Managementsystem für A rbeits-, U mwelt- und Ge sundheitsschutz PowerPoint PPT Presentation


  • 98 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

AUGE Das GSI- Managementsystem für A rbeits-, U mwelt- und Ge sundheitsschutz. Verantwortung. Quelle: Hauptverband der Berufsgenossenschaften (hvbg). Unternehmer / Geschäftsführer:

Download Presentation

AUGE Das GSI- Managementsystem für A rbeits-, U mwelt- und Ge sundheitsschutz

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Auge das gsi managementsystem f r a rbeits u mwelt und ge sundheitsschutz

AUGE

Das GSI- Managementsystem für

Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Auge das gsi managementsystem f r a rbeits u mwelt und ge sundheitsschutz

Verantwortung

Quelle: Hauptverband der Berufsgenossenschaften (hvbg)

Unternehmer / Geschäftsführer:

"Er steht auf der Leiter der Verantwortung ganz oben. Er ist der Erste und niemand kann Ihm die Unternehmeraufgabe „Erzielung einer hinreichenden

Arbeitssicherheit“ und die damit verbundene Verantwortung abnehmen."

Vorgesetzte:

"Neben dem Unternehmer trägt jeder Vorgesetzte im Betrieb für seinen Bereich die volle Verantwortung, also auch die Verantwortung für die Arbeitssicherheit.

Dieser Verantwortung kann sich keiner entziehen.

Die Verantwortlichkeit kommt in der Betriebshierarchie in den weisungsbefug-ten Linienfunktionen zum Ausdruck."

Betriebsbeauftragte / z. B. Sicherheitsfachkraft:

"Die Sifa ist als Inhaber einer Stabsfunktion nicht weisungsbefugt.

Ihr fehlt die Erfolgsabwendungsmacht und damit auch die Verpflichtung sie zu gebrauchen."

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Auge das gsi managementsystem f r a rbeits u mwelt und ge sundheitsschutz

Verantwortung

Unternehmer / Geschäftsführer:

Vorgesetzte:

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Unterst tzung der verantwortlichen

Unterstützung der Verantwortlichen

AUGE

Unternehmer / Geschäftsführung

Abfallbeauftragte

Sicherheitsfachkräfte

Bereichsleiter

Gefahrgutbeauftragte

Sicherheitsbeauftragte

Laserschutzbeauftragte

Brandschutzbeauftragte

Abteilungsleiter

Umweltschutzbeauftragter

Gewässerschutzbeauftragte

.

und weitere Beauftragte

.

und weitere Beauftragte

Gruppenleiter

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Unterst tzung der verantwortlichen1

Unterstützung der Verantwortlichen

Inhalte / Aufgaben:

Allgemeines

Aufgaben, Pflichten

Kompetenzen

pers. Beauftragung:

Zuständigkeitsbereich

Besonderheiten

  • Aufgaben / Ziele AUGE:

  • In Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen und Beauftragten:

  • Definition, Dokumentation der Verantwortungsbereiche, Aufgaben, Rechte

  • Gefährdungsbeurteilung für jeden Verantwortungsbereich

  • Herstellung der Übersichtlichkeit / Transparenz (teilw. mit IT-Tools)

  • Beauftragtenmatrix, Unterweisungshilfen, Gefahrstoffdatenbank,

  • Wiederkehrende Prüfungen, etc.

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Problem und l sung

Problem und Lösung

Gefährdungs-

beurteilung

Gefahrstoff-

verzeichnis

Stammdatenberg

sammeln

erheben, dokumentieren

beurteilen, darstellen

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Zeitrahmen

Zeitrahmen

  • Bisherige Ergebnisse:

  • Einführung Tool Online- Unterweisungen (ca. 1000 Zertifikate)

  • Einführung "ChemA" & "Praxisgerechte Lösungen"

  • Gefährdungsbeurteilung WTI abgeschlossen bis Ende Mai 2009

  • Delegation: Bereichsleiter (kurz vor Abschluss), Umw.A, UMB, Vorlagen

  • Laufende Schritte:

  • 24. Mai "Kick off" Gefährdungsbeurteilungen Bereich Beschleuniger

  • Delegation: Vorbereitung Dokumente Abteilungsleiter, Stabsbeauftragte

  • Erarbeitung des AUGE Organigramms (Beauftragtenmatrix)

  • Definition der Kernprozesse (Prozesslandkarte)

  • Entwicklung weiterer AUGE Tools

  • 2010:

  • restl. Gefährdungsbeurteilungen Forschung, Stabsabteilungen, etc.

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Appell ausblick

Appell / Ausblick

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Auge das gsi managementsystem f r a rbeits u mwelt und ge sundheitsschutz1

AUGE

Das GSI- Managementsystem für

Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Kostenentwicklung 2009

Kostenentwicklung 2009

  • Planung Ende 2008:

  • Budget 2008 reicht aus

  • Für 2009 müssen zusätzlich ca. 30 T€ beantragt werden.

  • Nach heutigem Stand:

  • Durch Einsparungen 2008 (ca. 30 T€) sind keine weiteren Mittel nötig

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Praxisnahe hilfestellung auge tools

praxisnahe Hilfestellung: AUGE- Tools

Prozessmanagement

Automatisierte Prozesse

Beauftragtenmatrix

Projekt / BGETF / HGF / GSI / FZJ

Praxisgerechte Lösungen

Gefährdungsbeurteilungen

BGETF

AUGE / SiSt Homepage

Zentrale Schnittstelle

Ausgangspunkt für Nutzerinfos

Online Unterweisungen

Bauer & Guse

SiSt

ChemA

Chemikalienmanagement

FZK

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Grund ausl ser f r das projekt

Grund / Auslöser für das Projekt

Delegation der Unternehmerpflichten

Ausgangssituation: Delegation von Linienfunktionen

Verantwortung

Pflichten

Unternehmer / Geschäftsführung

„Erzielung einer hinreichenden Arbeitssicherheit“

"Er ist gehalten, seine eigenen Verpflichtungen für Arbeitssicherheit zu delegieren."

Verantwortung

Pflichten

Bereichsleiter

"Die Verantwortung kommt in der Betriebshierarchie in den weisungsbefugten Linienfunktionen zum Ausdruck."

"Deshalb sollte der Aufgabenbereich klar und konkret z.B. im Arbeitsvertrag fixiert sein."

Pflichten, Aufgaben

Rechte, Befugnisse, Mittel

Verantwortung

Pflichten

Abteilungsleiter

Gruppenleiter

Laborleiter

Meister etc.

Gruppenleiter

Laborleiter

Meister etc.

Verantwortung

Pflichten

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Frage beispiel

Frage / Beispiel

Wird das Arbeiten bei der GSI dadurch sicherer?

Ja!

I.Gefährdungen werden ermittelt, beurteilt => Maßnahmen

II.Rechtssicherheit

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


Das auge projekt

Das AUGE- Projekt

Rechtssichere Delegation / Beauftragung

+ Schaffung / Bereitstellung von Hilfsmitteln:

IT- Tools, klare Leitlinien, Prozessdefinitionen

Mitglieder des WD

Lenkungskreis

=> schnelle Entscheidungsmöglichkeit

Bereichsleiter WTI

Hr. B. Schönfelder

Initiator AUGE / Verbindung zum Lenkungskreis

Projektleitung AUGE

Hr. F. Baumann

Projektleitung Delegation

Hr. H. Risch

unterstützende, beratende Fachkräfte

interne, externe Fachkräfte / Vorgesetzte / Mitarbeiter

Frank Baumann: Präsentation zum aktuellen Stand des AUGE Projektes (20.04.2009)


  • Login