„Keine Angst vorm Prüfer – Abrechnungsfehler vermeiden“
Download
1 / 16

Erster Teil: Wie Prüfer denken … und warum … Zweiter Teil: Werbung - PowerPoint PPT Presentation


  • 100 Views
  • Uploaded on

„Keine Angst vorm Prüfer – Abrechnungsfehler vermeiden“ Bundesfachkongress des Deutschen Feuerwehrverbandes am 12./13. September 2012 Referent: Stefan Deichsel. Erster Teil: Wie Prüfer denken … und warum … Zweiter Teil: Werbung Dritter Teil: Lösungen zur Fehlervermeidung.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Erster Teil: Wie Prüfer denken … und warum … Zweiter Teil: Werbung' - clementine-giles


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

„Keine Angst vorm Prüfer – Abrechnungsfehler vermeiden“Bundesfachkongress des Deutschen Feuerwehrverbandes am 12./13. September 2012Referent: Stefan Deichsel


Erster Teil: Wie Prüfer denken … und warum … vermeiden“

Zweiter Teil: Werbung

Dritter Teil: Lösungen zur Fehlervermeidung


Erster teil wie pr fer denken und warum
Erster Teil: vermeiden“Wie Prüfer denken … und warum …

oder auch:

Nachvollziehbarkeit

Rechtmäßigkeit

Wirtschaftlichkeit


Erster teil wie pr fer denken und warum1
Erster Teil: vermeiden“Wie Prüfer denken … und warum …

Nachvollziehbarkeit:

§35 Abs. 2 GemHKVO (Nds.):

„Aufzeichnungen müssen vollständig, richtig, zeitgerecht, geordnet und nachprüfbar vorgenommen werden.“

Beispiel: Kauf von Feuerschutzkleidung


Erster teil wie pr fer denken und warum2
Erster Teil: vermeiden“Wie Prüfer denken … und warum …

Rechtmäßigkeit = Eine Flut von Regeln!

Vorschriften zum Feuerwehrwesen:

z. B. Brandschutzgesetz (Nds. / Bremen)

z. B. Richtlinien z. Förderung des Feuerwehrwesens (Schl.-H.)

Vorschriften der Kommunen

z. B. Haushaltsvorschriften (Sparsamkeit)

Vorschriften des Vergaberechts


Erster teil wie pr fer denken und warum3
Erster Teil: vermeiden“Wie Prüfer denken … und warum …

Rechtmäßigkeit = Eine Flut von Regeln!

  • Gut Ding will Weile haben …

  • Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut …

  • Ein gutes Ergebnis kommt nicht von jetzt auf gleich …

    „…. nächste Woche ist Ausschuss, prüf´ mal eben die Fahrzeugbeschaffung …“

    Denken Sie in längeren Zeithorizonten!


Erster teil wie pr fer denken und warum4
Erster Teil: vermeiden“Wie Prüfer denken … und warum …

Wirtschaftlichkeit

  • Wirtschaftlichkeit ≠ billigstes Angebot


Erster teil wie pr fer denken und warum5
Erster Teil: vermeiden“Wie Prüfer denken … und warum …

Wirtschaftlichkeit

  • Verpflichtung zu Wirtschaftlichkeitsberechnungen

    z. B. § 12 Nds. GemHKVO

    „Bevor Investitionen … beschlossen werden, soll durch einen Wirtschaftlichkeitsvergleich unter mehreren in Betracht kommenden Möglichkeiten die … wirtschaftlichste Lösung ermittelt werden.“


Erster teil wie pr fer denken und warum6
Erster Teil: vermeiden“Wie Prüfer denken … und warum …

Rechtmäßigkeit vs. Wirtschaftlichkeit

Art. 20 Abs. 3 GG:

Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

Beispiel: Unzulässige Nachverhandlungen


Zweiter teil werbung werbung werbung werbung
Zweiter Teil: vermeiden“Werbung – Werbung – Werbung - Werbung

Rechnungsprüfung ist eine Dienstleistung!

*

Sprechen Sie mit uns!

Rechtzeitig!

* Quelle: http://www.hamm.de/rathaus/haushalt-und-statistik/rpa/aufgaben-rechnungspruefungsamt.html


Dritter teil l sungen zur fehlervermeidung
Dritter Teil: vermeiden“ Lösungen zur Fehlervermeidung

Fehlervermeidung zur Nachvollziehbarkeit:

  • Aktenführung zu Vermögensgegenständen

    (Stichwort Doppik, NKF, NKR)

  • Vergabevermerk

  • Matrix als Entscheidungshilfe

  • Begründungen dokumentieren


Dritter teil l sungen zur fehlervermeidung1
Dritter Teil: vermeiden“ Lösungen zur Fehlervermeidung

Fehlervermeidung zur Rechtmäßigkeit:

Die Ursache der meisten Rechtsverstöße im Feuerwehrwesen liegt darin,

dass die Verantwortlichen sich an dem orientieren, was sie subjektiv haben wollen

und nicht an dem, was sie objektiv benötigen.


Dritter teil l sungen zur fehlervermeidung2
Dritter Teil: vermeiden“ Lösungen zur Fehlervermeidung

Fehlervermeidung zur Wirtschaftlichkeit:

Nutzen Sie einfache

Wirtschaftlichkeits- bzw. Folgekostenrechnungen

Prüfen Sie Rechnungen und wahren Sie Fristen!


Dritter teil l sungen zur fehlervermeidung3
Dritter Teil: vermeiden“ Lösungen zur Fehlervermeidung

Empfehlung:

Entwickeln Sie mit Ihrer Kommune

ein Brandschutzkonzept zur Erhaltung und Sicherung

der Einsatzbereitschaft der (freiwilligen) Feuerwehr(en).


Dritter teil l sungen zur fehlervermeidung4
Dritter Teil: vermeiden“ Lösungen zur Fehlervermeidung

Die Konzeption beinhaltet:

  • Definition der einzelnen Bedarfe der Feuerwehr(en) in den nächsten Jahren.

  • Festlegung einer Umsetzungsstrategie

  • Festlegung der notwendigen Investitionen und Ersatzbeschaffungen in den nächsten Jahren.


Vielen Dank vermeiden“

für

Ihre Aufmerksamkeit!


ad