Feinheiten der deutschen sprache
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 39

Feinheiten der deutschen Sprache PowerPoint PPT Presentation


  • 76 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Feinheiten der deutschen Sprache. Er hat mir gewinkt oder er hat mir gewunken? Richtig: gewinkt. Was ist richtig?. Ich bin klüger als du und nicht ganz so groß (als) wie du. Ich bin intelligenter (wie) als die anderen. Ich bin nicht so intelligent wie die anderen.

Download Presentation

Feinheiten der deutschen Sprache

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Feinheiten der deutschen sprache

Feinheiten der deutschen Sprache

Er hat mir gewinkt oder er hat mir gewunken?

Richtig: gewinkt


Was ist richtig

Was ist richtig?

  • Ich bin klüger als du und nicht ganz so groß (als) wie du.

  • Ich bin intelligenter (wie) als die anderen.

  • Ich bin nicht so intelligent wie die anderen.

  • Regel: wenn das Adjektiv in der Grundform steht, dann folgt WIE

  • Wenn das Adjektiv gesteigert ist, dann folgt ALS


Wann geh rt ein beistrich bei wie und als

Wann gehört ein Beistrich bei WIE und ALS?

  • Ich bin größer als mein Bruder.

  • Ich bin größer, als mein Bruder ist.

  • Ich lerne mehr wie die anderen Mitschüler.

  • Ich lerne mehr, wie die anderen Mitschüler lernen.


Dasselbe und das gleiche

Dasselbe und das Gleiche

  • Sie gehen alle in dasselbe Restaurant und essen (dasselbe.) das Gleiche.


Erschreckte erschrak

Erschreckte/ erschrak

  • Ich erschreckte den Lehrer mit einer Pistole und der Lehrer erschrak sehr.


Das oder die e mail

Das oder die E-Mail?

  • Email oder email oder E-mail oder E-Mail?

  • Richtig: die E-Mail


Gewohnt oder gew hnt

Gewohnt oder gewöhnt?

  • Ich bin es gewohnt (oder gewöhnt,) in D mitzuarbeiten.

  • Ich habe mich daran gewöhnt, in D mitzuarbeiten.


Wie hei t der plural von semmelkn del

Wie heißt der Plural von Semmelknödel?

  • A) die Semmelnknödeln

  • B) die Semmelknödeln (falsch, weil der Artikel sich ändert und so den Plural markiert)

  • C) die Semmelnknödel (falsch, weil nur Grundwort in den Plural kommt)

  • D) die Semmelknödel =richtig


Welcher fall kommt bei

Welcher Fall kommt bei:

  • 1.) während: a) während dem Training

  • oder b) während des Trainings? = richtig, weil während verlangt immer den Genitiv

  • 2.) wegen: a) wegen dem starken Frühverkehr

  • Oder b) wegen des starken Frühverkehrs?

  • B ist richtig.


Spezialfall wegen

Spezialfall wegen:

  • A) wegen dem Paul/Gaul konnte ich …..

  • B) wegen des Pauls/Gauls konnte ich

  • Beides ist richtig! Die Regel lautet:

  • 1.) wegen vor einem unbekleideten Nomen verlangt Dativ oder Genitiv

  • 2.) wegen vor einem bekleideten Nomen

  • verlangt aber immer Genitiv: wegen des starken Verkehrs.


Ober sterreicher und die pr position ohne

Oberösterreicher und die Präposition OHNE

  • „ Ohne dia kon i net leben.“

  • Korrekt: Ohne DICH kann ich nicht leben.


Trotz

trotz

  • A) trotz des schlechten Unterrichts = richtig

  • B) trotz dem schlechten Unterricht = falsch


Artikel

Artikel

  • Butter = die

  • Benzin = das

  • Teller = der

  • Nivea = die (Creme)

  • Persil = das (Waschmittel)

  • Audi = der (Wagen)


Plural

Plural

  • Die Pizza = die Pizzen

  • Der Atlas = die Atlanten

  • Das Antibiotikum = die Antibiotika

  • Der Kaktus = die Kakteen

  • Das Album = die Alben

  • Der Capuccino = die Capuccini


Anscheinend und scheinbar

Anscheinend und scheinbar

  • In der deutschen Meisterschaft wird Bayern scheinbar Meister werden: falsch, es heißt anscheinend.

  • Scheinbar kann Perwein die Beistrichregeln. Stimmt.


Downgeloadet oder gedownloadet

Downgeloadet oder gedownloadet?

  • To design: er designt ein Auto richtig

  • oder er desingns ein Auto falsch

  • Du designst ein Auto

  • To recycle

  • Er recycelt den Abfall

  • Es heißt also „downgeloadet“ besser aber

  • Heruntergeladen

  • To chat, er hat gechattet


C sars kampf gegen die starken verbier gallier

Cäsars Kampf gegen die starken Verbier (Gallier)

  • Im folgenden Text sind 20 deutsche Verben falsch gebeugt:

  • „Welch ein triumphaler Sieg! Erst hatten die Römer ihre Widersacher durch die Straßen geschliffen, anschließend hingen sie die leblosen Körper vor den Toren auf. Bei seinem Einzug in die eroberte Stadt hatten die Bewohner dem jungen Cäsar begeistert zugewunken.


Feinheiten der deutschen sprache

  • 1.Schleifen – schliff – geschliffen: für Messer

  • - schleifte – geschleift: hinten nachziehen

  • 2.hängen – hängte – gehängt: braucht ein O 4 – er hängte den Mantel an den H.

  • hing – gehangen: ohne Objekt: er hing am Strick

  • 3.winken – winkte - gewinkt, weil es ja nicht winken – wank – gewunken heißt


C sars kampf

Cäsars Kampf

  • Jene, die sich ihm zuvor als Spione verdungen hatten, erfuhren nun seine Großzügigkeit. Angesichts des Reichtums an Goldmünzen quellten ihnen die Augen über. Cäsar wandte sein Pferd und ritt hinauf zum Palast. Der Truchsess, von seinen Beratern zum Handeln gedrungen, eilte ihm entgegen, verneigte sich tief und


Feinheiten der deutschen sprache

  • 4.Verdingen (=ich verdinge mich = ich stelle mich in den Dienst von jem.) – verdingte – verdingt

  • 5. quellen – quoll – gequollen

  • 6. wenden – wendete – gewendet: mit einem Objekt, zB er wendete das Auto

  • - wandte – gewandt: ohne Objekt: er wandte sich um

  • 7. drängen – drängte - gedrängt


Feinheiten der deutschen sprache

  • preiste seinen Namen. „Dich hat der Himmel gesendet!“ rief er. Cäsar nickte wohlgesonnen und warf auch ihm ein paar Goldmünzen vor die Füße. Gierig las der Truchsess sie auf. „Das Volk liegt dir zu Füßen, o mächtiger Cäsar! Was sind deine Pläne?“ Cäsar saugte die würzige Abendluft ein und entgegnete: “Ich werde


Feinheiten der deutschen sprache

  • 8. preisen – pries – gepriesen

  • 9. senden – sendete – gesendet: nur für ORF/ ZDF/ARD/RTL/und alle anderen

  • - sandte -gesandt

  • 10. er ist mir wohlgesinnt

  • 11. saugen – sog – gesogen

  • Nur beim Staubsauger heißt es saugte – gesaugt.


Feinheiten der deutschen sprache

  • den Palast erweitern, mit aus Marmor gehauten Säulen, und drum herum einen großen Vergnügungspark anlegen lassen.“ Der Truchsess, dessen Hoffnungen bereits erlöscht waren, fasste neuen Mut: “Welch göttlicher Plan!“, jauchzte er. Nachdem er sich einen Moment besinnt hatte, wendete er ein: „Aber wie stellst du dir das vor?


Feinheiten der deutschen sprache

  • 12.Hauen – haute – gehaut = schlagen

  • - haute -. gehauen = herausschlagen, eine Säule zb., gemeißelt

  • 13. erlöschen – erlosch – erloschen

  • Aber: löschen –löschte –gelöscht

  • 14. besinnen –besann – besonnen

  • 15. wenden –wandte –gewandt, weil ohne Objekt


Feinheiten der deutschen sprache

  • Für einen Park ist weit und breit kein Platz!“ Cäsar trat an die Brüstung, sein Blick gleitete über das Dächermeer, dann sprach er die berühmten Worte: „Reißt die Stadt ab!“ Der Truchsess erblich. Was konnte Cäsar dazu bewegt haben, einen solchen Befehl zu erteilen? Im nächsten Moment aber brach er in Gelächter aus:


Feinheiten der deutschen sprache

  • 16. Gleiten –glitt –geglitten

  • 17. erbleichen – erbleichte – erbleicht

  • 18. bewegen – bewegte – bewegt: wenn ein Objekt vorhanden ist: ich bewege den Tisch

  • Aber: - bewog – bewogen im Sinne von motivieren: Was hat dich dazu bewogen?


Prof oberwalder ermittelt

Prof. Oberwalder ermittelt

  • Di., 3.Mai, 2005 betritt Prof. Oberwalder die 3a mit einem Geheimauftrag. Bewusst verwendet er zwei falsche Partizip Perfekt Formen. Er sagt: „Schlick, was hat dich dazu bewegt, in die Schule zu kommen?“

  • Und später: „Ihr wisst, ich bin euch wohlgesonnen!“ Kein Schüler protestiert, Koll. Oberwalder beantragt ein Mitarbeitsminus für alle Schüler, er ist der 3a also nicht wohlgesinnt oder doch wohlgesonnen?


Feinheiten der deutschen sprache

  • „Jetzt hast du mich aber erschrocken, o Cäsar! Das war natürlich nur ein Scherz, nicht wahr? Du willst die Stadt doch nicht wirklich niederreißen lassen?“ „Oh doch, genau das werde ich. Notfalls lege ich selbst Hand dabei an, denn hat es nicht immer gehießen: Ich kam, sah und sägte?“


Feinheiten der deutschen sprache

  • 19. Erschrecken – erschreckte –erschreckt: wenn ein Objekt vorhanden ist: ich habe dich erschreckt

  • Aber: - erschrak – erschrocken: ich erschrak = meine Reaktion

  • 20. heißen – hieß - geheißen


Feinheiten der deutschen sprache

  • Cäsars Diener waren alle von diesem Text begeistert, nur einer, ein gewisser Servilius bemerkte die Fehler bei den starken Verben. Cäsar reagierte hart auf die Kritik. Die, die ihm treu dienten, wurden reich belohnt. Der eine aber, Servilius, der es gewagt hatte, ihn zu verspotten, hatte sein Leben verwirkt. Als er erfuhr, dass er getötet werden


Feinheiten der deutschen sprache

  • sollte, erschreckte er so sehr, dass ihm das Herz stockte und er tot umfiel. Da Cäsar es nicht gewohnt war, einen Befehl zurückzunehmen, wurde der Leichnam des Sklaven mit einem frisch geschleiften Schwert enthauptet, anschließend gerädert und durch die Straßen geschliffen, wie es Cäsars Befehl


Feinheiten der deutschen sprache

  • gewesen war. Bis zum Abend hängte er

  • zur Abschreckung für alle anderen von der Mauer, wo er von der Sonne geblichen wurde.


Die rechtschreibkommission in 3

Die Rechtschreibkommission in Ö3

  • Link zur Kommission.


Sprachbuch s 77

Sprachbuch S.77

  • Erkläre den Unterschied zwischen:

  • Hören: Musik hören, den Verkehr hören

  • Horchen: an der Tür horchen (zielgerichtet)

  • Sehen:

  • Schauen: ist eher zielgerichtet

  • Betrachten: ein Bild etc, etw. Ruhiges

  • Beobachten: einen Vorgang


Feinheiten der deutschen sprache

  • Breit: ist messbar 32 cm

  • Weit: eher unbestimmt

  • Eng: von innen erlebt und gesehen

  • Schmal: von außen gesehen und erlebt


Ein wortfeld erstellen geld f r eine leistung erhalten

Ein Wortfeld erstellenGeld für eine Leistung erhalten

Gage:Künstler

Lohn: Arbeiter

Provision: Vertreter

Honorar: Rechtsanwalt

Gehalt: Angestellter

Prämie: Verkäufer

Sold: Soldat

Pauschale: zB am Bau

Subvention: im Kunstbereich zB

Landwirte


Metapher und vergleich

Metapher und Vergleich

  • Aufgabe: Finden Sie eine passende Metapher aus dem landwirtschaftlichen Bereich für ein schönes Mädchen, das man heiraten wird:

  • „du Lärche unter meinen tausend Fichten“

  • „du Pinzgauerin unter meinen Holstein-Kühen.“


Vergleich

Vergleich

  • Der Vergleich hat immer ein WIE

  • „Du bist WIE eine Lärche unter meinen tausend Fichten.“


Das wortspiel f r sterben

Das Wortspiel für sterben

  • 1.Der Indianer geht in die ewigen Jagdgründe.

  • 2. Der Pfarrer segnet das Zeitliche

  • 3. Der Gelehrte gibt den Geist auf

  • 4. Der Koch gibt den Löffel ab

  • 5. Der Gärtner sieht das Gras von unten

  • 6. Der Schaffner liegt in den letzten Zügen

  • 7. Der Turnlehrer verreckt

  • 8. Der Musiker geht flöten

  • 9. Der Straßenkehrer kehrt nie wieder


  • Login