Nahverkehr der Zukunft
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 6

Nahverkehr der Zukunft „Die heutige Jugend! – unser KundInnen von morgen“ PowerPoint PPT Presentation


  • 50 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Nahverkehr der Zukunft „Die heutige Jugend! – unser KundInnen von morgen“. Thema 5 Schulbeginnzeiten und Standortpolitik – Verkehrsspitzen und Schultourismus. Moderation: DI Werner Reiterlehner Vortrag: DI Martin Baltes. Standortpolitik und Schulbeginnzeiten.

Download Presentation

Nahverkehr der Zukunft „Die heutige Jugend! – unser KundInnen von morgen“

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Nahverkehr der zukunft die heutige jugend unser kundinnen von morgen

Nahverkehr der Zukunft„Die heutige Jugend! – unser KundInnen von morgen“

Thema 5Schulbeginnzeiten und Standortpolitik – Verkehrsspitzen und Schultourismus.Moderation: DI Werner ReiterlehnerVortrag: DI Martin Baltes


Nahverkehr der zukunft die heutige jugend unser kundinnen von morgen

Standortpolitik und Schulbeginnzeiten

Teil 1: Standortpolitik (Beispiel Umbau HAK) HAK)

Schulstandort – vor und nach den Bauarbeiten: Kurze Wege z.B. Beförderungszeiten HBF - HAK 5 Min., Fußweg Hauptbahnhof 15 Min. und optimale städtische Anbindungen Buslinie R, 4, A (Verteilung der 1.000 SchülerInnen)

5 Verstärkerbusse in der Frühspitze

erforderlich (550 Fahrgäste)

1.000 SchülerInnen

Bauzeit 4 Jahre (2008-2011)

Ausweichquartier für geplante Bauzeit Container-Schule im Westen der Stadt

Täglich ca. 500 Fahrgäste mehr in der Frühspitze

Schulstandort während den 4 Jahren Bauzeit – bereits an der stark frequentierten Linie O (33.000 Fahrgäste pro Tag)


Nahverkehr der zukunft die heutige jugend unser kundinnen von morgen

Standortpolitik und Schulbeginnzeiten

Was bedeutet das für den Betrieb


Nahverkehr der zukunft die heutige jugend unser kundinnen von morgen

Verschobene Schulbeginnzeiten

(07:45-08:15) und versetzter Schulbeginn in der 2. Stunde bei max. 5h Unterricht  bringen entspannte Situation zum Zu- und Ablauf der Schulen

Berücksichtigung der Folgekosten am Standort

Standortpolitik und Schulbeginnzeiten

Thesen zu Standortpolitik und Schulbeginnzeiten

Höhere Qualität für SchülerInnen (KundInnen von morgen) und Berufstätige, da Überfüllung in Bussen erheblich reduziert werden kann


Thesen arbeitsgruppe 5

Thesen Arbeitsgruppe 5

  • Unterschiedliche Interessenslagen bei unterschiedlichen Schultypen und Siedlungsstrukturen (Stadt/Land)

  • Bewusstseinsbildung für Akteure (Schüler, Eltern, Lehrer, Verkehrsunternehmen) – Handlungsspielräume, potenzieller Nutzen)

  • Ermittlung der schulstandortbezogenen Schülerpendlerdaten (nicht nur Schüler-, Lehrlingsfreifahrt)

  • Stabile Taktsysteme als Chance für Anpassungsbereitschaft von Schulen und Arbeitgebern

  • Wirtschaftlicher Anreiz für Akteure aus verlegten Schulzeiten


Nahverkehr der zukunft die heutige jugend unser kundinnen von morgen

  • Lösung der Beaufsichtigung in der Schule zu Schulbeginn und Schulende durch selbstgetragenen Verein

  • Studie „Wissenschaftliches Modellprojekt“, gestaffelte Schulbeginnzeiten durch das Bildungsministerium

  • Lehrer benützen den öffentlichen Verkehr

  • Kommunikation der Akteure über einen Mediator (Klimabündnis im Rahmen der Mobilitätsprojekte zur CO2-Reduktion)

  • Gesetzliche Grundlagen für die strategische Ausrichtung des Mitteleinsatzes für das „Gesamtpaket“ Bildung und Transport (Beispiel Niedersachsen)


  • Login