Einkaufs- und Informationsverhalten
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 30

Zusammenfassung PowerPoint PPT Presentation


  • 44 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Einkaufs- und Informationsverhalten • Stationär und online • 2013 (mit Vergleichswerten 2012) Pro Carton/PPV Austria Marketing Event 16.Oktober 2013 Hotel Marriott, 1010 Wien.

Download Presentation

Zusammenfassung

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Zusammenfassung

Einkaufs- und Informationsverhalten• Stationär und online• 2013 (mit Vergleichswerten 2012)Pro Carton/PPV Austria Marketing Event 16.Oktober 2013Hotel Marriott, 1010 Wien


Zusammenfassung

Einkaufs- und InformationsverhaltenInternationaler Vergleich mit:Tschechien, Polen, Rumänien und Bosnien & HerzegowinaPro Carton/PPV Austria Marketing Event 16.Oktober 2013Hotel Marriott, 1010 Wien


Zusammenfassung

Zusammenfassung

Online Handel wird rasch weiter zunehmen :

- Weitere Plattformen kommen laufend

- Technologiedurchdringung steigt

- Akzeptanz beim Konsumenten steigt

Herausforderungen für den stationären Handel:

- Umsatzrückgänge auf bestehender Fläche

- Margenverlust durch Preisanpassungen

- mehr Beratungsleistung, da Kunden sehr gut informiert

Herausforderungen an E-Commerce :

- Logistik

- Retouren

-Vermarktung

- Wettbewerb auch von nicht Händlern

Ausweg Für den Stationären Handel :

- Cross Chanel Trading / Marketing

- Erlebnisseinkauf

- Exklusive Marken die nicht im Web sind

- Eigenmarken


Was bedeutet das f r die verpackungsindustrie

Was bedeutet das für die Verpackungsindustrie ?

Sind Verpackungen versandtauglich hinsichtlich :

- Volumen , Festigkeit, Handling , Beschriftungen, Retourentauglichkeit

- Substitution andere Materialen wie z.B. Kunststoff

Kann die Verpackung beim Auspacken zu Hause ein Einkauferlebnis bringen?

Sind Verpackungen legistisch multinational e-commerce tauglich ?

Braucht es spezielle Darstellungen bereits auf der Verpackung ,da die Beratung wegfällt ?

Müssen/ Können Verpackungen im stationären Handel das Einkauferlebnis verstärken?

Gibt es im stationärem Handel neue Möglichkeiten der Substitution (wie z.B. im Frische Bereich)?


Zusammenfassung

Das Österreichische Gallup Institut

Geschäftsführung: Mag. Georg Wiedenhofer21 Jahre internationaler Konzernmarketingleiter

Marktforschungserfahrung und Handelspraxis in Österreich und CEE

5 Jahre AC Nielsen mit Schwerpunkt Retail-Betreuung

Präsident des Marketingclub Österreich

Email: [email protected], Tel. +43 (0)1/470 47 24-13

  • 1949 als erstes Meinungs- und Marktforschungsinstitut in Österreich gegründet, gehört Gallup zu den führenden Meinungs- und Marktforschungs-Instituten in Österreich

  • derzeit 40 festangestellte Mitarbeiter

  • österreichweites Interviewernetz mit 400 freiberuflichen, gut ausgebildeten Mitarbeitern

  • Tochterfirmen bzw. Beteiligungen in 5 Ländern:

    • Psyma Ungarn-Budapest, Mareco Polen-Warschau, Mareco Tschechien-Prag,Psymareco Slovakia-Bratislava, Mareco Index Bosnien-Sarajevo

  • Mitglied von Gallup International/WIN (Worldwide Independent Network)

    • Partnerinstitute in 80 Ländern der Welt

      Anastasius Grün-Gasse 32, 1180 Wien

      Tel.: +43 (0)1/470 47 24, Fax: +43 (0)1/470 47 24-45

      [email protected], www.gallup.at


  • Login