Information zur Gymnasialen Oberstufe
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 27

G utenberg Gymnasium Bergheim PowerPoint PPT Presentation


  • 45 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Information zur Gymnasialen Oberstufe. G utenberg Gymnasium Bergheim. Die Abiturprüfung 2014 - G8 -. Information über die Facharbeit die Bedingungen für die Zulassung zur Abiturprüfung die Bildung der Gesamtqualifikation die Berechnung der Punktzahl in der Qualifikationsphase

Download Presentation

G utenberg Gymnasium Bergheim

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


G utenberg gymnasium bergheim

Information zur Gymnasialen Oberstufe

Gutenberg Gymnasium

Bergheim

Die Abiturprüfung 2014

- G8 -


G utenberg gymnasium bergheim

Information über

  • die Facharbeit

  • die Bedingungen für die Zulassung zur Abiturprüfung

  • die Bildung der Gesamtqualifikation

  • die Berechnung der Punktzahl in der Qualifikationsphase

    (Block I der Gesamtqualifikation)

  • kurzer Blick auf die Abiturprüfung

    (Block II der Gesamtqualifikation)


G utenberg gymnasium bergheim

Die Facharbeit


G utenberg gymnasium bergheim

Bedingungen

für die Zulassung

zur Abiturprüfung


Erwerbbare abschl sse in der gymnasialen oberstufe

Erwerbbare Abschlüsse in der gymnasialen Oberstufe

Allgemeine Hochschulreife (Ergebnisse aus Block I und II)

Abiturprüfungen (Block II)

Zulassung zu den Abiturprüfungen

2. Jahr der Qualifikationsphase

Block I

FHR

Schul. Teil

1. Jahr der Qualifikationsphase

Versetzung

Mittlerer Schulabschluss

Einführungsphase


Kurse die in der q gemacht werden m ssen und kurse deren noten auf jeden fall f r block i z hlen

Einbringungsverpflichtung

4x4 Kurse der Abiturfächer

Falls nicht bei den 4x4 Abiturfächern:

4x D

4x fortges.FS oder neueins. FS

2x KU/MU/Vok./Lit.

4x GW

je nach Gesellschaftswissenschaft je 2 Kurse Geschichte und/oder Sozialwissenschaft (Zusatzkurse)

4x M

4x NW (BI, PH, CH)

2x RE/PL (oder anderes Ersatzfach aus GW)

2x „Schwerpunktfach“ aus Q2 (zweite FS oder weiteres Fach aus AF III)

Kurse, die in der Q gemacht werden müssen, und Kurse, deren Noten auf jeden Fall für Block I zählen

Belegverpflichtung

(fett gedruckte Fächer = schriftlich; außerdem alle Abiturfächer)

  • 4x D

  • 4x fortges.FS oder neueins. FS

  • 2x KU/MU/Vok./Lit.

  • 4x GW

  • je nach Gesellschaftswissenschaft je 2 Kurse Geschichte und/oder Sozialwissenschaft (Zusatzkurse)

  • 4x M

  • 4x NW (BI, PH, CH)

  • 2x RE/PL (oder anderes Ersatzfach aus GW)

  • 4x „Schwerpunktfach“ (zweite FS oder weiteres Fach aus AF III)

  • 4x Sport

  • Weitere Fächer (102WStd. + 38K.)


G utenberg gymnasium bergheim

Zulassung zum Abitur

Maximal zulässige Defizite (weniger als 5 Punkte, also auch 4-)

bei Einbringung von:

35 – 37 Kursen: 7 Defizite, davon höchstens 3 LK-Defizite

38 – 40 Kursen:8 Defizite, davon höchstens 3 LK-Defizite

Kein anzurechnender Kurs darf mit 0 Punkten abgeschlossen werden.

In Block I müssen mindestens 200 Punkte erreicht werden, um die Zulassung zum Abitur zu erhalten.


Folgen bei nichtzulassung

Folgen bei Nichtzulassung

  • Wiederholung der Jahrgangsstufe Q2

  • bisher in Q2 erworbene Noten verfallen

  • Wird dadurch die Verweildauer von vier Jahren überschritten, muss man die Schule verlassen.


G utenberg gymnasium bergheim

Bildung

der Gesamtqualifikation

(Block I + Block II)


G utenberg gymnasium bergheim

Gesamtqualifikation

Block I + Block II = Abiturpunkte

(Q 1 + Q2)(Abiturprüfung)

200 – 600 P.100 – 300 P. = 300-900 P.

Die Durchschnittsnote wird anhand einer Tabelle errechnet (s. Broschüre des Ministeriums).


G utenberg gymnasium bergheim

Berechnung

der Punktzahl in der Qualifikationsphase

(Block I der Gesamtqualifikation)


Rechenbeispiel leeres berechnungsblatt

Rechenbeispiel

leeres Berechnungsblatt

Handouts


G utenberg gymnasium bergheim

Beispiel zur Berechnung von Block I


G utenberg gymnasium bergheim

Kurzer Blick auf die Abiturprüfung

(Block II der Gesamtqualifikation)


G utenberg gymnasium bergheim

17 Abiturprüfung

Die Wertung der Prüfungsergebnisse

Block II

1. Fach LK s

2. Fach LK s

3. Fach GK s

4. Fach GK m


G utenberg gymnasium bergheim

Bestehen der Abiturprüfung

  • mindestens 100 Punkte als Gesamtpunktzahl in Block II

  • In 2 Prüfungsfächern, darunter 1 LK, müssen mindestens jeweils 25 Punkte erreicht werden(= d.h. Prüfungsnote muss glatt ausreichend sein).

  • Die Abiturprüfung kann bei Nichtbestehen einmal wiederholt werden.


Mdl pr fung 1 3 fach

Verpflichtend, bei

Abweichung des Prüfungsergebnisses um 4 oder mehr Punkte von der „Vornote“ (= Durchschnitt der vier Halbjahresnoten aus Q)

Gefährdung des Bestehens der Abiturprüfung

Freiwillig

zur Verbesserung der Gesamtdurchschnittsnote

Wertung

Verhältnis 2 (schriftlich) zu 1 (mündlich)

Mdl. Prüfung 1.-3. Fach


G utenberg gymnasium bergheim

Hinweis

  • Besteht die Absicht im Abitur eine besondere Lernleistung einzubringen, bitte die Beratungslehrerinnen kontaktieren!


G utenberg gymnasium bergheim

www.gugy.de


Veranstaltungshinweis

Veranstaltungshinweis

Mittwoch, 21.11.2012, um 19.30 Uhr

Informationsabend mit Claus Caspers

zum Thema

„Ein Leitfaden für das Studium“


  • Login