entstehungsgeschichte eines modernen berufsgesetzes
Download
Skip this Video
Download Presentation
Entstehungsgeschichte eines modernen Berufsgesetzes

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 45

Entstehungsgeschichte eines modernen Berufsgesetzes - PowerPoint PPT Presentation


  • 93 Views
  • Uploaded on

Entstehungsgeschichte eines modernen Berufsgesetzes. Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre MTD-Gesetz MTD-Berufe: gestern – heute – morgen“. Dr. Meinhild Hausreither. Inhalt. 20 Jahre MTD-Gesetz – ein rechtsgeschichtlicher Rückblick auf eine Erfolgsgeschichte verbunden mit Zahlen und Fakten sowie

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Entstehungsgeschichte eines modernen Berufsgesetzes' - ayita


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
entstehungsgeschichte eines modernen berufsgesetzes

Entstehungsgeschichte eines modernen Berufsgesetzes

Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre MTD-GesetzMTD-Berufe: gestern – heute – morgen“

Dr. Meinhild Hausreither

inhalt
Inhalt
  • 20 Jahre MTD-Gesetz – ein rechtsgeschichtlicher Rückblick auf eine Erfolgsgeschichte verbunden mit
    • Zahlen und Fakten sowie
    • den wichtigsten berufsrechtlichen Entwicklungen rund ums MTD-Gesetz
  • Ein Blick in die Zukunft der MTD
slide12

MTD – 7 Berufe

  • … eigenverantwortliche Berufsausübung …
  • … nach ärztlicher Anordnung…
  • … ohne ärztliche Anordnung …
  • … nach ärztlicher Anordnung und nur in

Zusammenarbeit mit Ärzten/Ärztinnen …

slide13

WQS

An Hand eines Wissens-Quiz-Spiels möchte ich Sie mit dem MTD-Gesetz näher vertraut machen.

slide14

WQS – Das MTD-Gesetz trat mit 1.9.1992 in Kraft. Wie viele Novellen gab es zum MTD-Gesetz bislang?

  • 4
  • 8
  • 14
  • 18
  • 24
slide15

Welche Novellen des MTD-Gesetzes gibt es?

BGBI 1992/460 idF

  • BGBl 1993/257 (Art. 8 Kompetenz-Abbaugesetz)
  • BGBl 1996/327
  • BGBl I 2001/98 (Art. 110 1. Euro-Umstellungsgesetz – Bund)
  • BGBl I 2002/65 (Verwaltungsreformgesetz 2001)
  • BGBl I 2002/169 (Art. V)
  • BGBl I 2004/7 (MTD-Gesetz-Novelle 2003)
  • BGBl I 2005/70 (Art. 1)
  • BGBl I 2006/43 (Art. 2)
slide16

BGBl I 2006/90 (Art. 17 Bundes-Behindertengleichstellungs-Begleitgesetz)

  • BGBl I 2008/57 (Art. 5 GesBRÄG 2007)
  • BGBl I 2008/101 (Art. 3 JBA-G)
  • BGBl I 2010/61 (Art. 11 BG zur Stärkung der ambulanten öffentlichen Gesundheitsversorgung)
  • BGBl I 2011/74 (Art. 7 Qualitätssicherungsrahmengesetz)
  • BGBl I 2012/89 (MABG)
slide17

Highlights des MTD-Gesetzes und der Novellen

  • 1992: neues Gesetz mit neuen Berufsbildern und Berufsbezeichnungen, Ausbildung an MTD-Akademien, einheitlich 3-jährige Ausbildung, Leitung durch MTD, Internationale Vergleichbarkeit der Ausbildungen
  • Freiberuflichkeit – keine Berufsausübung im Rahmen eines Dienstverhältnisses (2002)
  • Freiberuflichkeit für alle MTD (2004)
  • Ausbildungen an FH, Änderung der Berufsbezeichnungen (2005)
  • Anpassungen der Berufsbilder, MABG (2012)
slide18

WQS – Gesetze erfordern regelmäßig Durchführungsverordnungen als Voraussetzung für ihre Umsetzung. Wie viele Durchführungsverordnungen gibt es zum MTD-Gesetz?

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
slide19

Welche Verordnungen zum MTD-Gesetz

  • gibt es?
  • MTD-Ausbildungsverordnung (MTD-AV BGBl 1993/678)
  • FH-MTD-Ausbildungsverordnung (FH-MTD-AV BGBl II 2006/2)
    • Verordnung Richtlinien Fort- und Sonderausbildung MTD (BGBl 1969/376)
    • MTD-Ausweisverordnung (BGBl II 2006/343)
slide20

WQS – Wie viele Bundesminister und Staatssekretäre wirkten an der Weiterentwicklung des MTD-Gesetzes mit?

  • 7
  • 9
  • 11
  • 15
  • 18
slide22

Ingrid LEOPOLTER

1.02.1972-8.10.1979

Herta FIRNBERG

8.10.1979-5.11.1979

Kurt STEYRER

20.1.1981-17.12.1985

Franz KREUZER

17.12.1985-21.1.1987

Herbert SALCHER

5.11.1979-20.1.1981

Marlies FLEMMING

VORLÄUFIGE LEITUNG

21.1.1987-31.3.1987

Mario FERRARI-BRUNNENFELD

STAATSSEKRETÄR

24.5.1983-21.1.1987

Harald ETTL

2.2.1989-3.4.1992

Franz LÖSCHNAK

1.4.1987-2.2.1989

slide23

Reinhard WANECK

STAATSSEKRETÄR

4.2.00 – 25.6.04

Michael AUSSERWINKLER

3.4.92-17.3.94

Christa KRAMMER

17.3.94 – 27.1.97

Eleonora HOSTASCH

27.1.97 – 4.2.00

Elisabeth SICKL

4.2.00–24.10.00

Herbert HAUPT 24.10.00 – 28.2.03

Maria RAUCH-KALLAT

28.2.03 – 11.1.07

Andrea KDOLSKY

11.1.07 – 2.12.08

Alois STÖGER

2.12.08 - dato

slide24

WQS – Wer sind die wichtigsten Player im Zusammenhang mit der Entstehung / Weiterentwicklung des MTD-Gesetzes?Wie viele Präsidenten/-innen des MTD-Dachverbandes gab es bislang?Wer sind die Präsidentinnen der Berufsverbände?

dachverband
Dachverband

(leider kein Photo)

Amtsdir. Reg.Rat. Oberst Helmuth Marchl

1989 - 1998

Lydia Kopf

1984-1989

dachverband1
Dachverband

Anna-Elisabeth Trauttenberg

1998 - 2006

Mag. Gabriele Jaksch

seit 2006

pr sidentinnen der berufsverb nde
Präsidentinnen der Berufsverbände

Silvia Mériaux-Kratochvila MEd.

Sylvia Handler

Marion Hackl

Mag. Michaela Rosenblattl MEd.

Prof. Andrea Hofbauer MSc. MBA

Ingrid Reitstätter-Haberl

Elisabeth Schandl

weitere player
Weitere Player

Hildegard THEIN

Monika MAUERHOFER

Gerda MOSTBAUER

… sowie

die ÖÄK,

die AK …

Karl PRETEREBNER

Johann HABLE

Josef ZELLHOFER

und g g big
… und GÖG/ÖBIG

Dr. Erich Schäfer

1974 – 1989

Dr. Michaela Moritz

1989 – 2009

Dr. Arno Melitopulos

2009 – 2011

Mag. Georg Ziniel, MSc

08/2011 – dato

Dr. Gertrud

Bronneberg

Mag. Adelheid

Clementi

Mag. Dr. Barbara Anna

Lugmayr

Mag. Regina

Aistleithner

Ingrid

Rottenhofer

Mag. Gerhard

Patzner

slide31

WQS – Wie viele EWR-Zulassungen in den medizinisch-technischen Diensten gibt es durchschnittlich jährlich?

  • Ca. 100
  • Ca. 200
  • Ca. 300
  • Ca. 400
  • Ca. 500
anzahl der ewr zulassungen in den gehobenen medizinisch technischen diensten im one stop verfahren
Anzahl der EWR-Zulassungen in dengehobenen medizinisch-technischen Dienstenim ONE-STOP-Verfahren
slide36

WQS –Wer sind die wichtigsten beamteten Player in den gehobenen medizinisch-technischen Diensten?

Auswahl aktuell mit dem MTD-Gesetz (Legistik und/oder Vollziehung) befasster Bediensteter des BMG …

slide38

… und zahlreiche weitere Bedienstete des BMG (auch der Vergangenheit, wie Frau SC Dr. Elfriede Fritz und Frau Dr. Christine Oberleitner-Tschan), Führungskräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Organisationseinheiten, insbesondere Frau Gabriele Dorninger … SC Dr. Gerhard Aigner …

wie auch anderer Ressorts, wie des BMUKK, BMWF …

slide39

WQS – Hat das MTD-Gesetz Auswirkungen aus rechtswissenschaftlicher Sicht?

  • Nein.
  • Die Frage stellt sich nicht, es besteht kein Bedarf.
  • Ja.
slide41

Blick in die MTD-Zukunft

  • Themen:
    • Verwaltungsgerichtsbarkeit (Art. 129 ff B-VG)
    • Aktualisierung und Weiterentwicklung der Berufsbilder
    • Rechtsbereinigung – Auslaufen der Akademien
    • Details, wie Frage der gesundheitlichen Eignung / Berufsberechtigung, Berufsausübungsregelungen
    • Entwicklungen im FH-Bereich – Spezialisierungen versus Sonderausbildungen
    • Frage der (universitären) Ausbildungsvielfalt und der Ausübung medizinischer Tätigkeiten
    • Internationale Entwicklungen, Evaluierung der RL 2005/36/EG
  • Umsetzung erfordert breite Diskussion
slide42

Blick in die MTD-Zukunft

  • Registrierungals Voraussetzung für die Berufsausübung
    • Im Interesse aller Beteiligten im Gesundheitswesen sind folgende Maßnahmen notwendig: „… Die Registrierung der Berufsberechtigungen sowie der absolvierten Fortbildungen und die Ausstellung von Berufsausweisen obliegt den bestehenden überbetrieblichen Interessenvertretungen.“ (Regierungsprogramm, Kap. Gesundheit, Pkt. 4. Beschäftigte im Gesundheitswesen)
  • Vorarbeiten:
    • Entwurf vor Begutachtung
slide43

Blick in die MTD-Zukunft

  • Medizinische Assistenzberufe-Gesetz (MABG):
    • in Kraft mit 26.9.2012/1.1.2013
    • u.a. neue Aufgaben für
      • BA hinsichtlich Aufsicht über Laborassistenz
      • und RT hinsichtlich Aufsicht über Röntgenassistenz
      • sowie Physiotherapeuten/-innen hinsichtlich Sportwissenschafter/-innen
    • nach Maßgabe der ärztlichen Anordnung
abschlie end
Abschließend:
  • Ein herzliches Danke des BMG
  • an die zahlreichen (externen) Mitgestalter / Mitarbeiter / Mitkämpfer / Mitstreiter / Mit- …,
  • an die Mitarbeiter/-innen des BMG für ihren unermüdlichen Einsatz!
  • … verbunden …
  • mit der Bitte für Ihr weiteres Engagement und …
abschlie end1
Abschließend:
  • … mit Wünschen für die MTD:
  • Möge die Weiterentwicklung der MTD dem Wohl der Patienten/-innen, der Berufsgruppe und aller Betroffenen dienen.
  • Möge die teamhafte Zusammenarbeit insbesondere der Gesundheitsberufe sich vertiefen.
  • Mögen die Angehörigen der MTD das MTD-Gesetz mit Leben erfüllen und sich die Berufsgruppe in den nächsten 20 Jahren mit gleicher Dynamik weiterentwickeln.
ad