slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Allgemeines

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 9

DEUTSCHE VOLKSTRACHT UND VOLKSBR - PowerPoint PPT Presentation


  • 135 Views
  • Uploaded on

Allgemeines. Begriff Tracht von althochdt. traht(a) leitet sich von „tragen“ ab bedeutete ursprünglich ganz allgemein „das Tragen; das Getragenwerden; das, was getragen wird“ Trachtenbekleidung ist die Ursprünglichste aller Bekleidungsarten

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'DEUTSCHE VOLKSTRACHT UND VOLKSBR' - avent


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
allgemeines
Allgemeines
  • Begriff Tracht von althochdt. traht(a) leitet sich von „tragen“ ab
  • bedeutete ursprünglich ganz allgemein
  • „das Tragen; das Getragenwerden; das, was getragen wird“
  • Trachtenbekleidung ist die Ursprünglichste aller Bekleidungsarten
  • im allgemeinen für traditionelle und historische Kleidung
  • traditionelle Kleiderordnung einer bestimmten Region, eines Landes oder der Angehörigen einzelner Bevölkerungsgruppen
geschichte
Geschichte
  • Regionaltypische Bekleidungsform
  • Ursprung im 19. Jahrhundert ländliche Romantik
  • Im Gegensatz zu traditioneller Kleidung sind Volkstrachten bez. Farbe, Schnitt, Stoffwahl, Art des Tragens genau definiert
  • 2 Ausführungen: 1) Werktagstracht, 2) Festtagstracht
  • Präsentation von Besitz und Wohlstand
  • Tracht liefert vielzahl von Informationen:
    • Region
    • Dorf des Trägers/ der Trägerin
    • Wirtschaftliche Verhältnisse
    • Anlass – Abendmahl, Kirchengang,

Hochzeit etc.

slide4
Personenstand

links ledig

rechts verlobt od. verheiratet

mitte vorn verunsichert

mitte hinten verwitwet

das dirndl
Das Dirndl
  • Dirndl bayrische Variante von hochdt. “Dirn“

Bezeichnung für junges Mädchen und in der

Landwirtschaft beschäftigte Magd

  • Um 1870/1880 wurde modern durch Kaiser Franz Joseph

Adelige und Großbürger trugen auch Dirndl

  • Dirndlgewand
  • Traditionelle Dirndl: Leibkittel (miederartiges Oberteil), Rock,

Bluse, Schürze

  • Zeichen des nationalen Stolzes
  • wird auf Jahrmärkten getragen

Münchner Oktoberfest

slide6
Bekannte Dirndl-Designer:
  • Lola Paltinger mit

extravagantem Dirndl-Design

  • Katharina Lukacs mit weiblichen

Schnitten Schatzi-Dirndl

  • Angermaier mit edlen Stoffen und Stickereien

moderne Tradition

das teuerste dirndl
Das teuerste Dirndl
  • Aus reiner Wildseide
  • mit 150‘000 Swarovski-Steinen verziehrt
  • Preis rund 100‘000 Euro
die lederhose
Die Lederhose
  • allg. Bezeichnung für eine aus Leder gefertigte kurze oder lange Hose
  • Tracht, die in den mitteleuropäischen Alpenregionen getragen wurde Nieder- und Oberbayern, Österreich
  • aus Hirschleder od. anderem weichen Leder hergestellt
  • zwei Formen: Kurze und Kniebundhose
geschichte9
Geschichte
  • Tradition geht bis ins frühe Mittelalter
  • Entwicklung beginnt im 16. und 17. Jh.
  • Kleidungsstücke der Bauern
  • einfach zu reinigen und gut für die Arbeit
  • Heute: fester Bestandteil von Volksfesten

Oktoberfest

  • Wird gelegentlich auch im Alltag

getragen München und Oberbayern

ad