Der anlagentechnische Brandschutz
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 22

Der anlagentechnische Brandschutz PowerPoint PPT Presentation


  • 92 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Der anlagentechnische Brandschutz. BMA Brandmeldeanlagen. Ansteuerung der Haustechnik, Lüftung, Türen Aufzüge. BMA Brandmeldeanlagen. SAA Sprachalarmanlagen, Evakuierung. .... wirkt nur gemeinsam. FLA Feuerlöschanlagen. RWA Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Ansteuerung

Download Presentation

Der anlagentechnische Brandschutz

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Der anlagentechnische brandschutz

Der anlagentechnische Brandschutz

BMA

Brandmeldeanlagen

Ansteuerung

der

Haustechnik,

Lüftung, Türen

Aufzüge ...

BMA

Brandmeldeanlagen

SAA

Sprachalarmanlagen,

Evakuierung

.... wirkt nur gemeinsam

FLA

Feuerlöschanlagen

RWA

Rauch- und

Wärmeabzugsanlagen

Ansteuerung

weitere Systeme

(z.B. EMA, Video ....)

Folie 1 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Brandmelderzentrale

Folie 2 von 21


Brandmelder

Brandmelder

Automatische Brandmelder

Rauchmelder

Wärmemelder

Gasmelder

Videosensoren

Nicht automatische Brandmelder

Handfeuermelder

Baugleich: Hausmelder, …..

Folie 3 von 21


Brandkenngr en

Brandkenngrößen

Gasmelder

z.B. CO oder CO2

Flammenmelder

UV und IR

PunktförmigeWärmemelder

linienförmigeWärmemelder

PunktförmigeRauchmelder

linienförmigeRauchmelder

Wärme

Licht

Gas

Rauch

energetische

Umsetzung

stoffliche

Umsetzung

Automatische Brandmelder erkennen den Brand auf Grund einer typischen physika-lischen Kenngröße. Das ist üblicherweise Rauch oder Wärme. Daneben gibt es zur Überwachung auch noch Flammenmelder, Gasmelder, Videokameras oder Spezial-melder, die auf bestimmte vor Ort im Brandfall erwartete Kenngrößen abgestimmt sind.

Folie 4 von 21


Ansprechverhalten unterschiedlicher brandmelder auf en 54 testfeuer

Ansprechverhalten unterschiedlicher Brandmelder auf EN 54-Testfeuer

Folie 5 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Der Stromfluss zwischen zwei Elektroden wird durch die Anlagerung von Rauchpartikeln an Ionen in ionisierter Luft verändert.

Ionisationsrauchmelder waren die ersten wirklich empfindlichen Rauchmelder im Markt. Sie sind aber auf Grund der heutigen Qualität von ORM nicht mehr marktüblich

Punktförmiger Rauchmelderoptischer Rauchmelder ORMIonisationsrauchmelder IRM

Licht in einer Messkammer wird durch ein Labyrinth abgeleitet. Im Brandfall wird das an den Rauchpartikeln gestreute Licht durch einen optischen Empfänger gemessen.

Folie 6 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Linienförmiger optischer Rauchmelder

Gemessen wird die Trübung durch Rauch auf dem Lichtweg einer „Lichtschranke“.

Ausgehend von einer Sendediode wird das Licht zu einem Reflektor gesandt der das Licht in sich zurück spiegelt und dem Empfänger zur Auswertung zuführt.

Folie 7 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Der Ansaugrauchmelder ist ein aktiver Melder, d.h. er ist nicht darauf angewiesen, dass der Rauch von selbst in seine Messkammer bzw. Messstrecke eintritt, er saugt Luft aus dem überwachten Raum an und erkennt darin enthaltene Rauchpartikel. Je mehr Ansauöffnungen vorhanden sind, ums so größer ist die Luftverdünnung, d.h. um so schwieriger wird die Messung.

Ansaugrauchmelder

Folie 8 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

punktförmige WMlinienförmige WM

Wärmemaximalmelder

Wärmedifferenzialmelder

Wärmemelder

  • wärmeempfindliches Sensorkabel

  • Fühlerrohr

  • Kabel mit integrierten Temperatursensoren

  • Termperaturmessung mit Lichtwellenleiter

Folie 9 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Die Kombination mehrerer Sensoren in einem Meldergehäuse nennt man Mehrsensormelder.

Im Markt sind Melder mit:

Ein oder zwei optischen Rauchsensoren

Wärmesensor

Gassensor

Außerdem können im Melder auch noch enthalten sein:

Buzzer (Sirene)

Blitzleuchte

Lautsprecher

Mehrsensormelder

Folie 10 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Flammenmelder

  • Flammenmelder reagieren auf die Lichtabstrahlung des Feuers

  • Sie müssen um zu funktionieren der direkten, uneingeschränkten Lichtstrahlung ausgesetzt sein

  • Je nachdem auf welche Strahlung sie reagieren werden sie als Infrarot (IR) oder Ultraviolett (UV)- Flammenmelder bezeichnet

  • UV-Flammenmelder werden relativ selten eingesetzt, meist nur bei Wasserstoff- oder Metallbränden

Folie 11 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Eingabebaustein

Ein-/Ausgabebaustein

Transponder

Tabelaubaustein

Peripherieelemente

Folie 12 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Sirenenauch im Melder integriert

Hupen

Blitzleuchten

Alarmierungsmittel

Folie 13 von 21


Feuerwehranzeigetableau fat

Feuerwehranzeigetableau FAT

Das FAT zeigt den Zustand einer BMA an

Es zeigt den ersten und letzten eingegangenen Alarm im Display an

Taste „Anzeigenebene“ wechselt zwischen verschiedenen Meldungslisten (Alarm, Störung, Abschaltung)

Mit den Tasten „weitere Meldungen“ kann man in einer Liste blättern

Mit der Taste „Summer ab“ kann das akustische Signal des FAT abgestellt werden bzw. ein Anzeigentest durchgeführt werden.

Folie 14 von 21


Feuerwehrbedienfeld fbf

Feuerwehrbedienfeld FBF

Das FBF dient zur einheitlichen Bedienung aller Brandmelderzentralen

Das FBF zeigt den Zustand einer BMA

Über das FBF können akustische Signale, Brandfallsteuerungen aus und wieder angeschaltet werden

Es kann die BMZ rückgestellt werden (Abschluss des Einsatzes)

Es kann die ÜE geprüft oder abgeschaltet werden

Folie 15 von 21


Feuerwehrlaufkarten

Feuerwehrlaufkarten

Kartenreiter mit Nr. der Meldergruppe

  • Feuerwehrkordinierungstableau

  • Bestehend aus:

  • FAT +

  • FBF +

  • ÜE +

  • Feuerwehrlaufkarten

Feuerwehrlaufkarte Vorderseite

Wegstrecke im Gelände zum alarmierenden Gebäude

Feuerwehrlaufkarte Rückseite

Wegstrecke zum ausgelösten Brandmelder im Gebäude

Folie 16 von 21


Feuerwehrschl sseldepot fsd

Das FSD enthält den Objektschlüssel bei nicht ständig besetzten Zentralen

Der äußere Deckel wird elektronisch durch die BMA aufgesteuert

Der innere Deckel wird mit dem Feuerwehrschlüssel geöffnet

Der Objektschlüssel steckt in dem Schließzylinder und ist um 90° gedreht (sonst geht der Deckel nicht wieder zu)

Feuerwehrschlüsseldepot FSD

Folie 17 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Ansteuerung von Brandfallsteuerungen  z.B. automatische Löschanlage

Bereichsventile

Folie 18 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Instandhaltung

Eine Brandmeldeanlage wird gestresst, deshalb muss sie regelmäßig instand gehalten werden. Ebenso muss sie geänderten Umfeldbedingungen angepasst werden, sonst kann sie die mit ihr verbundenen Schutzziele nicht erfüllen.

Instandhaltung

Inspektion

Wartung

Instandsetzung

Verbesserung

Unmittelbar nach Auf-treten eines Fehlers

Bei Bedarf, min. nach

Verbrauch des Nutzungsvorrats

Mindestens 4x jährlich

Nach Herstellerangaben,mind. 1x jährlich

Folie 19 von 21


Aufgaben des betreibers einer bma

Aufgaben des Betreibers einer BMA

Benennung von verantwortlichen Personen: eingewiesene, sachkundige Person und evtl. eines Brandschutzbeauftragten

Regelmäßige Begehung der Anlage

Beauftragung der Instandhaltung

Sofortige Störungsbeseitigung im Störungsfall der BMA

Übernahme, Aufbewahrung und Pflege der Anlagendokumentation

Erstellen, einführen, dokumentieren und trainieren des organisatorischen Brandschutzes

Anpassung der Brandmeldeanlage an Nutzungsänderungen

Nachführen der Feuerwehreinsatzpläne

Folie 20 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Der anlagentechnische Brandschutz

BMA

Brandmeldeanlagen

Ansteuerung

der

Haustechnik,

Lüftung, Türen

Aufzüge ...

BMA

Brandmeldeanlagen

SAA

Sprachalarmanlagen,

Evakuierung

.... wirkt nur gemeinsam

FLA

Feuerlöschanlagen

RWA

Rauch- und

Wärmeabzugsanlagen

Ansteuerung

weitere Systeme

(z.B. EMA, Video ....)

Folie 21 von 21


Der anlagentechnische brandschutz

Folie 22 von 20


  • Login