Anregung langperiodischer rayleighwellen durch starke st rme im nordatlantik
Sponsored Links
This presentation is the property of its rightful owner.
1 / 18

Anregung langperiodischer Rayleighwellen durch starke Stürme im Nordatlantik PowerPoint PPT Presentation


  • 56 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Anregung langperiodischer Rayleighwellen durch starke Stürme im Nordatlantik. Dieter Kurrle 1 , Rudolf Widmer-Schnidrig 1,2 1 Institut für Geophysik, Universität Stuttgart 2 Observatorium Schiltach (BFO). 33. Sitzung der Arbeitsgruppe Seismologie des FKPE Berggießhübel, 26.-28.09.2007.

Download Presentation

Anregung langperiodischer Rayleighwellen durch starke Stürme im Nordatlantik

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Anregung langperiodischer Rayleighwellen durch starke Stürme im Nordatlantik

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)

33. Sitzung der Arbeitsgruppe Seismologie des FKPE Berggießhübel, 26.-28.09.2007


  • Permanente Anregung der

  • fundamentalen Sphäroidalmoden 0Sl

  • Beobachtbar zwischen 2 and 7 mHz

Hintergrundeigenschwingungen

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


  • Permanente Anregung der

  • fundamentalen Sphäroidalmoden 0Sl

  • Beobachtbar zwischen 2 and 7 mHz

  • An mehr als 20 Stationen (zeitweilig)

  • Sphäroidalmoden 0Sl

  • o

  • Rayleighwellen

  • gArray-Analyse zur Bestimmung der Ausbreitungsrichtung

Hintergrundeigenschwingungen

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


GRSN + WLF 5 – 8 mHz

Hintergrund-Rayleighwellen

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


GRSN + GRF 2007 GRSN + GRF 2007

Hintergrund-Rayleighwellen

julian day

julian day

back azimuth

back azimuth

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


Stürme im Nordatlantik

Quelle: FNMOC

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


Dec

Nov

Oct

Sep

Aug

Jul

Jun

May

Apr

Mar

Feb

Jan

Stürme im Nordatlantik

julian day

year

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


BFO STS-1 LHZ 1999

GRSN + WLF 1999

Sturm im Nordatlantik

julian day

back azimuth

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


Wave Amplitude Model (FNMOC) Kreuzpeilung GRSN & BDSN

Sturm im Nordatlantik

20. Oktober 1999

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


Wave Amplitude Model (FNMOC) Kreuzpeilung GRSN & BDSN

Sturm im Nordatlantik

21. Oktober 1999

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


Sturm im Nordatlantik

Wave Amplitude Model (FNMOC) Kreuzpeilung GRSN & BDSN

22. Oktober 1999

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


Sturm im Nordatlantik

Wave Amplitude Model (FNMOC) Kreuzpeilung GRSN & BDSN

23. Oktober 1999

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


Sturm im Nordatlantik

Wave Amplitude Model (FNMOC) Kreuzpeilung GRSN & BDSN

24. Oktober 1999

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


Sturm im Nordatlantik

Wave Amplitude Model (FNMOC) Kreuzpeilung GRSN & BDSN

25. Oktober 1999

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


Sturm im Nordatlantik

g Anregung an der Küste

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


  • Entstehung von Infragravity-Wellen (T>20 s) aus der Dünung (T<20 s) durch nichtlineare Prozesse (z.B. Webb et al. 1991)

  • Überlagerung von Infragravity-Wellen verschiedener Ausbreitungsrichtung gkleine Wellenzahlen (Webb 2007)

k

Nichtlineare

Prozesse

Dünung

Anregung von Rayleighwellen

Infragravity-Wellen

Überlagerung

Rayleigh-

Wellen

w

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


  • GRSN (SZGRF)

  • GEOFON (GFZ Potsdam)

  • SXNET (Universität Leipzig)

  • BDSN (Berkeley Seismological Laboratory, BSL)

  • Fleet Numerical Meteorology and Oceanography Center (FNMOC)

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft

  • M. Joswig

  • W. Zürn

  • Für Ihre Aufmerksamkeit !

Danke

Dieter Kurrle1, Rudolf Widmer-Schnidrig1,2

1Institut für Geophysik, Universität Stuttgart

2Observatorium Schiltach (BFO)


  • Login