Land- und forstwirtschaftliche Sozialversicherungsträger
Download
1 / 12

Land- und forstwirtschaftliche Sozialversicherungsträger Franken und Oberbayern - PowerPoint PPT Presentation


  • 110 Views
  • Uploaded on

Land- und forstwirtschaftliche Sozialversicherungsträger Franken und Oberbayern. Soziale Sicherheit aus einer Hand. Aktueller Stand der Umsetzung des LSV-Bundesträgers. LSV-Neuordnungsgesetz (LSV-NOG) LSV Bundesträger.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Land- und forstwirtschaftliche Sozialversicherungsträger Franken und Oberbayern' - anahid


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Land- und forstwirtschaftliche Sozialversicherungsträger

Franken und Oberbayern

Soziale Sicherheit aus einer Hand

Aktueller Stand der Umsetzung des LSV-Bundesträgers


LSV-Neuordnungsgesetz (LSV-NOG) LSV Bundesträger

Gesetz zur Neuordnung der Organisation der landwirtschaftlichen Sozialversicherung (LSV-NOG)

  • Verkündung im Bundesgesetzblatt am 18.04.2012

  • Inkrafttreten:

    • In wesentlichen Teilen am 01.01.2013

    • Ausnahmen, z.B.: Bestimmungen über die Hofabgabe, am Tag nach der Verkündung, d.h. am 19.04.2012

    • Ende Übergangszeitraum: 2017

  • Wesentlicher Inhalt:

    • Errichtung eines LSV-Bundesträgers

    • Modifizierung der Hofabgabe in der AdL


LSV-Neuordnungsgesetz (LSV-NOG) LSV Bundesträger

  • Errichtung eines LSV-Bundesträgers zum 1. Januar 2013

  • 9 bisherige Träger und LSV-SpV werden eingegliedert und sind ab 1. Januar 2013 aufgelöst

  • Rechte und Pflichten sowie Vermögen der bisherigen Träger und des LSV-SpV gehen auf die SVLFG über (Gesamtrechtsnachfolge)

  • Personal des LSV-SpV sowie der bisherigen Träger werden von der SVLFG übernommen

  • Zweistufiger Aufbau der SVLFG

    • Bundesträger als bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts (Hauptverwaltung)

    • Hauptstandorte der bisherigen Träger als regionale Geschäftsstellen + weitere Verwaltungsstellen (zur Sicherstellung einer ortsnahen Betreuung der Versicherten, insbes. Versicherung, Mitgliedschaft, Beitrag, Leistung und Prävention)


LSV-Neuordnungsgesetz (LSV-NOG) LSV Bundesträger

  • Obergrenzen, die bei den Verwaltungskosten durch das LSVMG eingeführt wurden, werden betragsmäßig beibehalten. Zeitraum verlängert sich auf 2016: LUV 95 Mio. €, LAK 66 Mio. €, LKK 91 Mio. €

  • Die Möglichkeit bei der Wahrnehmung laufender Verwaltungs-aufgaben Dritte (z.B. BBV) heranzuziehen, bleibt bei unveränderten Bedingungen erhalten

  • Aufgabenwahrnehmung als Landesverbände der LKKen erfolgt künftig durch die SVLFG

  • Bundeseinheitliche Mindestgröße in der AdL

  • Bundeseinheitliche Beitragsmaßstäbe für LUV und LKV


LSV-Neuordnungsgesetz (LSV-NOG) LSV Bundesträger

  • Übergangsregelungen (2013-2017)für die Selbstverwaltung

  • Vertreterversammlung SVLFG

  • 81 Mitglieder = 9 Mitglieder je Träger (gewählt aus Vertreterver-sammlungen und Vorständen der bisherigen Träger; Drittelparität)

  • Qualifizierte Mehrheit von 60 v.H. für Beschlüsse zum Haushalt, Beitragsmaßstäbe, Standortkonzepte

  • Vorstand SVLFG

  • 27 Mitglieder = Vorstand des LSV-SpV (9) sowie 18 weitere, von der Vertreterversammlung der SVLFG gewählte Mitglieder (2 Mitglieder je bisheriger Träger; Drittelparität)


LSV-Neuordnungsgesetz (LSV-NOG) LSV Bundesträger

  • Regionalbeiräte bei den Geschäftsstellen

  • Mitglieder der Vertreterversammlungen und Vorstände der regio- nalen Träger, die nicht als ordentliche Mitglieder in die Selbstverwaltung der SVLFG gewählt worden sind

  • Gesetzlich festgelegte Aufgaben

    • (Pflege der Verbindung zu Sozialpartnern auf regionaler Ebene, Begleitung regionaler Maßnahmen zur Prävention, Abgabe von Stellungnahmen gegenüber Geschäftsführung und Vorstand, sonstige durch Gesetz oder Satzung bestimmte Aufgaben)

  • Vorschlagsrechte

    (zur Umlagefestsetzung in der LUV und zur Beitragsfestsetzung in der LKV sowie zur Entnahme von Sondervermögen für den ehemaligen Zuständigkeitsbereich)

  • Nach Ende der Übergangsregelungen 2017

  • Fachbezogene besondere Ausschüsse bei der SVLFG, insbes. für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau mit Vorschlagsrechten


LSV-Neuordnungsgesetz (LSV-NOG) LSV Bundesträger

  • Errichtungsausschuss zum Aufbau der SVLFG(bis 31.12.2012)

  • Konstituierung wegen Verzögerung im Gesetzgebungsverfahren erst zum 24.04.2012; tagt bis Ende 2012 monatlich in Kassel

  • 27 Mitglieder = Vorstand LSV-SpV (9) sowie 18 weitere, von der Vertreterversammlung des LSV-SpV aus ihrer Mitte gewählte Mitglieder (2 Mitglieder je bisheriger Träger aus unterschiedlicher Gruppe; Drittelparität) (+ GF LSV-SpV, BMAS, BMELV)

  • Aufgaben: Vorbereitende Maßnahmen zur Errichtung SVLFG

    (z.B. Entwurf Dienstordnung, Entwurf Personal-, Organisations- und Standortkonzept sowie Satzungsentwurf, der bis spätestens 31.10.2012 dem BVA vorzulegen ist)

  • Verwaltungsseitige Unterstützung durch Vorprojekt und Gesamtprojekt sowie Lenkungsausschuss und Steuerungskreis


LSV-Neuordnungsgesetz (LSV-NOG) LSV Bundesträger

  • Vorprojekt,seit Oktober 2011(ein Mitarbeiter/in je Träger)

  • Aufgaben: Rahmenvorgaben und Struktur für das Gesamtprojektvorhaben „LSV-Bundesträger“ herausarbeiten (= Projektaufträge, Aufgabenkataloge, Zeitpläne für das Gesamtprojekt sowie die Einzelprojekte)

  • Gesamtprojekt,seit 12/2011 bzw. 02/2012 (ca. 200 Mitarbeiter/innen)

  • 8 fachlich orientierte Projekte (VMB, Leistung, Prävention, Organisation, Kommunikation, Allgemeine Verwaltung, Finanzen und Personal) mit Teilprojekten oder Arbeitsgruppen zu speziellen Themen (z.B. EBM)

  • Aufgaben: Erarbeitung von Zielvorstellungen und Erstellung von Fachkonzepten

  • Lenkungsausschuss und Steuerungskreisunterstützen den Errichtungsausschuss auf der sog. steuernden Ebene



LSV-Neuordnungsgesetz (LSV-NOG) LSV Bundesträger

  • Beratungsergebnisse aus dem Errichtungsausschuss

  • z.B. Beratung des Satzungsentwurfs der SVLFG (Vorlage an das BVA spätestens am 31. Oktober 2012)

  • z.B. Slogan und Logo für die SVLFG: „sicher & gesund aus einer Hand“

  • z.B. Organisationsmodell („Stab-Linienmodell“ mit 5 Führungsebenen)

  • z.B. stufenweise Ausschreibung und (kommissarische) Besetzung der Leitungspositionen

  • z.B. Entscheidungen über Fachkonzepte



Land- und forstwirtschaftliche Sozialversicherungsträger

Franken und Oberbayern

Vielen Dank für IhreAufmerksamkeit

Soziale Sicherheit aus einer Hand


ad