Psychotherapieverfahren

Psychotherapieverfahren PowerPoint PPT Presentation


  • 411 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

?bersicht. DefinitionWirksamkeit psychotherapeutischer Verfahren Psychotherapeutische VersorgungsketteTherapieans?tzePsychoanalyse. Was ist Psychotherapie? . Psychotherapieist ein bewusster und geplanter interaktioneller Prozesszielt ab auf die Beeinflussung von Verhaltensst?rungen u

Download Presentation

Psychotherapieverfahren

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


1. Psychotherapieverfahren

2. Übersicht Definition Wirksamkeit psychotherapeutischer Verfahren Psychotherapeutische Versorgungskette Therapieansätze Psychoanalyse

3. Was ist Psychotherapie? Psychotherapie ist ein bewusster und geplanter interaktioneller Prozess zielt ab auf die Beeinflussung von Verhaltensstörungen und Leidenszuständen, die als behandlungsbedürftig angesehen werden bedient sich psychologischer Mittel ist lehrbar mittels therapeutischer Techniken ist ausgerichtet auf ein definiertes Ziel

4. Wirksamkeit psychotherapeutischer Verfahren In ihrer Wirksamkeit sicher nachgewiesene Verfahren: Analytische/ tiefenpsychologische Verfahren Verhaltenstherapie Gesprächspsychotherapie Autogenes Training Progressive Muskelrelaxation

6. Therapieansätze 1 Tiefenpsychologische Ansätze Psychoanalyse Verhaltenstherapeutische Ansätze Verhaltenstherapie Ansätze auf der Basis der humanistischen Psychologie Gesprächspsychotherapie Gestaltungstherapie Musiktherapie Bewegungstherapie

7. Therapieansätze 2 Hypnose Entspannungsverfahren Autogenes Training Progressive Muskelrelaxation

8. Psychoanalyse Definition Freuds Dreiinstanzenmodell Methoden der therapeutischen Psychoanalyse

9. Definition Was ist Psychoanalyse? ein Untersuchungsverfahren seelischer Vorgänge mit dem Ziel, die nicht bewusste Bedeutung von Worten, Handlungen und Vorstellungen zu ergründen eine Therapiemethode psychischer Störungen ein mehrschichtiges System von Theorien über Auswirkungen unbewusster psychischer Abläufe auf das Fühlen, Denken und Handeln von Menschen

10. Freuds Dreiinstanzenmodell ES: Quelle unbewusster Triebregungen und Triebwünsche ICH: Modulierung der Triebbedürfnisse in eine realitätsgerechte Form ÜBER-ICH: Der Bereich des Gewissens, der Werte, der Ideale und der moralischen Vorstellungen

11. Das Setting Bedingungen, unter denen eine Analyse stattfindet Vereinbarung über Häufigkeit der Sitzungen Dauer der Behandlung Verwendung der Couch oder Behandlung im Sitzen Standardverfahren

13. Übertragung „Übertragungen sind eine ganze Reihe früherer psychischer Erlebnisse, die nicht als vergangen, sondern als aktuelle Beziehung zur Person des Arztes wieder lebendig werden.“ Freud

14. Gegenübertragung Gegenübertragung erfasst alle Gefühle, die der Analytiker in der Beziehung zum Patienten erlebt ist weniger ein Hindernis sondern ein wertvolles Werkzeug ist auch von der Persönlichkeit des Analytikers geprägt

15. Das freie Assoziieren Patient soll alles erzählen, was ihm einfällt, auch wenn er es für bedeutungslos hält oder sich seiner Gedanken schämt Patient soll seine Gedanken nicht hemmen, sondern ihnen freien Lauf lassen

16. Unterschiede zwischen Psychoanalyse & der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie Andersartiges Setting Kürzere Dauer Umschriebene Zielsetzung

18. Verfahren in der Psychotherapie Gesprächstechniken Erlebnisorientierte Verfahren Averbale Techniken Suggestive Techniken Imaginative Techniken Die Paar- und Familientherapie Entspannungsverfahren Die Psychotherapie in Gruppen

19. Gesprächstechniken klientzentrierte Gesprächstherapie ärztliche Gespräch

20. Die klientzentrierte Gesprächstherapie Mischform Es dominiert das Hier-und-Jetzt Der Therapeut soll dem Patienten sein Verhalten orientierend gegenüberstellen Gesprächstherapie beinhaltet 20 Sitzungen Es sollen keine Symptome beseitigt werden

21. Imaginative Techniken & Entspannungsverfahren Imaginative Techniken: Die katathym-imaginative Psychotherapie Entspannungstechniken: Die progressive Muskelentspannung

22. Die katathym-imaginative Psychotherapie Tagtraumtechniken Bezieht sich auf Vergangenes Patient wird in eine Kontrollierte Regression versetzt (katathymer Zustand) Patient soll sich mit unterbewussten Konflikten auseinandersetzen

23. Die progressive Muskelentspannung Eine systematische Methode, Angst & Spannungen abzubauen Patient soll Entspannung im Kontrast zur Anspannung wahrnehmen Die Technik besteht im systematischen An- & Abspannen verschiedener Muskelgruppen

25. Verhaltensebenen kognitiv verbal (Gedanken,Bewertungen, sprachliche Äußerungen) motorisch-behavioral ( Bewegungen, Mimik, Gestik, Körpersprache ) physiologisch-humoral (Gehirnaktivität, Herzschlag, Schweißsekretion )

26. Therapietechniken Beseitigungstechniken Extinktion Reizkonfrontation bis zur Reizüberflutung (flooding) Habituation Systematisches Desensibilisierung Aversionstherapie Aneignungstechniken Operantes Konditionieren Lernen am Modell

27. Ziel der Verhaltenstherapie Behandlung definierter Symptome Anwendung von lerntheoretischen Modellen Bewältigungsmöglichkeiten zielen auf verschiedene „Verhaltensebenen“ ab

  • Login