Die taufe schlie t den himmel auf
Download
1 / 11

Die Taufe schließt den Himmel auf - PowerPoint PPT Presentation


  • 113 Views
  • Uploaded on

Die Taufe schließt den Himmel auf. Eine Einführung in Grundfragen zur Taufe in der Aktion „Blickpunkt 2017 - 500 Jahre Reformation“ der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK). 1. Die Sache mit dem Wasser.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Die Taufe schließt den Himmel auf' - alyson


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Die taufe schlie t den himmel auf
Die Taufe schließt den Himmel auf

Eine Einführung in Grundfragen zur Taufe

in der Aktion

„Blickpunkt 2017 - 500 Jahre Reformation“

der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK)


1. Die SachemitdemWasser

  • „Taufe ist das, wo das Baby mit Wasser begossen wird - in der Kirche...“

  • Wasser: Symbol der Reinheit in vielen Religionen

  • Auch Christus ist „lebendiges Wasser“

  • Auch für Christen: Wasser ein Bild für Reinheit und Leben

  • Für die Taufe gilt aber:

  • „Wasser tut‘s freilich nicht...“


2 die taufe ist mehr als wasser
2. Die Taufe ist mehr als Wasser

  • Taufe ist eine Besonderheit der Christen

  • Vorläufer: Johannes tauft und ruft zur Buße auf: Das Himmelreich ist nahe!

  • Jesus befiehlt nach seiner Auferstehung: „Gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Hl. Geistes!“


  • Wir taufen auf Christi Wort hin, das wirkt wie Gottes Schöpferwort.

  • „... auf den Namen...“: Wir werden Gottes „Konto“ gutgeschrieben, gehören ihm!

  • „Wasser tut‘s freilich nicht, sondern das Wort Gottes, das mit und bei dem Wasser ist und der Glaube, der solchem Wort im Wasser (ver)traut“ - Luther im Kleinen Katechismus.


3 was in der taufe geschieht
3. Was in der Taufe geschieht Schöpferwort.

  • Durch die Taufe wird ein Mensch Christ (1Kor 12,13)

  • Taufe ist Wiedergeburt: So wie Gott uns will! (Tit 3,5)

  • Taufe ist Vergebung der Sünde: Mit Christus begraben und auferweckt (Röm 6): Untertauchen und wieder hervorkommen im orthodoxen Taufritus

  • In der Taufe ziehen wir Christus an (Gal 3,27)

  • Taufe schenkt den Heiligen Geist (Apg 2,38)


  • Zentral: Sündenvergebung Schöpferwort.

  • Was Jesus für die Welt tat, geschieht in der Taufe mit jedem Menschen

  • Bild: Antikes Taufbecken in Form eines Kreuzes

  • Christus: „Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden“ (Mk 16,18)

  • Die Taufe schließt den Himmel auf!


4 die taufe kleiner kinder
4. Die Taufe kleiner Kinder Schöpferwort.

  • Kann man kleine Kinder taufen, die ihren Glauben noch nicht bekennen?

  • Grund für die Kindertaufe: Gott handelt!

  • Gottes Zuwendung gilt ohne Voraussetzung!

  • Auch Kinder glauben!

  • Konfirmandenunterricht ist Taufunterricht

  • Auch der Glaube ist ein Geschenk Gottes und nicht Leistung des Menschen:

  • Die Taufe ist eine gute Voraussetzung, dass Glaube wächst!


5 taufe und s ndenvergebung
5. Taufe und Sündenvergebung Schöpferwort.

  • Haben kleine Kinder schon gesündigt?

  • „Sünde“ ist eine Zustandsbeschreibung: Der „Sund“ trennt

  • Nicht, was wir tun, sondern was wir sind: Wir werden ohne heißen Draht zu Gott geboren: Erbsünde

  • Gott baut in Christus die Brücke über den Sund: In der Taufe für jeden ganz persönlich

  • Daher ist Taufe wesentlich „Vergebung der Sünde“


6 eltern und paten
6. Eltern und Paten Schöpferwort.

  • Taufe ist nicht nur Familienfest: Der Glaube soll wachsen und braucht Hilfe von Eltern und Paten

  • Paten vertreten die ganze Gemeinde

  • ...sollen für das Kind beten und in Glaubensfragen da sein

  • Das kann man von Nichtchristen nicht verlangen, die können aber auch beteiligt sein

  • Paten und Eltern antworten für das Kind und bekennen den Glauben: „Patencasting“!


7. Das Wesentliche und das schöne Drum und Dran Schöpferwort.

  • Taufe ist Wasser, das Wort Gottes und der Glaube, der dem Wort vertraut

  • Das soll jeder Christ wissen, damit jede und jeder die Nottaufe vollziehen kann (ELKG S. 306)

  • Die Taufe mit Wasser auf den Namen Jesu wird von den Kirchen gegenseitig anerkannt

  • Alles andere ist schöner Schmuck: Kann aber muss nicht

  • Früher bekamen Nichtchristen bei der Taufe einen Taufnamen


8. Schöpferwort.Geboren, um zuleben: wieesweitergeht

  • Taufe ist der Anfang: Das will gelebt werden

  • Die Inhalte des Glaubens lernen: Konfirmation ist Ja zur Taufe

  • Auch getaufte Christen bleiben Sünder, lieben Gott nicht ungeteilt: Gerechte und Sünder zugleich

  • Daher Rückkehr zur Taufe: Reue, Buße, Umkehr...

  • Bei Zweifel und Anfechtung: „Ich bin getauft!“ Das gilt.

  • Gemeinsame Formen der Tauferinnerung finden: in der Osternacht, im KiGo: „Der Himmel ist offen. Gott sei Dank!“


ad