Abschlusskonferenz eu projekt transition l.jpg
Sponsored Links
This presentation is the property of its rightful owner.
1 / 25

Abschlusskonferenz EU-Projekt Transition PowerPoint PPT Presentation


  • 104 Views
  • Updated On :
  • Presentation posted in: General

Abschlusskonferenz EU-Projekt Transition. Lebenswege der Kinder in Europa gemeinsam verantworten Dr. A. Seifert, PH Ludwigsburg. Transitionsansatz . Übergangsbegleitung heißt, den Transitionsansatz zu kennen und auf Übergangssituationen anwenden zu können.

Related searches for Abschlusskonferenz EU-Projekt Transition

Download Presentation

Abschlusskonferenz EU-Projekt Transition

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


AbschlusskonferenzEU-Projekt Transition

Lebenswege der Kinder in Europa gemeinsam verantworten

Dr. A. Seifert, PH Ludwigsburg


Transitionsansatz

Übergangsbegleitung heißt, den Transitionsansatz zu kennen

und auf Übergangssituationen anwenden zu können.


Elternbeteiligung in Bildungsprozessen

Übergangsbegleitung bedeutet

Elternbeteiligung.

Übergangsbegleitung im Sinne der Transitionstheorie braucht eine aktive Begleitung der Eltern.


Entwicklungspsychologische Aspekte

Übergangsbegleitung:

Der Zusammenhang zwischen Entwicklungspsychologie und Transition


Bildungslaufbahn

Übergangsbegleitung als Laufbahnberatung


Werte im europäischen Kontext

Übergangsbegleitung als Wertevermittlung


Bedeutung und Möglichkeiten in Transitionsprozessen

Naturwissenschaftliche

Bildung

musisch-kulturelle

Bildung

Kontinuität oder Bruch


Anschlussfähigkeit der Bildungspläne


Baden-Württemberg

  • Programm „Schulreifes Kind“

  • „Schulanfang auf neuen Wegen“

  • Bildungshaus für 3- bis 10-Jährige


Bildungshaus

  • Beim Bildungshaus handelt es sich um einen pädagogischen Verbund von Kindergarten und Grundschule.

  • In regelmäßig stattfindenden Stunden, häufig in Projekten, lernen Kindergarten- und Grundschulkinder gemeinsam in jahrgangsübergreifenden Gruppen.


Bewegung im Bildungswesen

  • Neue Bildungspläne

  • Reformen der Schuleingangsphase

  • Kooperationsmodelle

  • Neue Studiengänge „Frühe Bildung“


Übergangsbegleitung Netzwerkarbeit


Kommunikative Kompetenz

  • Großformen der Kommunikation

  • Partizipative Moderations- und Kreativitätstechniken

  • Zielsetzung: Förderung von Kommunikationsprozessen in Gruppen


Open Space (Offener Raum)

  • Die Methode eignet sich besonders, wenn es darum geht, Energie für eine gemeinsame Sache freizusetzen und Projektideen zu sammeln.

  • Zu Beginn können von den Mitgliedern Themen eingebracht werden, die bearbeitet werden sollen.


Die Zukunftswerkstatt

  • Die Zukunftswerkstatt, die auf Robert Jungk zurückgeht, ist ein dreistufiges Verfahren und auf die Zukunft ausgerichtet.

  • Das Ablaufkonzept besteht aus Kritikphase, einer Phantasie- oder Visionsphase und einer Realisierungs- bzw. Umsetzungsphase.


Zukunftskonferenz (future search)

  • Eine zwei- bis dreitägige Tagung mit einem festen Ablaufschema und speziell ausgewählten Teilnehmenden.

  • Der Fokus liegt auf der Zukunftund dem Entdecken von Gemeinsamkeiten.

  • Es geht um das Schaffen eines gemeinsamen Zukunftsbildes und die Bereitschaft zum gemeinsamen Handeln.


World Café

  • Das World Café eignet sich, um Menschen und Ideen schnell miteinander zu vernetzen.

  • Was im Café unbewusst passiert, wird zur Methode gemacht.

  • Diese Methode ist stark dialogorientiert und benötigt wenig Präsentation im Plenum.


Umsetzungsvorschlag

  • Kooperative Dialoge oder intensive Gespräche nach Vorträgen etc.

  • Austausch über das Gehörte oder über zentrale Themen in homogenen oder in heterogenen Gruppen


Zwei bis drei Runden (20 min)

  • Diskutieren Sie die angesprochenen Themen der Übergangsbegleitung, welche halten Sie für sinnvoll, welche für weniger sinnvoll?

  • Welche Erfahrungen haben Sie mit der Übergangsbegleitung? Woran erkennt man, dass ein Übergang gelingt oder Schwierigkeiten bereitet? Sammeln Sie Praxisbeispiele.

  • Was würden Sie in der Lehrer- und Erzieherausbildung ändern wollen bezogen auf die diskutierte Thematik?


  • Login