Der neue Landesarbeitskreis fr Arbeitsschutz der
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 20

Peter Löpmeier, BGHW, Oktober 2009 PowerPoint PPT Presentation


  • 52 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Der neue Landesarbeitskreis für Arbeitsschutz der Freien Hansestadt Bremen und seine Rolle im Rahmen der GDA. Peter Löpmeier, BGHW, Oktober 2009. Aufgabe des LAK Bremen:.

Download Presentation

Peter Löpmeier, BGHW, Oktober 2009

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Peter l pmeier bghw oktober 2009

Der neue Landesarbeitskreis fr Arbeitsschutz der Freien Hansestadt Bremen und seine Rolle im Rahmen der GDA

Peter Lpmeier, BGHW, Oktober 2009


Aufgabe des lak bremen

Aufgabe des LAK Bremen:

  • Gegenstand der Ttigkeit des Landesarbeitskreises fr Arbeitsschutz ist die Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Land Bremen.

  • Zu diesem Zweck sollen die Kooperation sowie der Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Verbnden, Organisationen, Institutionen und Behrden die auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes ttig sind, nachhaltig gefrdert werden.

Peter Lpmeier


Lak ist berater und unterst tzer

LAK ist Berater und Untersttzer

  • Der Landesarbeitskreis bert und untersttzt die Senatorin fr Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und des betrieblichen Gesundheitsschutzes.

Peter Lpmeier


Wichtige aufgaben des lak sind z b

Wichtige Aufgaben des LAK sind z.B.:

  • Aufstellen von regionalen Arbeitsprogrammen zur Frderung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Land Bremen

  • Mitwirkung bei der Regionalisierung der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie im Land Bremen

  • Untersttzung und Koordination von Arbeits- und Gesundheitsschutzaktivitten von Verbnden, Organisationen, Institutionen und Behrden, die auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes ttig sind.

Peter Lpmeier


Weitere wichtige aufgaben des lak sind z b

Weitere wichtige Aufgaben des LAK sind z.B.:

  • ffentlichkeitsarbeit im Arbeits- und Gesundheitsschutz

  • Planung und Durchfhrung von zielgruppenspezifischen Aktions- und Arbeitsprogrammen, Veranstaltungen und Projekten

  • Frderung des Informations- und Erfahrungsaustauschs

Peter Lpmeier


Mitglieder des landesarbeitskreises

Mitglieder des Landesarbeitskreises

  • Verbnde, Vereine, Organisationen, Institutionen und Behrden mit ffentlich-rechtlichem Charakter, die auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Land Bremen ttig sind

Peter Lpmeier


Zusammensetzung des landesarbeitskreises

Zusammensetzung des Landesarbeitskreises

ber die Aufnahme eines Mitgliedes entscheidet die Deputation fr Arbeit und Gesundheit auf Vorschlag der Senatorin fr Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales

Die Mitglieder gehren dem Landesarbeitskreis fr die Dauer einer Legislaturperiode an.

Eine Verlngerung der Mitgliedschaft erfolgt durch Beschluss der Deputation fr Arbeit und Gesundheit

Darber hinaus gehren mindestens drei Vertreterinnen Vertreter der Deputation fr Arbeit und Gesundheit dem Landesarbeitskreis an

Peter Lpmeier


Mitglieder zur zeit

Mitglieder zur Zeit:

Vertreterinnen bzw. Vertreter der Deputation fr Arbeit und Gesundheit

Deutscher Gewerkschaftsbund DGB Land Bremen

Unternehmensverbnde im Lande Bremen e. V

Gewerbeaufsicht des Landes Bremen

Landesverband Nordwest der DGUV

Unfallkassen und Berufgenossenschaften

Arbeiternehmerkammer Bremen

Einzelgewerkschaften

Handelskammern

Handwerkskammern

Arbeitgeberverband Bremerhaven

Verband Deutscher Betriebs- und Werksrzte e. V.

Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V.

Usw.

Peter Lpmeier


Vorsitzende des landesarbeitskreises

Vorsitzende des Landesarbeitskreises :

Senatorin fr Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Bremenoder von ihr benannter Vertreter

Peter Lpmeier


Gesch ftsf hrung

Geschftsfhrung

  • Geschftsfhrende Institution wird benannt im Einvernehmen zwischen

    • der Senatorin fr Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales und

    • dem Landesverband Nordwest der DGUV

      Erfolgt: Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution (BGHW)

  • Geschftsfhrende Institution schlgt Geschftsfhrer vor. Benennung und Abberufung im Einvernehmen

    • der Senatorin fr Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales und

    • dem Landesverband Nordwest der DGUV

      Erfolgt: Peter Lpmeier, Prventionsleitung BGHW

Peter Lpmeier


Gesch ftsf hrung1

Geschftsfhrung:

  • Geschftsfhrung kann durch den Landesarbeitskreis auf Antrag mit 2/3-Mehrheit der anwesenden Mitglieder abgesetzt werden.

  • Aufgaben:

    • Fhrung der Geschfte des LAK

    • Federfhrung im Beirat

    • insbesondere ffentlichkeitsarbeit des LAK

    • Werbung

Peter Lpmeier


Beirat

Beirat

  • Fach- und Arbeitsgremium des LAK

  • Federfhrung liegt bei der Geschftsfhrung des LAK

  • Mitglieder werden durch den Landesarbeitskreis aus seiner Mitte bestimmt

  • Dauer: eine Legislaturperiode

    Aufgaben:

  • Beratung und Untersttzung der Geschftsfhrung hinsichtlich der Umsetzung der Aufgaben und Ziele des LAK:

    • ffentlichkeitsarbeit

    • Veranstaltungen, Projekte

    • Abstimmung und Koordination von Aktivitten

Peter Lpmeier


Sitzungen des lak

Sitzungen des LAK:

Sitzung:

  • Ladungsfrist: 3 Wochen

  • mindestens 1x im Jahr eine Sitzung des LAK

  • Geschftsfhrung ldt schriftlich bzw. elektronisch ein

  • Tagesordnung ist zwischen Vorsitz und Geschftsfhrung abzustimmen

  • Jedes Mitglied kann Antrge zur Tagesordnung stellen (bis 4 Wochen vor Sitzung)

    Beschlussfhigkeit:

  • wirksame Beschlsseeinfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder

  • nderung der Geschftsordnungmit 2/3-Mehrheit der anwesenden Mitglieder

Peter Lpmeier


Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppen

  • Arbeitsgruppe

    • Untergremium zu Beirat

    • bestimmter Aufgaben (z. B. Veranstaltungen, Projekte organisieren)

    • befristete und fachbezogenen

    • aus den Mitgliedern des LAK

  • Projektgruppe

    • dringenden Fllen

    • in Abstimmung zwischen Vorsitz und Geschftsfhrung

  • Bremer Netzwerk Arbeit und Gesundheit (AuGe)

    • dauerhafte Arbeitsgruppe

    • Aufgabe, regionale Arbeitsschutzthemen, Handlungsfelder, Projekte und Informationsbedarfe zu vernetzen

    • Geschftsfhrung: Arbeitnehmerkammer Bremen

Peter Lpmeier


Rolle des lak bremen m rahmen der gda

Rolle des LAK Bremen m Rahmen der GDA

Aufgaben des LAK:

......

Mitwirkung bei der Regionalisierung der

Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie im Land Bremen

Prambel:

...... sowie die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie im

Land Bremen untersttzt

Peter Lpmeier


Pr ventionsaufgaben der dguv landesverb nde

Prventionsaufgaben der DGUV-Landesverbnde:

  • Aufgaben in der Prvention, insb. Umsetzung der GDA sowie die Koordinierung in den Gemeinsamen Landesbezogenen Stellen (GLS)

  • Neue Basisstrukturen bei den Landesverbnden in der Exekutive: Je ein Lenkungsausschuss, in dem alle an den LV angeschlossenen UVT vertreten sind

  • Besetzung der Lenkungsausschsse: Landesdirektoren (Leiter), LV-Prventionsleiter, je angeschlossenem UVT ein mandatierter Vertreter, Vertreter des SB Prvention

  • Besetzung GLS: Landesdirektor und LV-Prventionsleiter

Neue Strukturen der Landesverbnde:

Peter Lpmeier


Peter l pmeier bghw oktober 2009

Landesdirektor (LD)

(nebenamtlich)

Prventionsleiter (PL) des LV(nebenamtlich)

Koordinator Prvention(hauptamtlich, untersttzt den PL und den LD)

  • Lenkungsausschuss

  • DGUV (Stabsbereich Prvention)

  • Landesdirektor

  • Prventionsleiter

  • je ein mandatierter Vertreter aller in der jeweiligen Region ttigen Unfallversicherungstrger

Gemeinsame Landesbezogene Stelle (GLS)

Peter Lpmeier


Peter l pmeier bghw oktober 2009

Gemeinsame landesbezogene Stellen und fr den Arbeitsschutz zustndige Stellen der Lnder schlieen Umsetzungsvereinbarungen auf Lnderebene, in denen sich die Vereinbarungspartner verpflichten,die im Rahmen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategievon der Nationalen Arbeitsschutzkonferenz festgelegten Arbeitsschutzziele in den vorrangigen Handlungsfeldern mit hieraus abgeleiteten Arbeitsprogrammen gemeinsamumzusetzen.

Peter Lpmeier


Peter l pmeier bghw oktober 2009

LAK ist deutlich breiter aufgestellt, neben den eigentlichen Trgern der GDA, z.B. Sozialpartner, Betriebsrzte, Verbnde der Sicherheitsfachkrfte, Kammern

Die Mitwirkung und Untersttzung dieser Akteure ist notwendig

  • Aufgabe des LAK im Rahmen der GDA ist es also eine Plattformund Struktur in der Region zu bieten, um

  • fr die Beteiligung aller Akteure an den GDA-Arbeitsprogrammen auf Landesebene breit zu werben,

  • ber die GDA-Arbeitsprogramme auf Landesebene gezielt zu informieren,

  • mgliche Aktivitten der Mitglieder des LAK zur Untersttzung der GDA-Arbeitsprogramme zu koordinieren

  • ..........

L

Peter Lpmeier


Ihnen vielen dank f r ihre aufmerksamkeit

...Ihnen vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit!

Peter Lpmeier


  • Login