Über uns
Download
1 / 2

Von Kennern liebevoll - PowerPoint PPT Presentation


  • 339 Views
  • Updated On :

Über uns 10 gute Gründe Kunden werben Kunden InMotion Das Neueste... Maske International. Ein Highlight der INMOTION Juli 2006 . Von Kennern liebevoll „Vette” genannt. Chevrolet Corvette (1959): Ein wunderschöner Roadster. Der einzig „wahre” amerikanische Sportwagen:

Related searches for Von Kennern liebevoll

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Von Kennern liebevoll ' - Pat_Xavi


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Slide1 l.jpg

  • Über uns

  • 10 gute Gründe

  • Kunden werben Kunden

  • InMotion

    • Das Neueste...

  • Maske International

Ein Highlight der INMOTION Juli 2006

Von Kennern liebevoll „Vette” genannt

Chevrolet Corvette (1959): Ein wunderschöner Roadster.

Der einzig „wahre” amerikanische Sportwagen:

Sie ist so amerikanisch wie Hollywood, Baseball und Barbecue. Die Corvette ist der Blech gewordene amerikanische Traum. Die Geschichte des Super-Sportwagens begann in den 50er-Jahren. Kleine sportliche Zweisitzer waren damals eine britische Domäne: Viele in Europa stationierte US-Soldaten schwärmten vom Jaguar oder dem MG-Roadster. In Amerika konnten sich nur wenige diesen Luxus leisten.

So etwas musste sich doch auch in Amerika herstellen lassen! Gerade die 50er-Jahre waren eine Zeit des Patriotismus, man kaufte bevrzugt im eigenen Land hergestellte Produkte – und nichts konnte dem Status abträglicher sein, als in einem altmodischen Wagen gesehen zu werden. In vielen Fällen musste es das Nonplusultra sein: Ein schickes Cabriolet, natürlich angepasst an amerikanische Fahr- und Komfortgewohnheiten, stand für Spaß, Freiheit und Luxus. Chevrolet-Ingenieure legten sich ins Zeug, und im Januar 1953 wurde die erste Corvette von General Motors auf der „Motorama” im New Yorker Waldorf-Astoria der staunenden Öffentlichkeit als so genanntes „Dream-Car” präsentiert.

Der niedrige offene Zweisitzer mit außergewöhnlicher Karosserie aus Fiberglas (Stahl wurde in den USA rationiert wegen des Korea-Krieges) stieß auf reges Publikums-Interesse. Zu Beginn recht bescheiden in der Motorisierung und nur in der Farbe „Polo White” zusammen mit rotem Vinyl-Interieur erhältlich, avancierte die „Vette”, wie sie liebevoll von Kennern genannt wird, schnell zum Kultauto der amerikanischen Sportwagenklasse. Auf den damals üblichen Chromzierrat sowie überdimensionale Heckflossen wurde bei der Corvette zugunsten elegant gezeichneter Linien bewusst verzichtet. Das attraktive Design mit Steinschlaggittern und Kühlergrill mit typisch bissigem „Haifisch-Maul” wurde jedes Jahr einem aktuellen Facelifting unterzogen.


Slide2 l.jpg

Das 59er-Modell gilt als eine der schönsten Corvettes überhaupt. Die vorderen Doppelscheinwerfer

und der breite Chromgrill machten aus dem kleinen Roadster einen attraktiven Sportwagen unter dessen Haube ein durchzugsstarker V8 Motor mit 4,3 Litern Hubraum und 195 PS rumorte.

Die Zweifarblackierung mit farblich abgesetzten Seitenflächen unterstrich die elegante Einbuchtung

in der Seitenlinie. Unbestritten hat dieses Auto den Sportwagenmarkt revolutioniert, als „erster Traumwagen, das Wirklichkeit wurde”, und als Teil einer amerikanischen Kultur, die bis heute mit der Marke Chevrolet Corvette in rassiger Schönheit fortgeführt wird.


ad